Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 14.02.2006 - 15 A 2202/00.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,7482
OVG Nordrhein-Westfalen, 14.02.2006 - 15 A 2202/00.A (https://dejure.org/2006,7482)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 14.02.2006 - 15 A 2202/00.A (https://dejure.org/2006,7482)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 14. Februar 2006 - 15 A 2202/00.A (https://dejure.org/2006,7482)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,7482) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines türkischen Staatsangehörigen kurdischer Volkszugehörigkeit und alevitischen Glaubens auf Anerkennung als Asylberechtigter; Gefahr einer politischen Verfolgung aufgrund der vorherigen Unterstützung der Revolutionären Kommunistischen Partei der Türkei (TDKP)

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    GG Art. 16 a Abs. 1; AufenthG § 60 Abs. 1; AufenthG § 60 Abs. 2 - 7
    Türkei, TDKP, Sympathisanten, Unterstützung, Verdacht der Unterstützung, herabgestufter Wahrscheinlichkeitsmaßstab, Inhaftierung, Verfolgungszusammenhang, Hausdurchsuchung, menschenrechtswidrige Behandlung, Politmalus, Verfolgungssicherheit, Strafrecht, Amnestie, ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • VG Düsseldorf, 24.01.2007 - 20 K 4697/05

    Türkei, Widerruf, Asylanerkennung, Flüchtlingsanerkennung, Kurden, herabgestufter

    Dennoch kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt, vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. Februar 2006 - 15 A 2202/00.A - zu den Reformbemühungen und zur fortbestehenden Rückkehrgefährdung vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 19. April 2005 - 8 A 273/04.A ; zur Rückkehrgefährdung ehemaliger PKK-Aktivisten auch Schweizerische Flüchtlingshilfe, Gutachten vom 23. Februar 2006.
  • VG München, 02.02.2017 - M 17 K 16.34939

    Kein Anspruch auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft mangels Verfolgung im

    Der Vorfall, wonach der Kläger zu 1) von Mitgliedern der Hamas im Jahr 2007 beschimpft worden sei, lag fünf Jahre vor dem Ausreisezeitpunkt im Jahr 2012, so dass sich diese niedrigschwellige Bedrohung nicht mehr fortgesetzt hat (vgl. dazu BVerwG, U.v. 25. Juli 2000 - 9 C 28/99 -juris Rn. 8; OVG NRW, U.v. 14.2.2006 - 15 A 2202/00.A - juris Rn. 32ff. m.w.N.; zum Kausalzusammenhang zwischen Verfolgung, Flucht und Asyl siehe auch bereits grundlegend BVerfG, B.v. 10.7.1989 - 2 BvR 502/86, u.a. - juris).
  • VG Ansbach, 12.03.2008 - AN 1 K 07.30561

    Türkei; Widerruf der Feststellung des Vorliegens der Voraussetzungen des § 51

    Dennoch kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt (vgl. OVG Lüneburg, Beschluss vom 14.9.2006 - 11 LA 43/06; Urteil vom 18.7.2006 - 11 LB 264/05; OVG NRW, Urteil vom 14.2.2006 - 15 A 2202/00.A - zu den Reformbemühungen und zur fortbestehenden Rückkehrgefährdung vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 19.4.2005 - 8 A 273/04.A; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 29.11.2004 - 3 L 66/00; vgl. auch Serafettin Kaya vom 8.8.2005 an das VG Sigmaringen und vom 10.9.2005 an das VG Magdeburg, S. 8; Helmut Oberdiek vom 2.8.2005 an das VG Sigmaringen).
  • VG Regensburg, 18.03.2010 - RO 8 K 09.30054

    1. Zur Strafverfolgung wegen Mitgliedschaft in einer Vereinigung im Sinne des

    Allerdings kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden, dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt (vgl. Urt. d. OVG Lüneburg v. 18.7.2006 Az. 11 LB 264/05, Urt. d. OVG Münster v. 14.2.2006 Az. 15 A 2202/00.A; zu den Reformbemühungen und zur fortbestehenden Rückkehrgefährdung vgl. auch Urt. d. OVG Münster v. 19.4.2005 Az. 8 A 273/04.A; Urt. d. OVG Mecklenburg-Vorpommern v. 29.11.2004 Az. 3 L 66/00, Urt. d. OVG Koblenz v. 1.12.2006 Az. 10 A 10887/06.OVG; Urt. d. OVG Bremen v. 22.3.2006 Az. 2 A 303/04.A; Urt. d. OVG Koblenz v. 19.9.2008 Az. 10 A 10474/08.OVG; vgl. auch Serafettin Kaya v. 8.8.2005 an VG Sigmaringen; Helmut Oberdieck v. 2.8.2005 an VG Sigmaringen, v. Okt.
  • VG Ansbach, 10.03.2009 - AN 1 K 08.30457

    Türkei, Widerruf der Feststellung des Vorliegens der Voraussetzungen des § 51

    Dennoch kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 19.9.2008 - 10 A 10474/08.OVG; OVG Lüneburg, Beschluss vom 14.9.2006 - 11 LA 43/06; Urteil vom 18.7.2006 - 11 LB 264/05; OVG NRW, Urteil vom 14.2.2006 - 15 A 2202/00.A - VG Braunschweig, Urteil vom 6.2.2009 - 5 A 233/08; VG Stade, Urteil vom 21.1.2009 - 4 A 1817/06; VG Koblenz, Urteil vom 11.12.2008 - 2 K 230/08.KO; VG Berlin, Urteil vom 14.11.2008 - 36 X 45.08; VG Göttingen, Urteil vom 12.11.2008 - 1 A 392/06;.
  • VG Ansbach, 16.10.2008 - AN 1 K 08.30318

    Türkei, Widerruf der Asylanerkennung und der Feststellung des Vorliegens der

    Dennoch kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt (vgl. OVG Lüneburg, Beschluss vom 14.9.2006 - 11 LA 43/06; Urteil vom 18.7.2006 - 11 LB 264/05; OVG NRW, Urteil vom 14.2.2006 - 15 A 2202/00.A - zu den Reformbemühungen und zur fortbestehenden Rückkehrgefährdung vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 19.4.2005 - 8 A 273/04.A; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 29.11.2004 - 3 L 66/00; vgl. auch Serafettin Kaya vom 8.8.2005 an das VG Sigmaringen und vom 10.9.2005 an das VG Magdeburg; Helmut Oberdiek vom 2.8.2005 an das VG Sigmaringen).
  • VG Regensburg, 12.02.2010 - RO 8 K 08.30135

    1. Zur Strafverfolgung wegen des Verdachts der Unterstützung der PKK2. Zur

    Allerdings kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden, dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt (vgl. Urt. d. OVG Lüneburg v. 18.7.2006 Az. 11 LB 264/05, Urt. d. OVG Münster v. 14.2.2006 Az. 15 A 2202/00.A; zu den Reformbemühungen und zur fortbestehenden Rückkehrgefährdung vgl. auch Urt. d. OVG Münster v. 19.4.2005 Az. 8 A 273/04.A; Urt. d. OVG Mecklenburg-Vorpommern v. 29.11.2004 Az. 3 L 66/00, Urt. d. OVG Koblenz v. 1.12.2006 Az. 10 A 10887/06.OVG; Urt. d. OVG Bremen v. 22.3.2006 Az. 2 A 303/04.A; Urt. d. OVG Koblenz v. 19.9.2008 Az. 10 A 10474/08.OVG; vgl. auch K... v. 8.8.2005 an VG Sigmaringen; O... v. 2.8.2005 an VG Sigmaringen, v. Okt.
  • VG Ansbach, 16.10.2008 - AN 1 K 08.30247

    Türkei; Widerruf der Feststellung des Vorliegens der Voraussetzungen des § 51

    Dennoch kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt (vgl. OVG Lüneburg, Beschluss vom 14.9.2006 - 11 LA 43/06; Urteil vom 18.7.2006 - 11 LB 264/05; OVG NRW, Urteil vom 14.2.2006 - 15 A 2202/00.A - zu den Reformbemühungen und zur fortbestehenden Rückkehrgefährdung vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 19.4.2005 - 8 A 273/04.A; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 29.11.2004 - 3 L 66/00; vgl. auch Serafettin Kaya vom 8.8.2005 an das VG Sigmaringen und vom 10.9.2005 an das VG Magdeburg, S. 8; Helmut Oberdiek vom 2.8.2005 an das VG Sigmaringen).
  • VG Ansbach, 24.07.2007 - AN 1 K 07.30135

    Türkei, Widerruf, Flüchtlingsanerkennung, Rechtskraftwirkung, Änderung der

    Dennoch kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt (vgl. OVG Lüneburg, Beschluss vom 14.9.2006 - 11 LA 43/06; Urteil vom 18.7.2006 - 11 LB 264/05; OVG NRW, Urteil vom 14.2.2006 - 15 A 2202/00.A - zu den Reformbemühungen und zur fortbestehenden Rückkehrgefährdung vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 19.4.2005 - 8 A 273/04.A; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 29.11.2004 - 3 L 66/00; vgl. auch Serafettin Kaya vom 8.8.2005 an das VG Sigmaringen und vom 10.9.2005 an das VG Magdeburg, S. 8; Helmut Oberdiek vom 2.8.2005 an das VG Sigmaringen).
  • VG Düsseldorf, 28.06.2006 - 20 K 5937/04

    Türkei, Kurden, PKK, herabgestufter Wahrscheinlichkeitsmaßstab, politische

    Dennoch kann nicht ohne Einschränkung davon ausgegangen werden dass eine menschenrechtswidrige Behandlung durch türkische Sicherheitsorgane in der Praxis unterbleibt, vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. Februar 2006 - 15 A 2202/00.A - zu den Reformbemühungen und zur fortbestehenden Rückkehrgefährdung vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 19. April 2005 - 8 A 273/04.A - zur Rückkehrgefährdung ehemaliger PKK-Aktivisten auch Schweizerische Flüchtlingshilfe, Gutachten vom 23. Februar 2006.
  • VG Düsseldorf, 12.04.2016 - 17 K 5235/15

    Rechtmäßigkeit der Abschiebung eines Palästinensers aufgrund der Möglichkeit des

  • VG Minden, 22.04.2015 - 10 K 1073/13

    Nichtnachweis einer politischen Verfolgung im Kongo durch einen Asylbewerber

  • VG Minden, 21.01.2014 - 10 K 3182/13

    Politische Verfolgung im Heimatland als Voraussetzung für die Anerkennung als

  • VG Ansbach, 06.03.2007 - AN 1 K 06.30018

    Türkei, Terrorismusvorbehalt, Grundsätze der Vereinten Nationen,

  • VG Würzburg, 01.02.2007 - W 5 K 06.30284

    Türkei, Widerruf, Asylanerkennung, Flüchtlingsanerkennung, Änderung der Sachlage,

  • VG Ansbach, 20.03.2007 - AN 1 K 06.30862

    Türkei, Widerruf, Flüchtlingsanerkennung, Reformen, politische Entwicklung,

  • VG Ansbach, 08.07.2008 - AN 1 K 07.30585

    Türkei, Widerruf der Asylanerkennung und Feststellung des Vorliegens eines

  • VG Ansbach, 06.03.2007 - AN 1 K 06.30756

    Türkei, Widerruf, Abschiebungshindernis, zielstaatsbezogene

  • VG Ansbach, 08.08.2007 - AN 1 K 05.30468

    Türkei, Terrorismusvorbehalt, nichtpolitisches Verbrechen, Strafurteil,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht