Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 10.08.2000 - 7 a D 162/98.NE   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,4106
OVG Nordrhein-Westfalen, 10.08.2000 - 7 a D 162/98.NE (https://dejure.org/2000,4106)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10.08.2000 - 7 a D 162/98.NE (https://dejure.org/2000,4106)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10. August 2000 - 7 a D 162/98.NE (https://dejure.org/2000,4106)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,4106) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Festsetzung einer neuen Bahnüberführung im Rahmen eines Bebauungsplans; Zeitpunkt der Ausfertigung eines Bebauungsplans vor dessen Bekanntmachung; Immissionsschutzrechtliche Beurteilung des Lärms von einer zu errichtenden Straße

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Straßenplanung durch Bebauungsplan; Abwägung hinsichtlich Lärmschutzmaßnahmen)

Papierfundstellen

  • BauR 2001, 201
  • ZfBR 2001, 214 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 02.05.2002 - 1 C 11563/00

    Wirksamkeit eines Bebauungsplans; Eingeschränkte verwaltungsgerichtliche

    Im Rahmen der Bauleitplanung ist die UVP Bestandteil der umfassenden bauleitplanerischen Abwägung, wie § 1 a Abs. 2 Nr. 3 BauGB klarstellt (vgl. Battis/Krautzberger/Löhr, NVwZ 1997, 1145, 1148; OVG Münster, Urteil vom 10. August 2000, NuR 2001, 345, 347).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.12.2005 - 7 D 90/04
    Nachdem der damalige 7a Senat des erkennenden Gerichts durch Urteil vom 10. August 2000 - 7a D 162/98.NE - die im wesentlichen dasselbe Plangebiet umfassenden Bebauungspläne Nr. 012 N 1. Änderung "Gewerbegebiet P. Teil A" und 012 Süd - 1. Änderung "Gewerbegebiet P. /J. " sowie deren jeweils 2. Änderung für unwirksam erklärt hatte, nahm die Antragsgegnerin das Planverfahren neu auf und erließ den Bebauungsplan Nr. 090 "N. Straße".

    Die weiteren Einzelheiten des Sachverhalts und des Vorbringens der Beteiligten ergeben sich aus dem Inhalt der Gerichtsakte, der Gerichtsakten 7a D 118/02.NE und 7a D 162/98.NE, den Aufstellungsvorgängen der Antragsgegnerin und den sonstigen von der Antragsgegnerin vorgelegten Unterlagen und Plänen; hierauf wird Bezug genommen.

    Hinsichtlich der wiederum gerügten Unterlassung, Planungsalternativen in Betracht zu ziehen, hat der 7a Senat in seinem Urteil vom 10. August 2000 - 7a D 162/98.NE -, bestätigt im Urteil vom 3. Dezember 2003, das Erforderliche gesagt.

  • OVG Schleswig-Holstein, 11.12.2001 - 1 K 14/99

    Unzumutbare Lärm- und Schadstoffbelastungen; Recht auf körperliche

    Zu Unrecht berufen sich die Antragsteller zur Stützung ihrer gegenteiligen Auffassung auf das Urteil des OVG Nordrhein-Westfalen v. 10. August 2000 - 7a D 162/98.NE - BauR 2001, 202.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.08.2008 - 7 D 68/07

    Überplanung von im Eigentum stehenden Grundstücken durch einen Bebauungsplan

    vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 9. Januar 2006 - 9 B 21/05 -, Juris, und vom 22. Dezember 2004 - 4 B 75/04 -, Buchholz 406.25 § 41 BImSchG Nr. 42; OVG NRW, Urteile vom 10. August 2000 - 7a D 162/98.NE -, BRS 63 Nr. 22, und vom 5. Oktober 2000 - 7a D 56/97.NE -, BRS 63 Nr. 4.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.12.2003 - 7a D 118/02

    Durchführung eines ergänzenden Verfahrens zur Beseitigung von zur Unwirksamkeit

    Die Antragsgegnerin hat ausdrücklich ein ergänzendes Verfahren gem. § 215 a BauGB auf der Grundlage der vom Senat im Urteil vom 10. August 2000 - 7a D 162/98.NE - (BauR 2001, 201) für unwirksam erklärten Pläne durchgeführt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.11.2005 - 7 D 132/04

    Anfechtung eines Bebauungsplans; Widerspruch zwischen Festsetzungen des

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 10. August 2000 - 7a D 162/98.NE -, BRS 63 Nr. 22.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht