Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 07.05.1999 - 18 B 732/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,6094
OVG Nordrhein-Westfalen, 07.05.1999 - 18 B 732/99 (https://dejure.org/1999,6094)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07.05.1999 - 18 B 732/99 (https://dejure.org/1999,6094)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07. Mai 1999 - 18 B 732/99 (https://dejure.org/1999,6094)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,6094) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Aufenthaltsgenehmigung; Antrag; Sechsmonatiger Aufenthalt; Lückenloser rechtmäßiger Aufenthalt

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.01.2005 - 18 B 915/04

    Wirkung verspätete Antragstellung Ausreisepflicht Vollziehbarkeit

    dazu BVerwG, Urteil vom 3.6.1997 - 1 C 7.96 -, InfAuslR 1997, 391 (394); vgl. auch OVG NRW, Beschlüsse vom 24.9.1992 - 18 B 3863/92-, vom 20.5.1996 - 18 B 424/95- und vom 7.5.1999 - 1 B 732/99 -, InfAuslR 1999, 451,.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.11.2000 - 18 B 1627/00

    Eigenständiges Aufenthaltsrecht des Ehegatten; Auslegung des Begriffs "seit

    vgl. hierzu Senatsbeschluss vom 7. Mai 1999 - 18 B 732/99 -, InfAuslR 1999, 451 = AuAS 1999, 208.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.06.2004 - 18 B 596/04

    Anspruch auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung

    Die von ihm am 30. Januar und 6. Mai 2002 gestellten Anträge auf Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis hatten eine Fiktionswirkung im Sinne des § 69 Abs. 3 AuslG nicht ausgelöst, weil der Antragsteller sich in dem maßgeblichen Zeitpunkt der Antragstellung - vgl. BVerwG, Urteil vom 3. Juni 1997 - 1 C 7.96 -, InfAuslR 1997, 391 (394); vgl. auch Senatsbeschlüsse vom 24. September 1992 - 18 B 3863/92 -, vom 20. Mai 1996 - 18 B 424/95 - und vom 7. Mai 1999 - 18 B 732/99 -, InfAuslR 1999, 451 - nicht rechtmäßig im Sinne des § 69 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 AuslG im Bundesgebiet aufhielt.
  • OVG Hamburg, 10.10.2000 - 3 Bs 289/00

    Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes gegen die Ablehnung eines Antrags auf

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.10.1999 - 18 B 1381/99

    Einstweiliger Rechtsschutz gegen Versagung der Verlängerung einer

    vgl. Senatsbeschluß vom 7. Mai 1999 - 18 B 732/99 -.
  • VG Düsseldorf, 24.01.2011 - 27 L 1633/10

    Drittstaat Kurzaufenthalt Visum Sichtvermerk Fiktion Eheschließung

    24 vgl. zum Rückgriff auf die Bestimmungen des BGB zur Fristberechnung im vorliegenden Zusammenhang: Zeitler, HTK-AuslR / § 15 AufenthV / Kurzaufenthalt 12/2009 Nr. 4.1; Westphal/Stoppa, Änderungen im Ausländerrecht durch die 9. Verordnung zur Änderung der Durchführungsverordnung zum Ausländergesetz, NVwZ 1999, 1280 (1281); vgl. in Bezug auf § 69 Abs. 3 Satz 1 AuslG auch OVG NRW, Beschluss vom 7. Mai 1999 - 18 B 732/99 -, juris (Rn. 12) - 25.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.09.2006 - 18 B 2085/06

    Gericht der Hauptsache einstweilige Anordnung Zuständigkeit

    vgl. zu derartigen Fallkonstellationen BVerwG, Urteil vom 3. Juni 1997 - 1 C 7.96 -, InfAuslR 1997, 391 (394); auch Senatsbeschlüsse vom 24. September 1992 - 18 B 3863/92 -, vom 20. Mai 1996 - 18 B 424/95 - und vom 7. Mai 1999 - 18 B 732/99 -, InfAuslR 1999, 451.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.04.2006 - 18 B 528/06

    Fiktionswirkung Fortbestandsfiktion Aufenthaltstitel Geltungsdauer

    Dieser Verlängerungsantrag konnte eine Fiktionswirkung des erlaubten Aufenthalts nicht auslösen, weil der Antragsteller sich in dem maßgeblichen Zeitpunkt der Antragstellung - vgl. dazu BVerwG, Urteil vom 3. Juni 1997 - 1 C 7.96 -, InfAuslR 1997, 391 (394); vgl. auch Senatsbeschlüsse vom 24. September 1992 - 18 B 3863/92-, vom 20.Mai 1996 - 18 B 424/95 - und vom 7. Mai 1999 - 18 B 732/99 -, InfAuslR 1999, 451 - nicht rechtmäßig im Sinne des § 69 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 AuslG im Bundesgebiet aufhielt.
  • VG Aachen, 22.02.2006 - 3 L 839/05

    Voraussetzungen für eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis; Anordnung der

    Soweit sich der Antragsteller gegen die Versagung der Niederlassungserlaubnis bzw. Verlängerung seiner am 08. März 2004 bis zum 08. März 2005 erteilten Aufenthaltserlaubnis wendet, erweist sich der nach § 80 Abs. 5 VwGO gestellte Antrag auch als der zulässige Rechtsbehelf, weil den am 03. März 2005 gestellten Anträgen des Antragstellers die Fiktionswirkung des § 81 Abs. 4 des Gesetzes über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet (Aufenthaltsgesetz - AufenthG -) zukam, vgl. dazu auch Oberverwaltungsgericht des Landes Nordrhein- Westfalen (OVG NRW) Beschlüsse vom 1. Oktober 1999 - 18 B 1381/99 -, vom 7. Mai 1999 - 18 B 732/99 - und vom 22. Januar 1999 - 18 B 2568/98 - und der Widerspruch gegen die Ablehnung eines Antrages auf Erteilung oder Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis nach § 84 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG keine aufschiebende Wirkung hat.
  • VG Saarlouis, 17.06.2008 - 10 L 209/08

    Durchsetzung eines Bleiberechts mittels einstweiliger Anordnung

    So auch OVG Münster, Beschlüsse vom 30.8.2007, 18 B 1349/07, NVwZ 2008, 232 und vom 20.4.1999, 18 B 1338/97, InfAuslR 1999, 451, jeweils zitiert nach juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht