Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 10.12.1997 - 2 A 4244/94   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,5210
OVG Nordrhein-Westfalen, 10.12.1997 - 2 A 4244/94 (https://dejure.org/1997,5210)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10.12.1997 - 2 A 4244/94 (https://dejure.org/1997,5210)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 (https://dejure.org/1997,5210)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,5210) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Verfahrensgang

  • VG Köln - 9 K 5973/91
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.12.1997 - 2 A 4244/94
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • BVerwG, 28.10.2002 - 5 B 225.02

    Zurückweisung der Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Vermittlung

    Da diese Rechtsprechung deren Prozessbevollmächtigten bekannt war - diese hatten in dem Verfahren BVerwG 5 B 8.99 ohne Erfolg Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision in dem insoweit von dem Berufungsgericht herangezogenen Urteil vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 - erhoben -, hat das Berufungsgericht insoweit die Kläger auch offenkundig nicht in einer Weise überrascht, die sich mit deren Anspruch auf rechtliches Gehör (Art. 103 Abs. 1 GG, § 108 Abs. 2, § 104 Abs. 1 und § 86 Abs. 3 VwGO) nicht vereinbaren lässt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.02.2002 - 2 A 1124/98

    Voraussetzungen des vertriebenenrechtlichen Anspruchs auf Erteilung eines

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 - (zu § 6 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BVFG a.F.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.04.2002 - 2 A 5063/99
    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 - (zu § 6 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BVFG a.F.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.04.2002 - 2 A 3358/99

    Anspruch eines russischen Staatsangehörigen auf Erteilung eines

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 - (zu § 6 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BVFG a.F.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.06.2003 - 2 A 519/02

    Voraussetzungen des Anspruchs eines in Russland geborenen Abkömmlings deutscher

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteil vom 24. November 1997 - 2 A 235/95 - und Beschluss vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 - (zu § 6 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BVFG a.F.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.07.2001 - 2 A 3703/99
    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.04.2004 - 2 A 1863/03

    Anforderungen an die Substantiierung der deutschen Volkszugehörigkeit mittels

    Vor dem Hintergrund, dass die deutsche Sprache nach der ständigen Rechtsprechung des Senates in der ehemaligen Sowjetunion seit dem Zweiten Weltkrieg zumindest in den Familien auch in Bereichen ungehindert gesprochen werden konnte, in denen sich nur wenige Angehörige der deutschen Volksgruppe aufhielten, vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 - (zu § 6 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BVFG a.F.) sowie vom 26. April 2002 - 2 A 5063/99 - , und dass der Gesetzesbegriff der "Verhältnisse in dem Herkunftsgebiet" mehr als die Lebensumstände des Einzelnen in seiner Familie meint, vgl. Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Beschluss vom 22. Dezember 1999 - 5 B 65.99 - , also Umstände, deren maßgebliche Ursache in der Person des Betreffenden liegen, vom Gesetzesbegriff "Verhältnisse in dem Herkunftsgebiet" nicht umfasst werden, vgl. BVerwG, Urteil vom 12. Juli 2001 - 5 C 18.00 -, DVBl 2002, 277, und Beschluss vom 22. Dezember 1999 - 5 B 65.99 -, hätte es hierzu der Darlegung bedurft, welche außerhalb der Familie der Klägerin zu 1) liegenden konkreten Verhältnisse im Herkunftsgebiet zur Unmöglichkeit bzw. Unzumutbarkeit der Sprachvermittlung geführt haben könnten.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.06.2003 - 2 A 4578/01

    Anspruch auf Erteilung eines Aufnahmebescheides; Einbeziehung in den

    vgl. Urteil des Senats vom 24. November 1997 - 2 A 235/95 -, sowie Beschluss vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2010 - 12 A 1831/10

    Verweigerung eines Aufnahmebescheides trotz Aufnahme der Mutter in die Liste

    - 2 A 4176/04 -, vom 16. Juni 2003 - 2 A 519/02 - und vom 24. November 1997 - 2 A 235/95 -, sowie Beschlüsse vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 - und vom 9. Oktober 1997 - 2 E 896/96 - (zu § 6 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 BVFG a.F.).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.02.2001 - 2 A 4068/98

    Anspruch auf Erteilung eines Aufnahmebescheides

    vgl. Urteil des Senats vom 10. Dezember 1997 - 2 A 4244/94 -.
  • VG Köln, 23.11.2012 - 7 K 4042/12

    Bestätigung des Bekenntnisses zum deutschen Volkstum gem. § 6 Abs. 2 S. 2 BVFG

  • VG Köln, 01.10.2002 - 7 K 5831/99

    Erteilung eines Aufnahmebescheides für einen russischen Staatsangehörigen;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht