Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 07.11.2012 - 1 B 849/12   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,33972
OVG Nordrhein-Westfalen, 07.11.2012 - 1 B 849/12 (https://dejure.org/2012,33972)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07.11.2012 - 1 B 849/12 (https://dejure.org/2012,33972)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07. November 2012 - 1 B 849/12 (https://dejure.org/2012,33972)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,33972) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Vivento Zuweisung Betriebsrat örtlicher Betriebsrat Gesamtbetriebsrat

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    PostPersRG § 28 Abs. 2 Satz1 Halbsatz1; PostPersRG § 4 Abs. 4; PostPersRG § 32 Abs. 2; BetrVG § 50 Abs. 1 Satz1 Halbsatz1; VwVfG § 37 Abs. 1
    Vivento Zuweisung Betriebsrat örtlicher Betriebsrat Gesamtbetriebsrat

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die Bestimmtheit einer Zuweisungsverfügung nach § 4 Abs. 4 S. 2 und 3 PostPersRG

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Vivento; Zuweisung; Betriebsrat; örtlicher Betriebsrat; Gesamtbetriebsrat

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.03.2013 - 1 B 28/13

    Anspruch eines Beamten auf Verlängerung eines nach § 13 Abs. 1 SUrlV bewilligten

    Abgesehen davon betrifft diese Norm ausweislich ihres eindeutigen Wortlauts ("zugewiesen sind") und auch mit Blick auf den klaren Regelungsgehalt des Halbsatzes 2 (s.u.) lediglich Fälle der Beteiligung des Betriebsrats bei solchen Entscheidungen und Maßnahmen, welche dem Beamten gegenüber nach dessen bereits erfolgter Zuweisung ergehen, vgl. schon den Senatsbeschluss vom 7. November 2012 - 1 B 849/12 -, juris, Rn. 7 f., = NRWE, m.w.N.

    vgl. auch insoweit schon den Senatsbeschluss vom 7. November 2012 - 1 B 849/12 -, juris, Rn. 7 f., = NRWE, m.w.N.; ferner Senatsbeschluss vom 8. Dezember 2011 - 1 A 2258/11 -, n.v., BA Seite 5 zum Fall einer erstmaligen Zuweisung: "Erforderlich ist insoweit ( allenfalls ), den Betriebsrat des aufnehmenden Betriebes über die Zuweisung zu unterrichten und ihm Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben (vgl. § 28 Abs. 2 Satz 1 Halbsatz 2 PostPersRG)", Hervorhebung durch das vorliegend beschließende Gericht.

    vgl. den Senatsbeschluss vom 7. November 2012- 1 B 849/12 -, juris, Rn. 17, = NRWE, und Bayerischer VGH, Beschlüsse vom 12. Oktober 2010- 6 CS 10.1850 -, juris, Rn. 20, und vom 9. August 2011 - 6 CS 11.1405 -, juris, Rn. 20.

    vgl. den Senatsbeschluss vom 7. November 2012- 1 B 849/12 -, juris, Rn. 19, = NRWE.

  • VGH Baden-Württemberg, 20.06.2017 - 4 S 869/17

    Zuweisung eines Telekom-Beamten; pflegebedürftige Angehörige

    Gemeint ist der für diejenige Organisationseinheit zuständige Betriebsrat, welcher der Beamte vor der beabsichtigten Zuweisung zugeordnet ist, also der Betriebsrat des abgebenden Unternehmens, nicht etwa der Gesamt- oder Konzernbetriebsrat (vgl. OVG Nordrhein.-Westfalen, Beschluss vom 07.11.2012 - 1 B 849/12 -. Juris Rn. 10; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 020.1.2013 - 5 ME 187/12 - Juris Rn. 9 ff.).

    Im Übrigen steht einer Zuweisungsentscheidung eines beschäftigungslosen Beamten (zumindest) nicht (grundsätzlich) entgegen, dass unter dem Gesichtspunkt der Verhältnismäßigkeit oder dem (nicht der Beurteilung des Betroffenen, sondern letztlich der Organisationshoheit des Dienstherrn unterliegenden) Aspekt bestmöglichen Personaleinsatzes ggf. auch andere noch beschäftigungslose Beamte insoweit zugewiesen werden könnten (OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12.03.2013 - 1 B 28/13 -, Juris Rn. 19 ff.; Beschluss vom 07.11.2012 - 1 B 849/12 -, Juris Rn. 27 m.w.N.).

  • VGH Bayern, 23.03.2017 - 6 B 16.1627

    Abgewiesene Klage in beamtenrechtlicher Streitigkeit

    Gemeint ist der für diejenige Organisationseinheit zuständige Betriebsrat, welcher der Beamte vor der beabsichtigten Zuweisung zugeordnet ist, also der Betriebsrat des abgebenden Unternehmens, nicht etwa der Gesamt- oder Konzernbetriebsrat (vgl. OVG NW, B.v. 7.11.2012 - 1 B 849/12 - juris Rn. 10; NdsOVG, B.v. 2.1.2013 - 5 ME 187/12 - juris Rn. 9 ff.).

    Sie erfasst ihrem eindeutigen Wortlaut nach nur solche Entscheidungen und Maßnahmen, die nach einer Zuweisung ergehen, nicht aber die Zuweisung selbst (OVG NW, B.v. 7.11.2012 - 1 B 849/12 - juris Rn. 11; NdsOVG, B.v. 2.1.2013 - 5 ME 187/12 - juris Rn. 7).

  • VG Minden, 15.12.2014 - 10 K 1170/14

    Befugnis der Deutschen Telekom AG zur Zuweisung der bei ihr beschäftigten

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 9. September 2013 - 1 B 748/13 -, und vom 7. November 2012 - 1 B 849/12 -, beide abrufbar über juris.

    vgl. zum Ganzen: OVG NRW, Beschlüsse, vom 11. April 2013 - 1 A 2775/12 -, vom 7. November 2012 - 1 B 849/12 -, vom 8. November 2011- 1 B 829/11 -, vom 18. Juli 2011 - 1 B 452/11 -, vom 4. Juli 2011- 1 B 96/11 - und vom 17. Juni 2011 - 1 B 258/11 -, Bayer. VGH, Urteil vom 19. Juni 2012 - 6 BV 11.2713 -, VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 28. Februar 2012 - 4 S 33/12 -, sämtlich abrufbar über juris.

  • OVG Bremen, 08.05.2013 - 2 B 214/12

    Amtsangemessenheit einer Tätigkeit als Referentin Managementsupport für eine

    Mit der weit überwiegenden obergerichtlichen Rechtsprechung geht der Senat davon aus, dass durch eine detailreiche Beschreibung des Tätigkeitsfeldes eine nachvollziehbare Festlegung des Rahmens des Aufgabenspektrums erfolgen kann (OVG NW, Beschl. vom 07.11.2012 - 1 B 849/12 - und vom 17.06.2011 - 1 B 258/11 - NdsOVG, Beschl. vom 22.12.2011 - 5 ME 359/11 - BayVGH, Beschl. vom 09.08.2011 - 6 CS 11.1405 - "Referent(in) Managementsupport"; OVG NW, Beschl. vom 28.12.2011 - 1 B 1044/11 - 22.07.2011 - 1 B 629/11 und 20.10.2011 - 1 B 1084/11 - NdsOVG, Beschl. vom 18.05.2011 - 5 ME 5/11 und 5 ME 81/11 - "Sachbearbeiter(in) Backoffice"; OVG NW, Beschl. vom 18.10.2011 - 1 B 605/11 - "Sachbearbeiter Projektmanagement"; NdsOVG, Beschl. vom 18.05.2011 - 5 ME 38/11 - "Senior Experte"; NdsOVG, Beschl. vom 01.09.2011 - 5 ME 179/11 - "Referent Masterplanung Zugangsnetz"; NdsOVG, Beschl. vom 18.05.2011 - 5 ME 321/10 - "Projektmanager"; BayVGH, Beschl. v. 20.12.2011 - 6 ZB 11.394 - vom 09.12.2011 - 6 ZB 11.396 - vom 02.08.2011 - 6 ZB 11.197 -"Service Center Agent" und "Service Center Agent Backoffice/Frontoffice" - sämtlich zit. nach [...]).

    Davon ausgehend kann der Senat nicht feststellen, dass sich die Bewertung des der Antragstellerin zugewiesenen Dienstpostens als eine der BesGr A 11 entsprechende Tätigkeit als Missbrauch der organisatorischen Gestaltungsfreiheit der DTAG darstellt (vgl. für einen Referenten Managementsupport ebenso: OVG NW, Beschl. vom 07.11.2012 - 1 B 849/12 - vom 17.06.2011 - 1 B 258/11 und 1 B 277/11 - [...]; HessVGH, Beschl. vom 23.03.2012 - 1 B 858/12 (nicht veröff.); für die Zuweisung anderer Funktionen die unter 1. a) zit. Beschlüsse sowie: OVG NW, Beschl vom 17.02.2012 - 1 B 49/12 - vom 13.10.2011 - 1 B 770/11 - BayVGH, Beschl. vom 01.03.2012 - 6 CS 12.50 - VGH BW, Beschl. vom 28.02.2012 - 4 S 33712 - HambOVG, Beschl. vom 29.06.2011 - 1 Bs 35/11 - OVG RP, Beschl. vom 09.02.2011 - 10 B 11312/10 - a. A.: OVG Bln.-Bbg., Beschl. vom 05.07.2011 - 6 S 12.11.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2018 - 1 B 1078/18

    Maßgeblichkeit der Sachlage und Rechtslage im Zeitpunkt der letzten

    Dazu allgemein: OVG NRW, Beschluss vom 7. November 2012 - 1 B 849/12 -, juris, Rn. 10 ff., Bay. VGH, Beschluss vom 23. März 2017- 6 B 16.1627 -, juris, Rn. 20, und Lenders/Weber, PostPersRG, 3. Aufl. 2016, § 28 Rn. 43 ("Beteiligung des abgebenden BR", d. h. des Betriebsrats "Civil Servant / Social Matters / H&S").
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.09.2014 - 1 B 1001/14

    Zuweisung; VCS GmbH; Anordnung des Sofortvollzugs; Vollziehungsanordnung;

    Ständige Rechtsprechung des Senats, vgl. etwa die Senatsbeschlüsse vom 20. Juni 2013 - 1 B 546/13 -, BA S. 3 f., n.v., m.w.N., und vom 7. November 2012- 1 B 849/12 -, juris, Rn. 24 = NRWE.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.11.2014 - 1 A 2515/12

    Beteiligung des Betriebsrats bei Entscheidungen über Beamte ohne eigenen

    vgl. Nds. OVG, Beschluss vom 2. Januar 2013- 5 ME 187/12 -, juris, Rn. 10 ff.; OVG NRW, Beschluss vom 7. November 2012 - 1 B 849/12 -, juris, Rn. 11 ff.
  • OVG Niedersachsen, 02.01.2013 - 5 ME 187/12

    Zuweisung einer Tätigkeit gemäß § 4 PostPersRG

    Die Vorschrift erfasst mithin nur solche Entscheidungen und Maßnahmen, die nach einer Zuweisung ergehen (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 7.11.2012 - 1 B 849/12 -, juris Rn. 7).
  • VG Berlin, 23.04.2013 - 5 L 443.12

    Beschäftigung von Beamten der Post

    Die einem bislang beschäftigungslosen Beamten wie der Antragstellerin individuell zumutbare und auch sonst rechtmäßige Zuweisung ist vielmehr rechtlich alternativlos und wird nicht dadurch in Frage gestellt, dass anstelle des betroffenen Beamten eventuell noch weitere Beamte des Personalüberhangs für die in Rede stehende Zuweisung in Betracht kämen (vgl. OVG Münster, Beschluss vom 7. November 2012 - 1 B 849/12 - Juris Rn. 19).
  • VGH Bayern, 08.01.2013 - 6 C 11.180

    Beamtenrecht; Zuweisung; Eilverfahren; Streitwert

  • VG Berlin, 26.11.2014 - 7 K 260.13

    Klage gegen Zuweisung zur Telekom Deutschland GmbH

  • VG Berlin, 14.01.2014 - 28 L 201.13

    Zuweisung eines freigestellten Beamten; Auswahlentscheidung unter Freigestellten;

  • VG Berlin, 20.08.2013 - 5 K 273.11

    Zuweisungsverfügung nach § 4 Abs. 4 Satz 2 PostPersRG; Beschäftigte der früheren

  • VG Berlin, 24.07.2014 - 5 L 27.14

    Dauerhafte Zuweisung einer Tätigkeit

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht