Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 08.08.2018 - 4 B 441/18   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,23853
OVG Nordrhein-Westfalen, 08.08.2018 - 4 B 441/18 (https://dejure.org/2018,23853)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08.08.2018 - 4 B 441/18 (https://dejure.org/2018,23853)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 08. August 2018 - 4 B 441/18 (https://dejure.org/2018,23853)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,23853) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de

    Erteilung einer vorläufigen Genehmigung zum Betrieb der Spielhalle bis zur Entscheidung über das Hauptsachverfahren

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erteilung einer vorläufigen Genehmigung zum Betrieb der Spielhalle bis zur Entscheidung über das Hauptsachverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Düsseldorf, 12.03.2019 - 3 K 18384/17

    Spielhallen-Auswahlverfahren in Viersen müssen wiederholt werden

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 8. August 2018 - 4 B 441/18 -, juris, Rn. 6.
  • VG Düsseldorf, 07.05.2019 - 3 K 7565/18

    Glücksspiel- und Verwaltungsgebührenrecht

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 8. August 2018 - 4 B 441/18 -, juris, Rn. 6.
  • VGH Bayern, 08.10.2018 - 11 CE 18.1531

    Einstweilige Anordnung, Medizinisch-psychologisches Gutachten, Ohne

    Dahinstehen kann daher, ob die Beschwerde dahin auszulegen ist, dass er im Gegensatz zu seinem erstinstanzlichen Eilantrag nunmehr eine umfassende Vorwegnahme der Hautsache beantragt hat und ob dies zulässig ist (OVG NW, B.v. 8.8.2018 - 4 B 441/18 - juris Rn. 12 f. m.w.N.; BayVGH, B.v. 3.3.2016 - 11 CE 16.129 - juris Rn. 17; B.v. 11.5.2010 - 11 CS 10.68 - juris Rn. 25; B.v. 9.6.2005 - 11 CS 05.478 - juris Rn. 41 f.; a.A. SächsOVG, B.v. 27.1.2017 - 5 B 287/16 - juris Rn. 2 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht