Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 12.07.2018 - 1 B 1160/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,22782
OVG Nordrhein-Westfalen, 12.07.2018 - 1 B 1160/17 (https://dejure.org/2018,22782)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12.07.2018 - 1 B 1160/17 (https://dejure.org/2018,22782)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 (https://dejure.org/2018,22782)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,22782) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Fortsetzung eines abgebrochenen Stellenbesetzungsverfahrens in der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GG Art. 33 Abs. 2
    Fortsetzung eines abgebrochenen Stellenbesetzungsverfahrens in der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Köln - 15 L 2798/17
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.07.2018 - 1 B 1160/17

Papierfundstellen

  • DVBl 2018, 1304
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (27)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.06.2019 - 1 B 346/19

    Erforderlichkeit eines sachlichen Grundes für den Abbruch eines Auswahlverfahrens

    vgl. BVerwG, Urteil vom 29. November 2012- 2 C 6.11 -, juris, Rn. 10 f., und OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 6.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 3. Dezember 2014- 2 A 3.13 -, juris, Rn. 26, 37; OVG NRW, Beschlüsse vom 26. April 2018 - 6 B 355/18 -, juris, Rn. 11, und vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 9.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 10. Mai 2016- 2 VR 2.15 -, juris, Rn. 16 ff., sowie Urteile vom 3. Dezember 2014 - 2 A 3.13 -, juris Rn. 17 ff., und vom 29. November 2012 - 2 C 6.11 -, juris, Rn. 16 f. Ebenso OVG NRW, Beschlüsse vom 26. April 2018 - 6 B 355/18 -, juris, Rn. 13, vom 5. Februar 2018- 1 B 1146/17 -, juris, Rn. 10, sowie vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 11.

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 26. April 2018- 6 B 355/18 -, juris, Rn. 17, und vom 12. Juli 2018- 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 13.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 29. November 2012- 2 C 6.11 -, juris, Rn. 19, und OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 15.

    BVerwG, Beschlüsse vom 10. Dezember 2018- 2 VR 4.18 -, juris, Rn. 18, und vom 10. Mai 2016- 2 VR 2.15 -, juris, Rn. 19, Urteile vom 3. Dezember 2014 - 2 A 3.13 -, juris, Rn. 20, und vom 29. November 2012 - 2 C 6.11 -, juris, Rn. 19; ferner OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018- 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 15.

    Grundlegend BVerfG, Kammerbeschluss vom 28. November 2011 - 2 BvR 1181/11 -, juris, Rn. 23; dem folgend BVerwG, Beschlüsse vom 10. Dezember 2018 - 2 VR 4.18 -, juris, Rn. 18, und vom 10. Mai 2016 - 2 VR 2.15 -, juris, Rn. 19, sowie Urteile vom 3. Dezember 2014 - 2 A 3.13 -, juris, Rn. 20, vom 29. November 2012 - 2 C 6.11 -, juris, Rn. 19, und vom 26. Januar 2012 - 2 A 7.09 -, juris, Rn. 29; ebenso OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 13.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 10. Mai 2016- 2 VR 2.15 -, juris, Rn. 18, und Urteil vom 3. Dezember 2014 - 2 A 3.13 -, juris, Rn. 19; ferner etwa OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018- 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 23, und OVG S.-A., Beschluss vom 3. Januar 2019 - 1 M 145/18 -, juris, Rn. 4.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 10. Dezember 2018- 2 VR 4.18 -, juris, Rn. 23, und OVG NRW, Beschlüsse vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 56 bis 61, m. w. N., und vom 5. März 2019- 1 E 22.19 -, juris, Rn. 1 bis 7.

  • VG Gelsenkirchen, 05.03.2019 - 12 L 2192/18

    Auswahlverfahren für das Amt des Präsidenten des Landessozialgerichts

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 28. November 2011 - 2 BvR 1181/11 -, NVwZ 2012, 366 ff, juris Rn. 22; BVerwG, Beschluss vom 10. Mai 2016 - 2 VR 2/15 -, BVerwGE 155, 152 ff., juris Rn. 17; OVG NRW, Beschlüsse vom 5. Februar 2018 - 1 B 1146/17 -, juris Rn. 10 und vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 11.

    vgl. dazu OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018- 1 B 1160/17 -, juris Rn. 22 ff.

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 26. April 2018 - 6 B 355/18 -, juris Rn. 17 und vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 13.

    vgl. dazu OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018- 1 B 1160/17 -, juris Rn. 27 ff. m.w.N.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 3. Dezember 2014 - 2 A 3/13 -, BVerwGE 141, 14 ff., juris Rn. 22; OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 50.

    Der Antragsteller hat den vorliegenden Eilantrag auch innerhalb der Monatsfrist, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 52, anhängig gemacht.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 56 ff.

  • VG Schleswig, 08.08.2019 - 12 D 1/19

    Vollstreckung nach § 172 VwGO

    Der Abbruch eines Stellenbesetzungsverfahrens mit der Zielsetzung, danach die Stelle auf der Grundlage eines neuen Auswahlverfahrens zu vergeben, bedarf wegen der möglichen Auswirkungen auf den Bewerberkreis eines sachlichen Grundes (BVerfG, Kammerbeschluss vom 28.11.2011 - 2 BvR 1181/11 - Juris Rn. 22; BVerwG, Beschluss vom 10.05.2016 - 2 VR 2.15 - Rn. 17 f.; OVG Münster, Beschluss vom 12.07.2018 - 1 B 1160/17 - Juris Rn. 23; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 05.03.2019 - 12 L 2192/18 - Juris Rn. 18 ff.).

    Ein sachlicher Grund für den Abbruch des Besetzungsverfahrens ergibt sich nicht schon aus dem bloßen Umstand, dass die getroffene Auswahlentscheidung gerichtlich beanstandet worden ist (OVG Münster, Beschluss vom 12.07.2018 - 1 B 1160/17 - Juris Rn. 22).

    Genügt die Abbruchentscheidung diesen Vorgaben nicht, ist sie unwirksam und das in Gang gesetzte Auswahlverfahren nach diesen Maßgaben fortzuführen (BVerfG, Kammerbeschluss vom 28.11.2011 - 2 BvR 1181/11 - Juris Rn. 22; BVerwG, Beschluss vom 10.05.2016 - 2 VR 2.15 - Rn. 17 f.; OVG Münster, Beschluss vom 12.07.2018 - 1 B 1160/17 - Juris Rn. 23; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 05.03.2019 - 12 L 2192/18 - Juris Rn. 18 ff.).

    Dies dient der effektiven Sicherung des Bewerbungsverfahrensanspruchs (OVG Münster, Beschluss vom 12.07.2018 - 1 B 1160/17 - Juris Rn. 25; VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 05. März 2019 - 12 L 2192/18 - Juris Rn. 22).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.02.2020 - 1 B 1519/19
    vgl. BVerwG, Urteil vom 29. November 2012 - 2 C 6.11 -, juris, Rn. 10 f.; OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 11 m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 11 m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 13 m. w. N.

    vgl. im Einzelnen OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris, Rn. 22 - 27 m.w.N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.01.2020 - 1 B 112/19

    Bewerbungsverfahrensanspruch; Verwirkung; Vorbeurteilungen

    Die Antragstellerin ist weiter der Auffassung, ihr Bewerbungsverfahrensanspruch sei dadurch verletzt worden, dass das Auswahlverfahren im Anschluss an den Beschluss des Senats vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 - (Anordnung der Fortsetzung des nach gerichtlicher Beanstandung abgebrochenen Auswahlverfahrens wegen Unwirksamkeit der Abbruchentscheidung) verfahrensfehlerhaft durchgeführt worden sei.

    Die Antragstellerin beruft sich insoweit zu Unrecht auf die Ausführungen im Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 - unter dem Gliederungspunkt 1. a), nach denen die Abbruchentscheidung formell rechtmäßig war (juris, Rn. 18).

  • VGH Bayern, 05.02.2019 - 3 CE 18.2608

    Abbruch eines Stellenbesetzungsverfahrens

    Eine an § 88 VwGO orientierte Auslegung des im Beschwerdeverfahren gestellten Antrags auf Erlass einer einstweiligen Anordnung ergibt danach, dass die Antragstellerin eine unmittelbare Fortsetzung des durch die streitgegenständliche Verfügung vom 24. April 2018 abgebrochenen Auswahlverfahrens mit ihr als Bewerberin begehrt, ohne dass dieses Begehren die Erhebung einer Feststellungsklage erfordern würde (vgl. etwa BVerwG, B.v. 10.12.2018 - 2 VR 4.18 - juris Rn. 5, 6; B.v. 10.5.2016 - 2 VR 2.15 - juris Rn. 5, 12; OVG NW, B.v. 12.7.2018 - 1 B 1160/17 - juris).

    Allerdings folgt aus der jüngeren Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG, U.v. 3.12.2014, B.v. 10.5.2016 und B.v. 10.12.2018, jew. a.a.O., alle juris), dass der Dienstherr im Abbruchvermerk zumindest plausibel darlegen muss, warum das bisherige Auswahlverfahren nicht mehr zu einer ordnungsgemäßen Auswahlentscheidung führen kann (weitergehend OVG NW, B.v. 12.7.2018 - 1 B 1160/17 - juris Rn. 25; aA NdsOVG, B.v. 7.5.2018 - 5 ME 41/18 - juris Rn. 26; dagegen nicht einschlägig, weil fehlerhaft ausgeschriebenes Anforderungsprofil nicht behebbarer Mangel ist: BayVGH, B.v. 15.2.2016 - 3 CE 15.2405 - juris Rn. 77).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.04.2020 - 6 B 265/20

    Stellenbesetzungsverfahren Abbruch

    vgl. BVerwG, Urteile vom 29. November 2012 - 2 C 6.11 -, juris Rn. 17, und vom 26. Januar 2012 - 2 A 7.09 -, juris Rn. 27; Beschluss vom 10. Mai 2016 - 2 VR 2.15 -, juris Rn. 16 ff.; OVG NRW, Beschlüsse vom 26. April 2018 - 6 B 355/18 -, juris Rn. 11 m. w. N. und vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 8 ff.

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 13. Mai 2019 - 6 B 1753/18 -, juris Rn. 19, vom 26. April 2018 - 6 B 355/18 -, Rn. 17 und vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 13; Bay.VGH, Beschluss vom 5. Februar 2019 - 3 CE 18.2608 -, juris Rn. 30; Hess. VGH, Beschluss vom 28. Mai 2018 - 1 B 27/18 -, juris Rn. 23.

    vgl. hierzu in jüngerer Zeit: BVerwG, Beschluss vom 10. Dezember 2018 - 2 VR 4.18 -, juris Rn. 18.; OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 23 ff.; OVG S.-H., Beschluss vom 24. Oktober 2019 - 12 B 60/19 -, juris Rn. 25.; OVG Rh.-Pfalz, Beschluss vom 25. März 2019 -2 B 10139/19 -, juris Rn. 30.

  • VG Schleswig, 04.11.2019 - 12 D 2/19

    Vollstreckung

    Sie muss daher selbst auch den Anforderungen des Art. 33 Abs. 2 GG Rechnung tragen und bedarf eines entsprechenden sachlichen Grundes (vgl. BVerwG, Beschluss vom 10.05.2016 - 2 VR 2.5 - juris Rn 16 ff; OVG Münster, Beschlüsse vom 26.04.2018 aaO Rn 13 und vom 12.07.2018 aaO Rn 11).

    Darüber hinaus muss der Dienstherr die Bewerber in formeller Hinsicht rechtzeitig und in geeigneter Form von dem Abbruch in Kenntnis setzen (vgl. BVerwG, Urteil vom 29.11.2012 - 2 C 6/11 - juris Rn. 19; OVG Münster, Beschluss vom 12.07.2018 aaO Rn. 15; OVG Schleswig, Beschluss vom 21.12.2016 - 2 MB 32/16) .

    Außerdem kann es sein, dass der Dienstherr die von ihm festgestellte Rechtswidrigkeit der getroffenen Auswahlentscheidung für eine seinen personalpolitischen Zielsetzungen entgegenkommende, abweichend steuernde Reaktion ausnutzt, obwohl eine Behebung des Mangels im bisherigen Auswahlverfahren mit dem bisherigen Bewerberkreis möglich wäre (vgl. OVG Münster, Beschluss vom 12.07.2018 - 1 B 1160/17 - juris Rn 22 f und 27 ff mwN).".

  • VG Stuttgart, 09.03.2021 - 18 K 4640/19
    Dabei muss nicht entschieden werden, ob für eine rechtmäßige Abbruchentscheidung sicher feststehen muss, dass die Mängel der Auswahlentscheidung im laufenden Auswahlverfahren nicht zu "heilen" oder zu beheben sind (so OVG Nordrh.-Westf., Beschl. v. 12.07.2018 - 1 B 1160/17 -, juris Rn. 25 ff.; HessVGH, Beschl. v. 01.10.2020 - 1 B 1552/20 -, juris Rn. 15), oder ob dem Dienstherrn hinsichtlich der Frage, ob er gerichtlich festgestellte Mängel im anhängigen Auswahlverfahren noch beheben kann, ein Einschätzungsspielraum zuzuerkennen ist (so SächsOVG, Beschl. v. 02.09.2020 - 2 B 247/20 -, juris Rn. 21; Nds.OVG, Beschl. v. 07.05.2018 - 5 ME 41/18 -, juris Rn. 26).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.04.2019 - 6 B 85/19

    Nichtbesetzung eines zunächst ausgeschriebenen Dienstpostens aufgrund einer

    OVG NRW Beschlüsse vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, NWVBl 2018, 464 = juris Rn. 13, und vom 26. April 2018 - 6 B 355/18 -, a. a. O. Rn. 11 ff., m. w. N.; Bay. VGH, Beschluss vom 5. Februar 2019 - 3 CE 18.2608 -, juris Rn. 30; Hess. VGH, Beschluss vom 28. Mai 2018 - 1 B 27/18 -, juris Rn. 23.

    Das Vorbringen lässt darüber hinaus außer Acht, dass der Antragsgegner die Stelle nicht mehr besetzen will; eine Verfahrensfortsetzung unter Behebung des Fehlers, vgl. dazu etwa OVG NRW, Beschluss vom 12. Juli 2018 - 1 B 1160/17 -, a. a. O. Rn. 25; Bay. VGH, Beschluss vom 5. Februar 2019 - 3 CE 18.2608 -, a. a. O. Rn. 27, kommt daher nicht in Betracht.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.05.2019 - 6 B 52/19

    Stellenbesetzung; Abbruch des Stellenbesetzungsverfahrens; Abbruchmitteilung;

  • LAG Mecklenburg-Vorpommern, 03.09.2019 - 5 SaGa 2/19

    Einstweilige Verfügung - abgebrochenes Stellenbesetzungsverfahrens - öffentlicher

  • VGH Hessen, 23.07.2020 - 1 B 1730/20

    Streitwert bei Abbruch des Auswahlverfahrens

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.05.2019 - 6 B 1753/18

    Notwendige Neuingangsetzung eines beamtenrechtlichen Auswahlverfahrens;

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.03.2019 - 1 E 22/19

    Ordnungsgemäße Festsetzung des Streitwerts in einem Stellenbesetzungsverfahren;

  • VG Schleswig, 24.10.2019 - 12 B 60/19

    Recht der Bundesbeamten - Stellenbesetzung - Antrag auf Erlass einer

  • VGH Hessen, 01.10.2020 - 1 B 1552/20

    Abbruch eines Auswahlverfahrens

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.12.2020 - 6 B 840/20

    Beschwerde einer Fachlehrerin gegen die Ablehnung ihres Eilantrags auf

  • OVG Sachsen, 29.05.2020 - 2 B 97/20

    Stellenbesetzung Kanzler Hochschule; Abbruch des Besetzungsverfahrens; sachlicher

  • OVG Sachsen, 02.09.2020 - 2 B 247/20

    Stellenbesetzung Vizepräsident FG; Abbruch des Besetzungsverfahrens; sachlicher

  • VG Düsseldorf, 27.08.2019 - 15 L 1062/19

    Stellenbesetzungsverfahren Abbruch Auswahlverfahren Vizepräsident Hochschule

  • VG Köln, 06.02.2019 - 15 L 2868/18
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.03.2019 - 1 B 113/19

    Bemessung des Streitwerts bei einer Verletzung des Bewerbungsverfahrensanspruchs

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.05.2019 - 6 E 342/19

    Festsetzung des Streitwerts eines Stellenbesetzungsverfahrens nach dem

  • VG Düsseldorf, 08.10.2019 - 13 L 2229/19

    Abbruch eines Stellenbesetzungsverfahrens

  • VG Schleswig, 22.08.2019 - 12 B 40/19

    Stellenbesetzung

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.02.2019 - 1 B 1000/18

    Untersagung der Besetzung einer Stelle mit einem Bewerber wegen Verletzung des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht