Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2003 - 1 A 1870/02   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,14939
OVG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2003 - 1 A 1870/02 (https://dejure.org/2003,14939)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12.11.2003 - 1 A 1870/02 (https://dejure.org/2003,14939)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 12. November 2003 - 1 A 1870/02 (https://dejure.org/2003,14939)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,14939) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Richters auf Beihilfe für seinen im Jahre 1986 geborenen Sohn wegen einer stationären Krankenhausbehandlung; Beihilfefähige Aufwendungen bei stationärer Behandlung in Bezug auf Krankenhausleistungen; Eigenbeteiligung an Aufwendungen für i.R.e. stationären ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2003 - 1 A 4755/00

    Abänderung und Ergänzung des Beihilferechts des Landes Nordrhein-Westfalen durch

    Der schriftsätzlich vorgetragenen Anregung, das vorliegende Verfahren mit dem (durch Urteil vom heutigen Tage entschiedenen) Verfahren 1 A 1870/02 betreffend Wahlleistungen zu verbinden, brauchte der Senat schon deshalb nicht nachzukommen, weil wegen bereits an anderer Stelle dieses Urteils angesprochener wesentlicher materiell-rechtlicher Unterschiede eine zusammenfassende Betrachtung der jeweiligen Belastung ausscheiden muss.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2003 - 1 A 4753/00

    Abänderung und Ergänzung des Beihilferechts des Landes Nordrhein-Westfalen durch

    Der schriftsätzlich vorgetragenen Anregung, das vorliegende Verfahren mit dem (durch Urteil vom heutigen Tage entschiedenen) Verfahren 1 A 1870/02 betreffend Wahlleistungen zu verbinden, brauchte der Senat schon deshalb nicht nachzukommen, weil wegen bereits an anderer Stelle dieses Urteils angesprochener wesentlicher materiell-rechtlicher Unterschiede eine zusammenfassende Betrachtung der jeweiligen Belastung ausscheiden muss.
  • VG Gelsenkirchen, 24.06.2009 - 3 K 1256/09

    Beihilfefähigkeit, Ausschluss verschreibungspflichtiger (u.a. Viagra, Cialis) und

    vgl. Sendler, a.a.O., OVG NW, Urteil vom 12. November 2003 -1 A 1870/02-.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht