Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 09.10.2017 - 13 A 1807/17.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2017,39164
OVG Nordrhein-Westfalen, 09.10.2017 - 13 A 1807/17.A (https://dejure.org/2017,39164)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 09.10.2017 - 13 A 1807/17.A (https://dejure.org/2017,39164)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 09. Januar 2017 - 13 A 1807/17.A (https://dejure.org/2017,39164)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,39164) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Darlegen der Grundsatzbedeutung der internen Schutzmöglichkeit für gesunde junge Männer in Afghanistan; Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft wegen Furcht vor Verfolgung im Heimatland

  • rechtsportal.de

    Darlegen der Grundsatzbedeutung der internen Schutzmöglichkeit für gesunde junge Männer in Afghanistan; Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft wegen Furcht vor Verfolgung im Heimatland

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Darlegen der Grundsatzbedeutung der internen Schutzmöglichkeit für gesunde junge Männer in Afghanistan; Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft wegen Furcht vor Verfolgung im Heimatland

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2018, 207
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (39)

  • VG Düsseldorf, 14.11.2017 - 9 K 12078/16

    Paschtunisch; Polizei; verwandt; Drohbrief; Taliban; Kabul; Sicherheit; humanitär

    Die Gefahrverdichtung ist konkret anhand der jedenfalls annäherungsweise quantitativ zu ermittelnden Gesamtzahl der in dem betreffenden Gebiet lebenden Zivilpersonen einerseits und der Akte willkürlicher Gewalt andererseits, die von den Konfliktpersonen gegen Leib oder Leben von Zivilpersonen in diesem Gebiet verübt werden, sowie anhand einer wertenden Gesamtbetrachtung mit Blick auf die Anzahl der Opfer und die Schwere der Schädigungen (Todesfälle und Verletzungen) bei der Zivilbevölkerung zu beurteilen vgl. EuGH, Urteil vom 17. Februar 2009 - Rs. C-465/07 -, juris, Rn. 35 ff.; BVerwG, Urteile vom 27. April 2010 - 10 C 4.09 -, juris, Rn. 32 ff. und vom 17. November 2011 - 10 C 13.10 -, juris, Rn. 18 ff.; OVG NRW, Urteil vom 26. August 2014 - 13 A 2998/11.A -, juris, Rn. 47 ff. und Beschluss vom 9. Oktober 2017 - 13 A 1807/17.A -, juris, Rn. 15 ff.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 1. Februar 2007 - 1 C 24.06 -, juris, Rn. 11; OVG NRW, Urteil vom 26. August 2014 - 13 A 2998/11.A -, juris, Rn. 195 und Beschluss vom 9. Oktober 2017 - 13 A 1807/17.A -, juris, Rn. 12; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 6. März 2012 - A 11 S 3177/11 -, juris, Rn. 30.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 26. August 2014 - 13 A 2998/11.A -, juris, Rn. 200 ff. und Beschlüsse vom 9. Oktober 2017 - 13 A 1807/17.A -, juris, Rn. 10 ff. und 14. Juli 2017 - 13 A 1555/17.A -, juris, Rn. 8 ff.; Bayerischer VGH, Urteil vom 20. Januar 2012 - 13a B 11.30427 -, juris, Rn. 27 und Beschluss vom 4. August 2017 - 13a ZB 17.30791 -, juris, Rn. 6 ff.

    vgl. zur inländischen Fluchtalternative Kabul für einen gesunden, arbeitsfähigen und alleinstehenden Mann: OVG NRW, Urteil vom 26. August 2014 - 13 A 2998/11.A -, juris, Rn. 189 ff. und Beschlüsse vom 9. Oktober 2017 - 13 A 1807/17.A -, juris, Rn. 10 ff., vom 20. Juni 2017 - 13 A 903/17.A -, juris, Rn. 15, vom 20. Juli 2015 - 13 A 1531/15.A -, juris, Rn. 8 ff. und vom 11. November 2014 - 13 A 1631/14.A -, juris, Rn. 8 ff.; VG Düsseldorf vom 6. Oktober 2017 - 21 K 4487/17.A -, S. 14 ff. des Entscheidungsabdrucks.

  • VGH Bayern, 24.01.2018 - 10 ZB 18.30105

    Keine Zulassung der Berufung

    Denn es entspricht inzwischen gefestigter Rechtsprechung mehrerer Oberverwaltungsgerichte (OVG LSA, B.v. 28.9.2017 - 2 L 85/17 - juris Rn. 2-13; OVG NW, B.v. 9.10.2017 - 13 A 1807/17.A - juris Rn. 19-28, BayVGH, B.v. 9.11.2017 - 21 ZB 17.30468 - Rn. 4) und auch des erkennenden Senats (BayVGH, B.v. 10.1.2018 - 10 ZB 16.30735 - Rn. 8), dass die Anforderungen an ein ärztliches Attest gemäß § 60a Abs. 2c AufenthG auf die Substantiierung der Voraussetzungen eines krankheitsbedingten Abschiebungsverbots nach § 60 Abs. 7 AufenthG zu übertragen sind.
  • VGH Bayern, 19.03.2019 - 10 ZB 18.33190

    Keine Berufungszulassung mangels Vorliegens eines Zulassungsgrundes

    Bei einer auf tatsächliche Verhältnisse gestützten Grundsatzrüge muss der Rechtsmittelführer Erkenntnisquellen zum Beleg dafür angeben, dass die Feststellungen, Erkenntnisse und Einschätzungen des Verwaltungsgerichts unzutreffend oder zumindest zweifelhaft sind (vgl. BayVGH, B.v. 10.1.2018 - 10 ZB 16.30735 - juris Rn. 2 ff.; OVG NW, B.v. 9.10.2017 - 13 A 1807/17.A - juris Rn. 5; B.v. 12.12.2016 - 4 A 2939/15.A - juris Rn. 7 m.w.N.; Berlit, a.a.O., § 78 Rn. 609 ff.).
  • VGH Bayern, 10.01.2018 - 10 ZB 16.30735

    Voraussetzungen für ein Abschiebungsverbot - Anwendung der Kriterien des § 60a

    Bei einer auf tatsächliche Verhältnisse gestützten Grundsatzrüge muss der Rechtsmittelführer Erkenntnisquellen zum Beleg dafür angeben, dass die Feststellungen, Erkenntnisse und Einschätzungen des Verwaltungsgerichts unzutreffend oder zumindest zweifelhaft sind (vgl. BayVGH, B.v. 1.6.2017 - II ZB 17.30602 - juris Rn.2; OVG NW, B.v. 9.10.2017 - 13 A 1807/17.A - juris Rn. 5; B.v. 12.12.2016 - 4 A 2939/15.A - juris Rn. 7 m.w.N.; Berlit, a.a.O., § 78 Rn. 609 ff.).

    Mit den Regelungen in dem mit dem Gesetz zur Einführung beschleunigter Asylverfahren vom 11.03.2016 (BGBl I S. 390) eingeführten Absatz 2c des § 60a AufenthG, wonach der Ausländer eine Erkrankung, die die Abschiebung beeinträchtigen kann, durch eine qualifizierte ärztliche Bescheinigung glaubhaft machen muss und diese ärztliche Bescheinigung insbesondere die tatsächlichen Umstände, auf deren Grundlage eine fachliche Beurteilung erfolgt ist, die Methode der Tatsachenerhebung, die fachlich-medizinische Beurteilung des Krankheitsbildes (Diagnose), den Schweregrad der Erkrankung sowie die Folgen, die sich nach ärztlicher Beurteilung aus der krankheitsbedingten Situation voraussichtlich ergeben, enthalten soll, hat der Gesetzgeber im Wesentlichen die ohnehin bereits bestehende Rechtsprechung zu den Anforderungen an eine substantiierte Geltendmachung krankheitsbedingter Abschiebungsverbote gemäß § 60 Abs. 7 Satz 1 AufenthG im Anschluss an die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 11. September 2007 (10 C 8/07 - juris Rn. 15) nachvollzogen (siehe die ausführliche Darstellung in dem Beschluss des Oberverwaltungsgerichts des Landes Sachsen-Anhalt vom 28.9.2017 - 2 L 85/17 - juris Rn. 2-13, mit der Auswertung des Gesetzgebungsmaterialien; siehe auch OVG NW, B.v. 9.10.2017 - 13 A 1807/17.A - juris Rn. 19-28; BayVGH, B.v. 9.11.2017 - 21 ZB 17.30468 - Rn. 4; Bergmann in Bergmann/Dienelt, Ausländerrecht, 12. Auflage 2018, § 60 AufenthG Rn. 55).

  • VG Düsseldorf, 04.04.2019 - 15 L 3696/18

    Dublin Italien Familie systemisch Mängel Kind minderjährig Zusicherung

    BVerwG, Urteil vom 11. September 2007 - 10 C 8.07 -, juris, Rdnr. 15; OVG NRW, Beschluss vom 9. Oktober 2017 - 13 A 1807/17.A -, juris, Rdnr. 23 ff., Beschluss vom 21. März 2017 - 19 A 2461/14.A -, juris, Rdnr. 17.
  • VG Würzburg, 06.06.2019 - W 8 S 19.50526

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen in

    Neben diesen materiellen Kriterien für die Gesundheitsgefahren, die im Übrigen auf eine bestehende Rechtsprechungslinie aufbauen, hat der Gesetzgeber zudem in § 60a Abs. 2c AufenthG - ebenfalls angelehnt an entsprechende Rechtsprechung - ausdrücklich auch prozedurale Vorgaben für ärztliche Atteste zur hinreichenden Substanziierung des betreffenden Vorbringens aufgestellt, die bei der Feststellung von zielstaatsbezogenen Abschiebungshindernissen anwendbar sind (vgl. BayVGH, B.v. 24.1.2018 - 10 ZB 18.30105 - juris; OVG NW, B.v. 9.10.2017 - 13 A 1807/17.A - NVwZ-RR 2018, 207; OVG LSA, B.v. 28.9.2017 - 2 L 85/17 - NVwZ-RR 2018, 244 sowie Kluth, ZAR 2016, 121; Thym, NVwZ 2016, 409; jeweils m.w.N. zur Rechtsprechung).
  • VG Lüneburg, 13.03.2019 - 8 B 51/19

    Dublin-Verfahren - Rumänien - keine systemischen Schwachstellen, jedenfalls für

    Dieses erfüllt jedoch nicht die an eine - im Hinblick auf §§ 60 Abs. 7 Satz 1 und 2, 60a Abs. 2c AufenthG - substantiierte Darlegung bestimmter psychischer Erkrankungen (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 09.10.2017 - 13 A 1807/17.A -, juris Rn. 25; Nds. OVG, Beschl. v. 27.07.2017 - 9 LA 91/17 -, n.v.; VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 10.11.2014 - A 11 S 1778/14 -, juris Rn. 54), jedenfalls solcher, die eine Unschärfe des Krankheitsbildes sowie vielfältige Symptome aufweisen (Bay. VGH, Beschl. v. 14.12.2018 - 1 ZB 18.33263 -, juris Rn. 3; VG Lüneburg, Urt. v. 14.08.2017 - 3 A 146/15 -, juris Rn. 60) in einem aktuellen und fachärztlichen Attest (BVerwG, Beschl. v. 26.07.2012 - 10 B 21.12 -, juris Rn. 7; Bay. VGH, Beschl. v. 22.11.2018 - 10 ZB 18.32973 -, juris Rn. 6; Nds. OVG, Beschl. v. 07.09.2018 - 10 LA 343/18 -, juris Rn. 11; OVG Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 02.10.2018 - 6 A 11552/17 -, juris Rn. 14; Attest eines Psychologischen Psychotherapeuten für ausreichend erachtend (noch): etwa OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 09.10.2017 - 13 A 1807/17.A -, juris Rn. 27; OVG Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 27.09.2016 - OVG 3 N 24.15 -, juris Rn. 18; Bay. VGH, Beschl. v. 11.08.2016 - 20 ZB 16.30110 -, juris Rn. 4; jeweils m.w.N.) zu stellenden besonderen Anforderungen.
  • VG Karlsruhe, 11.03.2019 - A 1 K 6963/18

    Abschiebungsanordnung; Frankreich; Unterbringungslage; Versorgungslage; Drohende

    Neben diesen materiellen Kriterien für die Gesundheitsgefahren, die der Gesetzgeber aus der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts entwickelt hat (vgl. BVerwG, Urteile vom 11.09.2007 - 10 C 8.07 und 10 C 17.07 -, juris), hat der Gesetzgeber zudem in § 60a Abs. 2c AufenthG - ebenfalls angelehnt an entsprechende Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (vgl. BVerwG, a.a.O.) - ausdrücklich auch qualitative Vorgaben für ärztliche Atteste zur hinreichenden Substantiierung des betreffenden Vorbringens aufgestellt, die bei der Feststellung von zielstaatsbezogenen Abschiebungshindernissen anwendbar sind (vgl. Bayerischer VGH, Beschluss vom 24.01.2018 - 10 ZB 18.30105 -, juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 09.10.2017 - 13 A 1807/17.A -, juris; OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 28.09.2017 - 2 L 85/17 -, juris; sowie Kluth, ZAR 2016, 121; Thym, NVwZ 2016, 409; jeweils m.w.N. zur Rechtsprechung).
  • VG Düsseldorf, 25.01.2019 - 3 L 2586/18
    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 21. März 2017 - 19 A 2461/14.A -, juris, Rn. 17 und 9. Oktober 2017 - 13 A 1807/17.A -, juris, Rn. 25; a.A. VGH Bay., Beschluss vom 16. Oktober 2017 - 13a ZB 17.31153 -, juris, Rn. 4.
  • VG Lüneburg, 08.02.2018 - 3 B 3/18

    Asyl, Afghanistan - Folgeantrag - vorläufiger Rechtsschutz

    Die Diagnose einer Depression durch den Hausarzt des Antragstellers ist bereits nicht hinreichend substantiiert (vgl. dazu BVerwG, Beschl. v. 26.07.2012 - 10 B 21/12 -, juris; OVG NRW, Beschl. v. 09.10.2017 - 13 A 1807/17.A -, juris; Nds. OVG, Beschl. v. 27.07.2017 - 9 LA 91/17 -, n.v.; OVG Berlin-Brandenburg, Beschl. v. 27.09.2016 - OVG 3 N 24.15 -, juris; Bay. VGH, Beschl. v. 11.08.2016 - 20 ZB 16.30110 -, juris Rn. 4; jeweils m.w.N.; Bay. VGH, Beschl. v. 28.07.2015 - 13a ZB 15.30073 -, juris; VGH Baden-Württemberg, Urt. v. 10.11.2014 - A 11 S 1778/14 -, juris).
  • VG Würzburg, 05.04.2019 - W 8 S 19.50286

    Überstellung bei Gesundheitsgefahren

  • OVG Rheinland-Pfalz, 20.12.2018 - 10 A 11029/18

    Verfahren nach § 29 Abs. 1 Nr. 2-4 AsylG

  • VG Augsburg, 16.07.2018 - Au 5 K 17.31406

    Asylberechtigter, Zuerkennung, Flüchtlingseigenschaft, Anerkennung,

  • VG Lüneburg, 20.02.2018 - 3 A 17/17

    Asylrecht - Afghanistan; Sicherheitslage in Balch (Balkh), Kabul als inländische

  • VG Hannover, 28.03.2018 - 11 A 3406/17

    Keine Flüchtlingseigenschaft für Christen aus Pakistan

  • VG Hamburg, 29.10.2018 - 8 A 3336/18

    Verfolgung von Jeziden in der Provinz Niniwe, Irak; kein internationaler oder

  • VG Münster, 24.11.2017 - 3 L 1944/17
  • VG Düsseldorf, 31.01.2019 - 14 K 10947/17
  • VGH Bayern, 04.10.2018 - 11 ZB 18.32162

    Verwaltungsgerichte, Verletzung des rechtlichen Gehörs, Ablehnung eines

  • OVG Bremen, 13.06.2018 - 2 LA 50/17

    Anforderungen an eine ärztliche Bescheinigung zur Glaubhaftmachung des Vorliegens

  • VG Lüneburg, 08.01.2018 - 3 A 207/16

    Asylrecht - Hauptsacheverfahren, Afghanistan

  • VG Würzburg, 18.01.2019 - W 8 S 19.50035

    Dublin-III, Abschiebungsanordnung

  • VGH Bayern, 05.02.2018 - 11 ZB 18.30185

    Wehrdienstverweigerung in der Ukraine als Abschiebungshindernis

  • VGH Bayern, 05.02.2018 - 11 ZB 17.31802

    Verweigerung des Wehrdienstes als asylrelevante Verfolgung

  • VGH Bayern, 10.01.2018 - 10 ZB 17.30487

    Antrag auf Zulassung der Berufung, Zulassungsgrund, konkrete Tatsachen- oder

  • VGH Bayern, 22.11.2017 - 11 ZB 17.30768

    Asylantrag wird abgelehnt - kein glaubhafter Vortrag des Antragstellers

  • VGH Bayern, 13.11.2018 - 10 ZB 18.30896

    Abschiebungsverbot, Verwaltungsgerichte, Einheitlichkeit der Rechtsprechung,

  • VGH Bayern, 20.04.2018 - 11 ZB 18.30838

    Erfolgloser Berufungszulassungsantrag mangels grundsätzlicher Bedeutung der

  • VGH Bayern, 09.04.2018 - 11 ZB 18.30268

    Erfolgloses Verfahren auf Gewährung von Prozesskostenhilfe und Berufungszulassung

  • VGH Bayern, 08.01.2018 - 11 ZB 17.31010

    Erfolgloser Antrag auf Zulassung der Berufung mangels grundsätzlicher Bedeutung

  • VGH Bayern, 03.01.2018 - 11 ZB 17.31950

    Abschiebungsverbote von Tscheschenen nach Russland nicht klärungsbedürftig

  • VGH Bayern, 29.11.2017 - 11 ZB 17.31728

    Keine Zulassung der Berufung in einem Asylverfahren betreffend die Ukraine

  • VG Würzburg, 23.05.2018 - W 8 S 18.50234

    Keine systemischen Mängel des Asylverfahrens und der Aufnahmebedingungen in

  • VGH Bayern, 05.12.2017 - 11 ZB 17.31238

    Keine grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache

  • VGH Bayern, 28.11.2017 - 11 ZB 17.31745

    Keine Zulassung der Berufung in einem Asylverfahren in Bezug auf die Ukraine

  • VG Gelsenkirchen, 09.03.2018 - 9a K 4667/17

    Asyl Nigeria Glaubhaftigkeit inländische Fluchtalternative ärztliches Attest

  • VG Gelsenkirchen, 09.03.2018 - 9a K 1067/17

    Asyl Nigeria Glaubhaftigkeit ärztliches Attest Ogboni

  • VGH Bayern, 08.02.2018 - 11 ZB 18.30286

    Anforderungen an die Darlegung eines Zulassungsgrundes

  • VG Düsseldorf, 01.12.2017 - 17 K 14609/16

    Anspruch eines libanesischen Staatsangehörigen auf Zuerkennung der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht