Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 07.03.2008 - 18 B 40/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,7787
OVG Nordrhein-Westfalen, 07.03.2008 - 18 B 40/08 (https://dejure.org/2008,7787)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07.03.2008 - 18 B 40/08 (https://dejure.org/2008,7787)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07. März 2008 - 18 B 40/08 (https://dejure.org/2008,7787)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7787) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Abschiebung Duldung örtliche Zuständigkeit Einreise Eheschließung Aufenthaltstitel

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Örtliche Zuständigkeit der Ausländerbehörde für die Erteilung einer Duldung bzw. eines Bleiberechts des Ausländers; Zuweisungsentscheidung nach rechtskräftiger oder bestandskräftiger Beendigung des Asylverfahrens; Antrag auf Erteilung einer Duldung bei der zuständigen ...

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AufenthG § 60 a Abs. 2; OBG NW § 4 Abs. 1; AsylVfG § 50 Abs. 4; AsylVfG § 50 Abs. 5; GG Art. 6; AufenthG § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 1; AufenthG § 5 Abs. 2 S. 1 Nr. 1; AufenthV § 39 Nr. 5; VwGO § 123 Abs. 1
    D (A), abgelehnte Asylbewerber, Duldung, Ausländerbehörde, Zuständigkeit, örtliche Zuständigkeit, räumliche Beschränkung, Zuweisung, Erledigung, Abschiebungshindernis, inlandsbezogene Vollstreckungshindernisse, Schutz von Ehe und Familie, Deutschverheiratung, ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Düsseldorf - 22 L 1728/07
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.03.2008 - 18 B 40/08
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.04.2010 - 18 B 180/10

    Verpflichtung zur Ausreise zum Zweck der Nachholung eines Visumverfahrens

    Ob insoweit in Änderung der bisherigen Senatsrechtsprechung, vgl. hierzu Senatsbeschluss vom 7. März 2008 18 B 40/08 - (maßgebend ist der Zeitpunkt der Antragstellung); so auch VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 5. März 2008 - 11 S 378/08 -, juris, ebenso maßgeblich auf den Zeitpunkt der letzten Behördenentscheidung bzw. den Zeitpunkt der mündlichen Verhandlung abzustellen ist, so auch OVG NRW, Beschluss vom 14. März 2007 19 B 2225/06 -, kann vorliegend offen bleiben, denn die Abschiebung des Antragstellers ist im Sinne des § 60a Abs. 2 AufenthG zu keinem Zeitpunkt ausgesetzt gewesen.
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 12.12.2011 - L 20 AY 4/11

    Sozialhilfe

    In diesem Sinne habe auch das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen mit Beschluss vom 07.03.2008 (18 B 40/08) entschieden, dass eine Zuweisungsentscheidung auch nach rechts- oder bestandskräftiger Beendigung des Asylverfahrens so lange wirksam bleibe, bis der Ausländer ausgereist sei oder die Ausländerbehörde ihm einen Aufenthalt aus asylverfahrensunabhängigen Gründen ermögliche.
  • VG Düsseldorf, 19.11.2020 - 8 K 5232/19

    Unionsrecht; Ausweisungsinteresse; generalpräventives Ausweisungsinteresse;

    Denn § 5 Abs. 2 AufenthG ist nicht anwendbar, weil die Klägerin gemäß § 39 Satz 1 AufenthV berechtigt ist, die Aufenthaltserlaubnis vom Inland aus zu beantragen, zur Unanwendbarkeit von § 5 Abs. 2 Satz 1 AufenthG in den Fällen der §§ 39 bis 41 AufenthV: OVG NRW, Beschluss vom 7. März 2008 - 18 B 40/08 -, Rn. 20, m.w.N. auf OVG NRW, Beschluss vom 21. Dezember 2007 -18 B 1535/07 -, Ls. 1, Rn. 7, jeweils unter: nrwe.de.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.12.2011 - 18 B 910/11

    Herleitung von sicherungsfähigen Rechtspositionen im Abschiebungsschutzverfahren

    Der nunmehr auch vom Senat für die Prüfung der Voraussetzungen des § 39 Nr. 5 AufenthV für maßgeblich erachtete Zeitpunkt, vgl. noch auf den Zeitpunkt der Antragstellung abstellend Senatsbeschluss vom 7. März 2008 - 18 B 40/08 - , juris, Rdnr. 23 -, offen gelassen Senatsbeschluss vom 30. April 2010 - 18 B 180/10 -, juris, Rdnr. 42, entspricht im Übrigen dem allgemeinen Grundsatz, wonach es hinsichtlich der Frage, ob der Aufenthaltstitel schon aus Rechtsgründen zu versagen ist, vorbehaltlich einer hier nicht ersichtlichen anderweitigen materiell-rechtlichen Regelung grundsätzlich auf die Sach- und Rechtslage im Zeitpunkt der gerichtlichen Entscheidung ankommt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.03.2010 - 18 B 1702/09

    Einfluss der Erteilung einer asylverfahrensunabhängigen Duldung auf den

    vgl. BVerwG, Urteile vom 31. März 1992 9 C 155.90 , NVwZ 1993, 276, und vom 21. November 1989 9 C 28.89 , NVwZ 1990, 673, OVG NRW, Beschlüsse vom 7. März 2008 18 B 40/08 u.a. , vom 29. November 2005 19 B 2364/03 , InfAuslR 2006, 64, und vom 9. Dezember 2004 16 A 3606/03 .
  • VG Düsseldorf, 31.05.2012 - 7 L 803/12

    Anforderungen an die Glaubhaftmachung eines Anspruchs auf vorübergehende

    OVG NRW, Beschluss vom 7. März 2008 - 18 B 40/08 -, NRWE, Rz. 15ff.

    OVG NRW, Beschluss vom 21. Dezember 2007, - 18 B 1535/07 - , NRWE; zur Sicherungsfähigkeit dieser Privilegierung im einstweiligen Rechtsschutz nach § 123 Abs. 1 VwGO: OVG NRW, Beschluss vom 7. März 2008, - 18 B 40/08 -, NRWE.

    der spätere Wegfall (nach Stellung des Antrages auf Erteilung der Aufenthaltserlaubnis etwa durch Eintritt einer auflösenden Bedingung) ist insoweit ohne Belang: OVG NRW, Beschluss vom 7. März 2008, - 18 B 40/08 -, NRWE.

  • SG Aachen, 22.10.2010 - S 19 AY 14/09

    SonstigeAngelegenheiten

    Denn eine erteilte Zuweisungsentscheidung wird durch Ausreise des Ausländers unwirksam (OVG Münster, Beschluss vom 07.03.2008, 18 B 40/08 = juris, Rdnr. 10 mit zahlreichen Nachweisen; noch enger LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12.01.2006, L 20 B 11/05 AY ER = juris, Rdnr. 15: Zuweisungsentscheidung erledigt sich bereits nach rechtskräftigem Abschluss des Asylverfahrens; ähnlich Wahrendorf, a.a.O., § 10a AsylbLG Rdnr. 9; a.A. LSG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 12.05.2010, L 15 AY 2/10 B ER = juris, Rdnr. 14).
  • VG Saarlouis, 16.01.2013 - 5 K 999/11

    Asylrechtliche Auflage über die Wohnsitznahme in einer Gemeinschaftsunterkunft

    So auch VG des Saarlandes, Urteil vom 22.10.2010, a.a.O. unter Verweis auf OVG Münster, Beschlüsse vom 07.01.2004 - 17 A 5234/00 -, vom 07.03.2008 - 18 B 40/08 - und vom 10.03.2010 - 18 B 1702/09 -, jeweils zit. nach juris; Marx, Kommentar zum AsylVfG, 5. Auflage, § 50 AsylVfG, Rdnr. 54.
  • VG Aachen, 08.10.2010 - 8 L 99/10
    Die Antragstellerin ist zunächst nicht bereits nach Maßgabe der aufgrund von § 99 AufenthG erlassenen Spezialregelung des § 39 AufenthV, der eine Ausnahme vom Visumerfordernis des § 5 Abs. 2 Satz 1 AufenhG enthält, vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 7. März 2008 - 18 B 40/08 - und vom 21. Dezember 2007 - 18 B 1535/07 -, beide juris, berechtigt, die Aufenthaltserlaubnis nach der Einreise im Bundesgebiet einzuholen.
  • VG Saarlouis, 22.10.2010 - 2 K 1824/09

    Verpflichtung eines abgelehnten Asylbewerbers, der eine Gemeinschaftsunterkunft

    allgemein OVG Münster, Beschlüsse vom 07.01.2004 -17 A 5234/00-, vom 07.03.2008 -18 B 40/08- und vom 10.03.2010 -18 B 1702/09-, jeweils juris; Marx, Kommentar zum AsylVfG, 5. Auflage, § 50 AsylVfG, Rdnr. 54.
  • VG Münster, 28.06.2012 - 8 L 256/12

    Ausländerbehörde, Abschiebung, Wohnsitz, örtliche Zuständigkeit, räumliche

  • VG Aachen, 13.08.2010 - 8 L 197/10
  • SG Aachen, 17.06.2011 - S 19 AY 27/10

    Sonstige Angelegenheiten

  • VG Münster, 31.03.2008 - 8 L 223/08

    Vorliegen einer hinreichenden Grundlage in einer vorhandenen

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht