Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 09.09.2010 - 2 A 3182/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,1485
OVG Nordrhein-Westfalen, 09.09.2010 - 2 A 3182/08 (https://dejure.org/2010,1485)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 09.09.2010 - 2 A 3182/08 (https://dejure.org/2010,1485)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 09. September 2010 - 2 A 3182/08 (https://dejure.org/2010,1485)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,1485) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Erschließung entsprechend den Festsetzungen eines Bebauungsplans; Verdichtung der gemeindlichen Erschließungslast mit Rücksicht auf den Grundsatz von Treu und Glauben; Voraussetzungen für eine Enteignung zur bebauungsplankonformen wegemäßigen Erschließung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Erschließung entsprechend den Festsetzungen eines Bebauungsplans; Verdichtung der gemeindlichen Erschließungslast mit Rücksicht auf den Grundsatz von Treu und Glauben; Voraussetzungen für eine Enteignung zur bebauungsplankonformen wegemäßigen Erschließung ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verpflichtung zur Erschließung eines Grundstücks?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2010, 1565
  • DÖV 2011, 82
  • BauR 2011, 230
  • ZfBR 2011, 67
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.05.2013 - 2 D 37/12

    Größere Flexibilität als hinreichendes Argument einer Gemeinde für die

    vgl. dazu OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl 2010, 1565 = juris Rn. 79 ff., m. w. N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.09.2014 - 2 D 81/13

    Verstoß eines Bebauungsplans gegen das Abwägungsgebot im Hinblick auf die

    vgl. BVerwG, Urteile vom 3. Mai 1991 - 8 C 77.89 -, BVerwGE 88, 166 = NVwZ 1991, 1086 = juris Rn. 27 f., vom 21. Februar 1986 - 4 C 10.83 -, BRS 46 Nr. 106 = juris Rn. 17, vom 6. Februar 1985 - 8 C 44.84 -, BRS 44 Nr. 49 = juris Rn. 13, und vom 4. Oktober 1974 - IV C 59.72 -, NJW 1975, 402 = juris Rn. 34; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 77.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1993 - 8 C 46.91 -, BVerwGE 92, 8 = BRS 55 Nr. 106 = juris Rn. 27, vom 11. November 1987 - 8 C 4.86 -, BVerwGE 78, 266 = NVwZ 1988, 355 = juris Rn. 18, und vom 6. Februar 1985 - 8 C 44.84 -, BRS 43 Nr. 5 = juris Rn. 13, und vom 4. Oktober 1974 - IV C 59.72 -, NJW 1975, 402 = juris Rn. 34; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 79.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1993 - 8 C 46.91 -, BVerwGE 92, 8 = BRS 55 Nr. 106 = juris Rn. 28; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 81.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1993 - 8 C 46.91 -, BVerwGE 92, 8 = BRS 55 Nr. 106 = juris Rn. 29; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 83.

  • VG Koblenz, 17.03.2011 - 1 K 1253/10

    Untätigkeitsklage - Dreimonatsfrist; Erschließungsanspruch des Bauherrn

    Die Erschließung ist entsprechend der Zielsetzung des § 123 Abs. 2 BauGB dann gesichert, wenn nach objektiven Kriterien erwartet werden kann, dass die Erschließungsanlagen bis zur Fertigstellung der anzuschließenden baulichen Anlagen benutzbar sind (BVerwG, Urteil vom 10. September 1976 - IV C 5.76 - juris, Rn. 27; BVerwG, Urteil vom 11. November 1987 - 8 C 4.86 - juris, Rn. 14; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 - juris, Rn. 58 ff.).

    Der Bauantragsteller muss auch aus prozessökonomischen Gründen zuvor kein weiteres, auf Feststellung der Erschließungspflicht oder Vornahme der Erschließungsmaßnahmen gerichtetes Verfahren betreiben, in dem zunächst die Frage der gemeindlichen Erschließungspflicht als Voraussetzung einer gesicherten Erschließung für den Zeitpunkt der Fertigstellung des Vorhabens oder des Nutzungsbeginns gesondert beantwortet wird (BVerwG, Beschluss vom 23. Dezember 1993 - 4 B 212.92 - juris, Rn. 36 f.; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 - juris, Rn. 55).

    Kommt die Bauaufsichtsbehörde im Rahmen dieser Erwägungen zu dem Ergebnis, dass dem Antragsteller ein konkreter Erschließungsanspruch gegen die Gemeinde zusteht, steht dies einer gesicherten Erschließung gleich und ist zu Gunsten des Antragstellers zu berücksichtigen (BVerwG, Beschluss vom 23. Dezember 1993 - 4 B 212.92 - juris, Rn. 37; BVerwG, Urteil vom 10. September 1976 - IV C 5.76 - juris, Rn. 26 f.; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 - juris, Rn. 62).

    Der Erlass eines qualifizierten Bebauungsplans kann daher eine Aufgabenverdichtung bewirken, wenn - wie hier - Grundstücke des Außenbereichs überplant werden und durch den Erlass ein bis zu diesem Zeitpunkt beabsichtigtes, nach Maßgabe des § 35 BauGB zulässiges und im Hinblick auf einen außenbereichsgemäßen Erschließungsstandard genehmigungsfähiges Vorhaben bebauungsrechtlich unzulässig wird und zugleich die nach dem Plan vorgesehene Nutzung mangels hinreichender Erschließung nicht verwirklicht werden darf (BVerwG, a. a. O.; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 - juris, Rn. 77, m. w. N.).

    Sie ist im Gegenteil gehalten, alles zu tun, um die Rechtswirkungen des § 30 BauGB im vollen Umfang eintreten zu lassen (BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1993 - 8 C 46.91 - juris Rn. 27; BVerwG, Urteil vom 11. November 1987 - 8 C 4.86 - juris, Rn. 18; BVerwG, Urteil vom 6. Februar 1985 - 8 C 44.84 - juris, Rn. 13; BVerwG, Urteil vom 4. Oktober 1974 - IV C 59.72 - juris, Rn. 34; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 - juris, Rn. 79).

    Kommt es indes ausnahmsweise zu einer konkreten Erschließungspflicht, hindert § 123 Abs. 3 BauGB das Entstehen eines entsprechenden Anspruchs nicht (BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1993 - 8 C 46.91 - juris, Rn. 17; BVerwG, Urteil vom 11. November 1987 - 8 C 4.86 - juris, Rn. 13; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 - juris, Rn. 74).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.09.2014 - 2 D 89/13

    Was sind "andere Maßnahmen der Innenentwicklung"?

    vgl. BVerwG, Urteile vom 3. Mai 1991 - 8 C 77.89 -, BVerwGE 88, 166 = NVwZ 1991, 1086 = juris Rn. 27 f., vom 21. Februar 1986 - 4 C 10.83 -, BRS 46 Nr. 106 = juris Rn. 17, vom 6. Februar 1985 - 8 C 44.84 -, BRS 44 Nr. 49 = juris Rn. 13, und vom 4. Oktober 1974 - IV C 59.72 -, NJW 1975, 402 = juris Rn. 34; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 77.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1993 - 8 C 46.91 -, BVerwGE 92, 8 = BRS 55 Nr. 106 = juris Rn. 27, vom 11. November 1987 - 8 C 4.86 -, BVerwGE 78, 266 = NVwZ 1988, 355 = juris Rn. 18, und vom 6. Februar 1985 - 8 C 44.84 -, BRS 43 Nr. 5 = juris Rn. 13, und vom 4. Oktober 1974 - IV C 59.72 -, NJW 1975, 402 = juris Rn. 34; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 79.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1993 - 8 C 46.91 -, BVerwGE 92, 8 = BRS 55 Nr. 106 = juris Rn. 28; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 81.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1993 - 8 C 46.91 -, BVerwGE 92, 8 = BRS 55 Nr. 106 = juris Rn. 29; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 83.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.04.2014 - 2 D 43/13

    Aufhebung eines Bebauungsplans ist ein legitimes Planungsziel!

    vgl. insofern OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, BRS 76 Nr. 83 = juris Rn. 54 ff.; Hamb. OVG, Beschluss vom 8. November 2012 - 2 Bs 230/12 -, BRS 79 Nr. 138 = juris Rn. 4.
  • VG Minden, 08.06.2012 - 9 K 1227/10

    Erlass eines Bauvorbescheides bei fehlender Sicherheit über die wegemäßige

    vgl. BVerwG, Urteile vom 21.02.1986 - 4 C 10.83 -, a.a.O., Rn. 16, und vom 22.01.1993 - 8 C 46.91 -, BVerwGE 92, 8 = juris, Rn. 17 ff.; OVG NRW, Urteil vom 09.09.2010 - 2 A 3182/08 -, BRS 76 Nr. 83 = juris, Rn. 74 ff., jew. m.w.N.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 10.09.1976 - IV C 5.76 -, BRS 37 Nr. 6 = juris, Rn. 27; Beschluss vom 23.12.1993 - 4 B 212.92 -, a.a.O., Rn. 6; OVG NRW, Urteil vom 09.09.2010 - 2 A 3182/08 -, a.a.O., Rn. 60.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 09.09.2010 - 2 A 3182/08 -, a.a.O., Rn. 40 m.w.N.

    vgl. für einen ähnlichen Fall OVG NRW, Urteil vom 09.09.2010 - 2 A 3182/08 -, a.a.O., Rn. 44, 64, 70 ff.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.04.2011 - 2 D 37/09

    Festsetzung eines Gehrechts, Fahrrechts und Leitungsrechts im Zuge einer

    vgl. dazu OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, DVBl. 2010, 1565 = juris Rn. 81, mit weiteren Nachweisen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.06.2014 - 13 A 1135/13

    Verkehrsfähigkeit eines mit hochdosiertem Koffein versehenen Produkts als Kapsel

    vgl. BVerwG, Urteile vom 24. Juni 2004 - 4 C 11.03 -, juris, und vom 12. Juli 2000 - 7 C 3.00 -, juris; OVG NRW, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 09.09.2015 - 12 A 2255/14

    Statthaftigkeit einer Berufung unter Berücksichtigung der Verjährungsregelung in

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 26. Oktober 2010 - 13 A 929/10 -, juris; Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 -, juris, jew. m.w.N.
  • VG Münster, 16.05.2012 - 3 K 386/11

    Rechtmäßigkeit der Erhebung eines Erschließungsbeitrags im Wege der

    - OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 9. September 2010 - 2 A 3182/08 - OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 26. Oktober 2010 - OVG 10 A 13.07 - sind weder in Bezug auf die darin erfassten Streitgegenstände verallgemeinerungsfähig noch treffen sie die in das Erschließungsbeitragsrecht zu übernehmenden Besonderheiten des Erschließungsrechts vollständig.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht