Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 11.07.2017 - 2 D 72/16. NE   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,34514
OVG Nordrhein-Westfalen, 11.07.2017 - 2 D 72/16. NE (https://dejure.org/2017,34514)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 11.07.2017 - 2 D 72/16. NE (https://dejure.org/2017,34514)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 11. Juli 2017 - 2 D 72/16. NE (https://dejure.org/2017,34514)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,34514) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.02.2017 - 2 B 994/16

    Aussetzung des Vollzugs der Satzung über die Anordnung einer Veränderungssperre

    vom 6. Juni 2016 wird bis zur rechtskräftigen Entscheidung über den Normenkontrollantrag im Verfahren 2 D 72/16.NE außer Vollzug gesetzt.
  • OVG Niedersachsen, 24.10.2019 - 12 KS 118/17

    Immissionsschutzrechtlicher Teilgenehmigung für Abfallverbrennungsanlage- Klage

    Der Beigeladenen dürfte nämlich darin zuzustimmen sein, dass eine eigenständige Planaufstellung, mit der das Planungsziel durch umfassende Neufestsetzungen verfolgt werden soll, einen entsprechenden eigenen Aufstellungsbeschluss erfordert hätte (vgl. OVG NRW, Beschl. v. 11.7.2017 - 2 D 72/16.NE -, juris Rnrn. 42 bis 44).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.04.2018 - 2 A 1387/15

    Erteilung eines Bauvorbescheids zur planungsrechtlichen Zulässigkeit hinsichtlich

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 20. November 2006 - 4 B 50.06 -, BRS 70 Nr. 114 = juris, Rn. 14; sowie OVG NRW, Urteil vom 11. Juli 2017 - 2 D 72/16.NE -, juris Rn. 34 und Beschluss vom 7. Februar 2017 - 2 B 994/16.NE -, juris Rn. 22 m. w. N.
  • VG Düsseldorf, 21.06.2018 - 11 K 6762/15

    Veränderungssperre Parallelplanung überlappende Aufstellungsbeschlüsse

    Der Gemeinde kommt eine solche Dispositionsfreiheit im Rahmen ihrer Planungshoheit zu, solange noch ersichtlich ist, dass die Realisierung ihrer Planung - wie vorliegend - erkennbar gewollt ist und sie nicht bloß zum Anknüpfungspunkt für die Sperrwirkung der Veränderungssperre denaturiert, Széchényi in: Jäde/Dirnberger, BauGB, 9. Auflage 2018, § 17 Rn 9 f.; OVG NRW, Urteile vom 17. April 2018 - 2 A 1387/15 - n.v., und vom 11. Juli 2017 - 2 D 72/16.NE - juris, das in diesen Urteile die Zulässigkeit paralleler Aufstellungsbeschlüsse für ein Plangebiet mit sich räumlich und zeitlich überlappenden Veränderungssperren voraussetzt.
  • VG Minden, 27.11.2018 - 1 K 3886/16
    Der Kläger strengte gegen die Veränderungssperre sowohl ein Normenkontrollverfahren gemäß § 47 VwGO (Az. 2 D 72/16.NE) als auch ein Normenkontrolleilverfahren gemäß § 47 Abs. 6 VwGO (Az. 2 B 994/16.NE) beim Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen an.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht