Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 08.06.2005 - 8 A 262/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,3369
OVG Nordrhein-Westfalen, 08.06.2005 - 8 A 262/05 (https://dejure.org/2005,3369)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08.06.2005 - 8 A 262/05 (https://dejure.org/2005,3369)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08. Juni 2005 - 8 A 262/05 (https://dejure.org/2005,3369)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,3369) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Umweltrecht - Naturschutzrecht auf Bahngelände

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Natur- und Landschaftsschutz gilt auch an Bahngleisen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Ermächtigung des Bundesgesetzgebers zur abweichenden Regelung von Verwaltungszuständigkeiten für den Vollzug von Landesgesetzen ; Kompetenz des Eisenbahn-Bundesamtes zur Vollziehung landesrechtlicher Vorschriften gegenüber Eisenbahnen des Bundes ; Geltung der ...

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Natur- und Landschaftsschutz gilt auch an Bahngleisen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2005, 1396 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 09.12.2010 - 3 StR 312/10

    Sonstige Stelle (behördenähnliche Institution; verlängerter Arm des Staates;

    Durch § 2 Abs. 4 Nr. 1 EBO (idF vom 27. Dezember 1993) werden dem Eisenbahn-Bundesamt zur Vereinheitlichung des Sicherheitsstandards (vgl. BTDrucks. 12/4609 (neu) S. 121) und zur ordnungsgemäßen Unterhaltung der Schienenwege, damit etwa auch zur Gewährleistung eines § 9 EBO entsprechenden Regellichtraumes durch Maßnahmen der Vegetationspflege (vgl. OVG NRW, Urteil vom 8. Juni 2005 - 8 A 262/05, Rn. 57, 101, insoweit teilweise in NuR 2005, 660 nicht abgedruckt) Weisungsbefugnisse eingeräumt, die über diejenigen einer Rechtsaufsichtsbehörde hinausgehen und fachaufsichtliche Komponenten enthalten (BVerwG, Beschluss vom 13. Oktober 1994 - 7 VR 10/94, NVwZ 1995, 379, 380).
  • VGH Baden-Württemberg, 30.06.2016 - 5 S 1984/15

    Untersagung eines Eisenbahnbetriebs aus Gründen des Naturschutzes - Zuständigkeit

    Dass dem Eisenbahn-Bundesamt der Vollzug von Landesrecht grundsätzlich verfassungsrechtlich verwehrt sein mag (vgl. OVG NW, Urt. v. 08.06.2005 - 8 A 262/05 -, NuR 2005, 660), führte in diesem Zusammenhang ohnehin nicht weiter, weil das Naturschutzrecht inzwischen weitgehend Bundesrecht ist.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.06.2005 - 8 A 3745/03

    Lagerung von Gefahrgut in einem Containerumschlagterminal des kombinierten

    Ob nach § 4 Abs. 2 AEG das Eisenbahn- Bundesamt auch für die Ausführung von Landesrecht zuständig ist, kann offen bleiben; vgl. OVG NRW, Urteil vom 8. Juni 2005 - 8 A 262/05 - (zur Veröffentlichung vorgesehen) einerseits, OVG Hamburg, Beschluss vom 6. Mai 1997 - OVG Bs III 42/97 -, NordÖR 1999, 36, andererseits.
  • VG Magdeburg, 03.03.2020 - 3 A 140/17

    Vorrangige Zuständigkeit des Eisenbahnrechts im Bereich der Gefahrenabwehr

    b.) Das Eisenbahnrecht und hier das AEG sind in den letzten Jahren gesetzgeberisch wiederholt angepasst worden: Nachdem das Bundesverwaltungsgericht in seinem Beschluss vom 13.10.1994 (7 VR 10.94; juris) zu Normen des Bundeseisenbahnverkehrsverwaltungsgesetzes und des AEG in der Ursprungsfassung des Eisenbahnneuordnungsgesetzes vom 27.12.1993 noch klarstellte, dass sich der Inhalt der Eisenbahnaufsicht insbesondere auf die Absicht des Gesetzgebers bezog, dem Eisenbahnbundesamt die hoheitliche Aufgaben zu übertragen, die zuvor von der Deutschen Bundesbahn sowie der Deutschen Reichsbahn selbst wahrgenommen wurden, ist der Gesetzgeber nach der grundlegenden Reform durch das 2. Gesetz zur Änderung eisenbahnrechtlicher Vorschriften vom 21.06.2002 und zuletzt in den Jahren 2016 bis 2019 tätig geworden (vgl. ausführlich: BVerwG, Urteil v. 25.10.2007, 3 C 51.06; OVG NRW, Urteil v. 08.06.2005, 8 A 262/05; alle juris).

    Eindeutig ist das Eisenbahnbundesamt demnach befugt, gegenüber der Deutschen Bahn durch Ordnungsverfügung etwa Vegetationsmaßnahmen durch Rückschnitt anzuordnen (OVG NRW, Urteil v. 08.06.2005, 8 A 262/05; juris) oder Hangsicherungsmaßnahmen auch durch Planfeststellung (vgl. § 18 AEG) durchzuführen (BVerwG, Urteil v. 23.09.2014, 7 C 14.13; juris) um so die Sicherheit der Bahnanlagen zu gewährleisten.

    Eine solche Nichtzuständigkeit wurde vom OVG NRW (Urteil v. 08.06.2005, 8 A 262/05; juris) bezüglich vermeintlicher Verstöße gegen natur- und landschaftsschutzrechtlicher Vorschriften durch die Bahn aufgrund von Baumfällarbeiten an der Eisenbahnstrecke außerhalb des sog. Regellichtraums und damit über das zur Unterhaltung der Betriebsanlagen notwendige Maß hinaus angenommen.

  • VG Arnsberg, 12.11.2008 - 1 K 792/07

    Landschaftsbild in der Wohnsiedlung? Lippstädter muss Ersatzanpflanzung für

    vgl. BVerwG, Urteil vom 27. September 1990 - 4 C 44.87 -, Entscheidungen des BVerwG (BVerwGE) 85, 348 (359) = Juris Rn. 35; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteil vom 8. Juni 2005 - 8 A 262/05 -, Juris Rn. 130 f. m.w.N.

    So ausdrücklich: OVG NRW, Urteil vom 8. Juni 2005 - 8 A 262/05 -, Juris Rn. 134.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.12.2016 - 10 A 1445/15

    Unterschutzstellung von Resten eines ehemaligen Kottens i.R.d. Denkmalschutzes;

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 8. Juni 2005 - 8 A 262/05 -, juris, Rn. 112, zum Verhältnis von eisenbahnrechtlicher Planfeststellung und Natur- und Landschaftsrecht.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.09.2011 - 10 A 2611/09

    Zulässigkeit der Eintragung des ortsfesten Bodendenkmals "Eisenzeitlicher

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 8. Juni 2005 8 A 262/05 , NuR 2005, 660, zum Verhältnis von eisenbahnrechtlicher Planfeststellung und Natur- und Landschaftsrecht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht