Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 10.11.1988 - 21 A 1104/85   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1988,3989
OVG Nordrhein-Westfalen, 10.11.1988 - 21 A 1104/85 (https://dejure.org/1988,3989)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10.11.1988 - 21 A 1104/85 (https://dejure.org/1988,3989)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10. November 1988 - 21 A 1104/85 (https://dejure.org/1988,3989)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1988,3989) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1989, 638
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Ansbach, 10.06.2020 - AN 17 K 16.02404

    Anspruchs des Nachbarn auf immissionsschutzrechtliches Einschreiten

    Dies gebietet auch der Grundsatz der Einheit der Rechtsordnung, denn würde man die zivilrechtliche Lage bei der Ermessensausübung außen vor lassen, könnten die Kläger sich über das öffentliche Recht unter Inanspruchnahme der Behörde der zivilrechtlichen und dinglich gesicherten Duldungspflicht entledigen (vgl. OVG NW, U.v. 10.11.1988 - 21 A 1104/85 - NVwZ-RR 1989, 638, 639, das sogar eine Entsprechung der Duldungspflicht des Nachbarn gegenüber Immissionen im öffentlichen Immissionsschutzrecht und im privaten Nachbarrecht sieht: "Die insoweit geltenden Maßstäbe sind trotz teilweise abweichender Formulierung des Gesetzgebers gleich"; s.a. BVerwG, B.v. 10.12.1997 - 4 B 204/97 - NVwZ 1998, 395, nach dem die Möglichkeit gegen den Störer zivilrechtlich vorzugehen je nach den Umständen des Einzelfalls ein beachtlicher Ermessensgesichtspunkt bei der Prüfung eines Anspruchs auf behördliches Einschreiten sein kann; daraus folgt jedenfalls, dass zivilrechtliche Wertungen Eingang in die öffentlich-rechtliche Ermessensprüfung nehmen können; eher ablehnend BayVGH, U.v. 17.6.1996 - 14 B 95.2356 - juris Rn. 27, hier war der Kläger allerdings nicht Eigentümer des dienenden Grundstücks; VGH BW, B.v. 8.3.1994 - 5 S 99/94 - NVwZ 1995, 716, 717, wobei hier von der "objektiven Pflicht" der Behörde die Rede ist trotz bestehender Duldungsdienstbarkeit einzuschreiten).
  • VG Düsseldorf, 03.12.2019 - 28 K 984/17
    Das Gericht folgt nicht der in der immissionsschutzrechtlichen Literatur zahlreich vertretenen Gegenansicht, vgl. Bodanowitz, Rechtliche Grundlagen des Baulärmschutzes, NJW 1997, 2351 (2352); Schlemminger/Fuder, Der Verzicht auf nachbarrechtliche Abwehransprüche im Industrie- und Chemiepark, NVwZ 2004, 129 (132); Köck, Immissionsschutzrechtliche Aspekte des Ausbaus der Übertragungsleitungen für Strom, ZUR 2014, 131 (134); Jarass, BImSchG, 12. Aufl. 2017, § 3 Rn. 68; Schulte/Michalk, in: BeckOK Umweltrecht, Stand: 1. April 2019, § 3 BImSchG Rn. 54; Thiel, in: Landmann/Rohmer, Umweltrecht, Stand: Mai 2017, § 3 BImSchG Rn. 48; offen gelassen durch OVG NRW, Urteil vom 10. November 1988 - 21 A 1104/85 -, UPR 1989, 390 = NVwZ-RR 1989, 638, wonach Duldungsverpflichtungen Dritter die Erheblichkeit von Immissionen - bezüglich der die Erklärenden betreffenden Immissionen - beseitigen können.
  • VG Berlin, 07.05.1993 - 14 A 167.93

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen eine erteilte Genehmigung zur Aussaat von

    Der in dieser Vorschrift statuierte Einwendungsausschluß, an dessen Verfassungsmäßigkeit keine Bedenken bestehen (vgl. BVerfG, Beschluß vom 8. Juli 1982 - BvR 1187.80 - BVerfGE 61, 82 [109 ff.]; BVerwG Urteil vom 17.7.80 - BVerwG 7 C 101.78 - BVerwGE 60, 297 ff. [305 f.]; BVerwG Urteil vom 6.8.82 - BVerw 4 C 66.79 -, BVerwGE 66, 99 ff. [BVerwG 06.08.1982 - BVerwG 4 C 66.79]) läßt auch die Möglichkeit, Abwehransprüche gerichtlich geltend zu machen, entfallen (vgl. BVerwG, Urteil vom 17.7.1980 - 7 C 101.78 - a.a.O. S. 301; BVerwG, Urteil vom 9.9.88 - 7 C 3.86 - BVerwGE 80, 207 ff. [219]; OVG NW, Urt. v. 10. November 1988 - 21 A 1104/85 - UPR 1989, 390 ff.; Hirsch/Schmidt-Didczuhn, Gentechnikgesetz mit Erläuterungen, § 18 Rdnr. 58 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht