Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 12.07.2010 - 1 B 58/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,5477
OVG Nordrhein-Westfalen, 12.07.2010 - 1 B 58/10 (https://dejure.org/2010,5477)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12.07.2010 - 1 B 58/10 (https://dejure.org/2010,5477)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10 (https://dejure.org/2010,5477)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,5477) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Bewertungsmangel einer anlassbezogenen Beurteilung bei fehlender Nachvollziehbarkeit; Geeignetheit einer mit einem Bewertungsmangel behafteten Beurteilung eines Stellenbewerbers für die Einordnung des Bewerbers im Bewerberfeld

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bewertungsmangel einer anlassbezogenen Beurteilung bei fehlender Nachvollziehbarkeit; Geeignetheit einer mit einem Bewertungsmangel behafteten Beurteilung eines Stellenbewerbers für die Einordnung des Bewerbers im Bewerberfeld

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BVerfG, 09.08.2016 - 2 BvR 1287/16

    Verfassungsbeschwerde in einem Konkurrentenstreit um die Stelle als Leitender

    Die auswählende Behörde sei somit gehalten, die Aussagen von Beurteilungen mit unterschiedlichen Beurteilungsinhalten miteinander "kompatibel" zu machen (vgl. BVerwG, Beschluss vom 16. Dezember 2008 - 1 WB 39.07 -, BVerwGE 133, 1 ; Beschluss vom 25. April 2007 - 1 WB 31.06 -, BVerwGE 128, 329 ; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10 -, juris, Rn. 17; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 16. Dezember 2014 - 5 ME 177/14 -, juris, Rn. 17), mithin die Vergleichbarkeit herzustellen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.01.2011 - 1 A 1810/08

    Bestehen eines Rechtsschutzinteresses auf Aufhebung einer früheren dienstlichen

    88 vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10 -, juris Rn. 22, vom 14. Februar 2007 - 1 A 3345/06 -, ZBR 2008, 57 = juris Rn. 15 ff. und vom 10. Juli 2006 - 1 B 523/06 -, juris Rn. 28.

    92 vgl. zum "einstufigen" Beurteilungsverfahren: OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10 -, juris Rn. 22; zum "zweistufigen" Beurteilungsverfahren: Beschlüsse vom 14. Februar 2007 - 1 A 3345/06 -, ZBR 2008, 57 = juris Rn. 15 ff. und vom 10. Juli 2006 - 1 B 523/06 -, juris Rn. 28; Urteil vom 11. Februar 2004 - 1 A 2138/01 -, Schütz BeamtR ES/D I 2 Nr. 68 = juris Rn. 51.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.05.2011 - 1 A 1757/09
    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 12. Juli 2010 1 B 58/10 , juris Rn. 22, vom 14. Februar 2007 1 A 3345/06 , ZBR 2008, 57 = juris Rn. 15 ff. und vom 10. Juli 2006 1 B 523/06 , juris Rn. 28.
  • VG Bayreuth, 05.02.2013 - B 5 S 12.1014

    Beförderung, Bewerbungsverfahrensanspruch, Beurteilung

    Fehler im Beurteilungsverfahren führen dann zu einer Verletzung des Bewerbungsverfahrensanspruches, wenn sie ihrer Art nach die Annahme stützen, dass der Auswahlentscheidung - und zwar gerade den in Rede stehenden Bewerber betreffend - eine hinreichende Orientierung an den materiellen Kriterien der Bestenauslese fehlt (OVG NRW, B.v. 12.7.2010, 1 B 58/10).

    Wenn die Auswahlentscheidung sich wie hier vollumfänglich auf die vorangegangene Beurteilung stützt, muss das Begründungserfordernis auch für die Beurteilung selbst in gleichem Maße gelten, da die Auswahlentscheidung dann nur anhand der Gründe der Beurteilung verständlich wird (vgl. OVG NRW, B.v. 12.7.2010, 1 B 58/10).

  • VG Kassel, 29.04.2019 - 1 L 166/19

    Bildung des Gesamturteils einer dienstlichen Beurteilung muss statusamtsbezogen

    Ist die getroffene Auswahlentscheidung fehlerhaft, kann die Verweigerung vorläufigen Rechtsschutzes in Fällen wie hier im Grundsatz nur dann in Betracht kommen, wenn es ausgeschlossen erscheint, dass der Antragsteller nach Beseitigung des Mangels den Vorzug vor den Mitbewerbern erhalten wird (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10, juris).
  • VG Arnsberg, 13.12.2012 - 13 L 935/12

    Einstweiliger Rechtschutz im Zusammenhang mit einer Bewerbung auf ein

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10 -, juris Rdn. 6.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10 -, juris Rdn. 3 m.w.N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.09.2011 - 1 B 555/11

    Grundsatz der Bestenauslese bei der Bewerberauswahl für die Besetzung von

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 9. Juli 2007 - 2 BvR 206/07 -, ZBR 2008, 169, sowie Beschluss vom 24. September 2007 - 2 BvR 1586/07 -, ZBR 2008, 166; siehe auch Senatsbeschluss vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10 - (n.v.).
  • VG Osnabrück, 18.02.2013 - 3 B 36/12

    Verknüpfung des Beurteilungsverfahrens mit dem Auswahlverfahren

    Fehler in einem Beurteilungsverfahren können auf den Bewerbungsverfahrensanspruch eines im Auswahlverfahren über ein Beförderungsamt oder einen Beförderungsdienstposten unberücksichtigt gebliebenen Bewerbers nur dann zu dessen Gunsten durchschlagen, wenn sie ihrer Art nach die Annahme stützen, dass der Auswahlentscheidung - und zwar gerade den in Rede stehenden Bewerber betreffend - eine hinreichende Orientierung an den materiellen Kriterien der Bestenauslese fehlt (Nordrhein-Westfälisches OVG, Beschluss vom 12. Juli 2010, - 1 B 58/10 -, Juris [Rn. 6]).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.07.2010 - 1 B 46/10

    Keine hinreichende Beachtung des Bewerbungsverfahrensanspruchs i.R.d. Vergabe von

    vgl. allgemein zu dieser Anforderung in Bezug auf Verfahrensfehler im Beurteilungsverfahren (zuletzt) Senatsbeschluss vom 12. Juli 2010 - 1 B 58/10 -, Seite 3 des amtl.
  • VG Osnabrück, 11.11.2014 - 3 B 7/14

    Beurteilung durch schlichtes Zu-eigen-machen fremder Werturteile;

    (1) Fehler in einem Beurteilungsverfahren können auf den Bewerbungsverfahrensanspruch eines im Auswahlverfahren über ein Beförderungsamt oder einen Beförderungsdienstposten unberücksichtigt gebliebenen Bewerbers nur dann zu dessen Gunsten durchschlagen, wenn sie ihrer Art nach die Annahme stützen, dass der Auswahlentscheidung - und zwar gerade den in Rede stehenden Bewerber betreffend - eine hinreichende Orientierung an den materiellen Kriterien der Bestenauslese fehlt (OVG NRW, Beschluss vom 12.07.2010, - 1 B 58/10 -, juris, Rn. 6).
  • VG Kassel, 07.04.2014 - 1 L 1342/13

    Rechtsanspruch eines Richters auf Beförderung und Schaffung von Planstellen

  • VG Gelsenkirchen, 17.01.2013 - 12 L 1512/12

    Bewerbungsverfahrensanspruch; Leistungsgrundsatz; dienstliche Beurteilung;

  • VG Osnabrück, 20.11.2014 - 3 B 10/14

    Erfolgreiches Konkurrentenstreitverfahren auf Grund rechtswidrigen

  • VG Düsseldorf, 07.12.2011 - 2 L 1434/11

    Auswahlverfahren Aktualität der Beurteilung Beurteilung Vollständigkeit

  • VG Düsseldorf, 07.04.2011 - 2 L 43/11

    Stellenbesetzung Schwerbehindertenvertretung dienstliche Beurteilung Zeitraum

  • VG Gelsenkirchen, 18.01.2013 - 12 L 1630/12

    Telekom; Betriebsratsmitglied; Beförderung; Beurteilung; fiktive Nachzeichnung;

  • VG Gelsenkirchen, 17.01.2013 - 12 L 1680/12

    Telekom; Zuweisung; Beförderung; Beurteilung; externe Einrichtung

  • VG Gelsenkirchen, 15.01.2013 - 12 L 1513/12

    Beförderung; Stellenbesetzung; Beurteilung; Beurlaubung; Beamter; Nachzeichnung;

  • VG Gelsenkirchen, 15.01.2013 - 12 L 1519/12

    Beförderung; Telekom; Beurteilung; Zuweisung; Bewerbungsverfahrensanspruch

  • VG Düsseldorf, 09.08.2011 - 2 L 749/11

    Schulleitersteller Beförderung Eignungsfeststellungsverfahren allgemeine

  • VG Gelsenkirchen, 17.01.2013 - 12 L 1475/12

    Telekom; Beförderung; Beurlaubung; Beurteilung; externe Einrichtung; Dienstherr

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht