Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 10.01.2008 - 12 A 2340/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,23725
OVG Nordrhein-Westfalen, 10.01.2008 - 12 A 2340/07 (https://dejure.org/2008,23725)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10.01.2008 - 12 A 2340/07 (https://dejure.org/2008,23725)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10. Januar 2008 - 12 A 2340/07 (https://dejure.org/2008,23725)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,23725) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Minden, 10.06.2016 - 6 K 2394/15

    Pflicht zur Kostentragung für die Betreuung in einer Mutter-Kind-Einrichtung im

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 1.3.2006 - 12 A 5036/05 -, www.nrwe.de = juris, und vom 10.1.2008 - 12 A 2340/07 -, EuG 62 (2008), 364 = www.nrwe.de = juris.
  • VG Köln, 16.12.2010 - 26 K 8611/09

    Schutz einer Unterkunft als "sonstige Wohnform" nach dem Sozialgesetzbuch Achtes

    (OVG B. v. 10.1.2008 -12 A 2340/07 -) Die geschützte Wohnform müsse der Erziehung, Pflege, Betreuung, Behandlung oder dem Strafvollzug dienen, also mit den jeweiligen Maßnahmen in einem entsprechenden Funktionszusammenhang stehen.

    Sinn und Zweck des § 89 e SGB VIII, die Einrichtungsorte vor überproportionalen finanziellen Belastungen zu schützen, 26 vgl. etwa BVerwG, Urteil vom 25. Oktober 2004 - 5 C 39.03 -, FEVS 56, 353 ff.; OVG NRW, Beschluss vom 10. Januar 2008 - 12 A 2340/07 - dass., Urteil vom 17. Juli 2003 -12 A 183/00 - OVG Bremen, Urteil vom 1. Juni 2005 - 2 A 225/04 -, FEVS 57, 566 ff., 27.

    28 vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10. Januar 2008 - 12 A 2340/07 - dass., Beschluss vom 1. März 2006 - 12 A 5036/05 - VG München, Urteil vom 14. April 2010 - M 18 K 08.6236 -, JURIS, Rdnr. 23 ff.

  • VG Göttingen, 22.06.2017 - 2 A 270/15

    Örtliche Zuständigkeit für Jugendhilfe nach § 19 Abs 1 Satz 1 SGB VIII

    Angesichts des notwendig institutionellen Charakters der Einrichtung reicht es nicht aus, dass der Hilfebedürftige privat eine Wohnung anmietet, um dort ambulante Leistungen in Anspruch zu nehmen (OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 10.01.2008 - 12 A 2340/07 -, juris).
  • VG Aachen, 06.08.2015 - 1 K 368/13

    Kinder- und Jugendhilfe; Kostenerstattung; geschützte Einrichtung; Pflegeperson;

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 10. Januar 2008 - 12 A 2340/07 -, nrwe.de.
  • VG Arnsberg, 14.12.2010 - 11 K 3365/09
    vgl. Oberverwaltungsgericht Bremen (OVG Bremen), Urteil vom 01.06.2005 - 2 A 225/04 -, in: Fürsorgerechtliche Entscheidungen der Verwaltungs- und Sozialgerichte (FEVS) 57, S. 566 f.; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 10.01.2008 - 12 A 2340/07 -.
  • VG München, 14.04.2010 - M 18 K 08.6236

    Schutz der Einrichtungsorte bei ambulanten Hilfeleistungen in einer

    Denn diese Konzeption regelt für die fragliche Betreuungsform nur noch die Betreuungsintensität ohne jegliche Anforderungen an die Wohnform selbst (vgl. hierzu OVG Nordrhein-Westfalen vom 10.1.2008, 12 A 2340/07, recherchiert in Juris, wo eine Privatwohnung nur dann als geschützte Wohnform anerkannt wird, wenn es sich dabei um eine konzeptionell vorgesehene Wohnmöglichkeit handelt, die stetig zur Befriedigung entsprechender Bedarfe vorgehalten wird und auswahloffen in Anspruch genommen werden kann).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht