Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 08.01.2002 - 19 A 1847/00.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,16326
OVG Nordrhein-Westfalen, 08.01.2002 - 19 A 1847/00.A (https://dejure.org/2002,16326)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08.01.2002 - 19 A 1847/00.A (https://dejure.org/2002,16326)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08. Januar 2002 - 19 A 1847/00.A (https://dejure.org/2002,16326)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,16326) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen der Zulassung der Berufung in einem asylverfahrensrechtlichen Gerichtsverfahren; Anforderungen an die Substantiierung klärungsbedürftiger Zweifel an der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts hinsichtlich der asylrechtlichen Qualifizierung der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Minden - 10 K 1449/97
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.01.2002 - 19 A 1847/00.A
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Aachen, 26.08.2004 - 7 K 2050/02

    Eritrea, Äthiopien, Tigrina, Staatsangehörigkeit, Familienangehörige, Ehemann,

    Schließlich bedarf des politischen Asyls nicht, wer durch eigenes zumutbares Verhalten die Gefahr politischer Verfolgung abwenden könnte, vgl. zu diesem Rechtssatz BVerwG, Urteil vom 03. November 1992 - 9 C 21.92 -, BVerwGE 91, 150; OVG NRW, Beschluss vom 08. Januar 2002 - 19 A 1847/00.A -.

    Betrifft die Ausgrenzung eigene Staatsangehörige, ist eine auf derartige unveräußerliche Merkmale zielende Verfolgungsabsicht regelmäßig anzunehmen, vgl. BVerwG, Urteile vom 24. Oktober 1995 - 9 C 3.95 -, DVBl. 1996, 205; vom 24. Oktober 1995 - 9 C 75.95 -, InfAuslR 1996, 225; vom 12. Februar 1985 - 9 C 45.84 - vom 15. Oktober 1985 - 9 C 30.85 -, NVwZ 1986, 759; Beschluss vom 30. April 1997 - 9 B 11.97 -, DVBl. 1997, 912; OVG NRW, Beschluss vom 08. Januar 2002 - 19 A 1847/00.A -.

    Demgemäß geht die Rechtsprechung davon aus, dass für den Erwerb der eritreischen Staatsangehörigkeit die Durchführung eines Verfahrens bei den eritreischen Behörden erforderlich ist, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 8. Januar 2002 - 19 A 1847/00.A - VG Aachen, Urteil vom 16. April 2004 - 7 K 2075/02.A - VG Minden, Urteil vom 16. Februar 2000 - 10 K 1449/97.A -.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht