Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 14.05.2004 - 10a D 2/02.NE   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,4498
OVG Nordrhein-Westfalen, 14.05.2004 - 10a D 2/02.NE (https://dejure.org/2004,4498)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 14.05.2004 - 10a D 2/02.NE (https://dejure.org/2004,4498)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 14. Mai 2004 - 10a D 2/02.NE (https://dejure.org/2004,4498)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,4498) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Bauleitplanung: Bekanntmachungsverfahren, Städtebauliche Rechtfertigung, Ermittlung der abwägungsrelevanten Gesichtspunkte

  • rechtsportal.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Einzel- bzw. Großhandelsbetriebe in Misch-/Gewerbegebiet

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an die Bekanntmachung eines Bebauungsplans; Städtebauliche Rechtfertigung einer Regelung über die ausnahmsweise Zulässigkeit von Vorhaben in Mischgebieten und Gewerbegebieten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Einzelhandel: Was ist bei der Überplanung eines bebauten Gebietes zu beachten? (IBR 2004, 646)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2005, 7
  • BauR 2004, 1499
  • BauR 2004, 1827 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • OVG Hamburg, 10.04.2013 - 2 E 14/11

    Feststellung der Unwirksamkeit eines Bebauungsplans - Normenkontrollantrag

    Die Überplanung eines teilweise bereits bebauten Gebiets, insbesondere eines vorhandenen Gewerbegebiets in der Nachbarschaft zu einer bestehenden Wohnnutzung erfordert auch hinsichtlich des in der Abwägung zu beachtenden Trennungsgrundsatzes des § 50 BImSchG und des Gebots der Konfliktbewältigung eine erkennbare sorgfältige Bestandsaufnahme betreffend der vorhandenen Betriebe und ihres zulässigen Emissionsverhaltens (BVerwG, Beschl. v. 8.3.2010, 4 B 76/09, juris; OVG Hamburg, Urt. v. 1.11.2006, 2 E 5/01.N; OVG Berlin-Brandenburg, Urt. v. 25.5.2012, OVG 2 A 11.10, juris und Urt. v. 10.9.2009, OVG 2 A 2.06, juris; VGH Kassel, Urt. v. 22.4.2010, 4 C 246/09.N, juris; OVG Münster, Urt. v. 7.3.2006, BRS 70 Nr. 21 und Urt. v. 14.5.2004, UPR 2004, 396; VGH Mannheim, Urt. v. 1.3.2012, 5 S 1749/10, juris; OVG Koblenz, Urt. v. 15.11.2011, DVBl 2012, 376 und v. 8.6.2011, 1 C 11239/10, juris; Jäde in: Jäde/Dirnberger/Weiss, BauGB, 6. Aufl. 2010, § 2 Rn. 31; Gierke in: Brügelmann, a.a.O., § 2 Rn. 153).
  • VGH Bayern, 26.05.2008 - 1 CS 08.881

    Hotel Edelweiß, Berchtesgaden: Bebauungsplan für unwirksam erklärt; aufschiebende

    Nicht erforderlich sind Darstellungen (§ 5 Abs. 2 BauGB) oder Festsetzungen (§ 9 Abs. 1 bis 4 BauGB), die nicht geeignet sind, den mit ihnen verfolgten Zweck zu erreichen (OVG NRW vom 14.5.2004 NVwZ-RR 2005, 7/8).
  • VGH Bayern, 13.04.2006 - 1 N 04.3519

    Festsetzung der höchstzulässigen Zahl von Wohnungen in Wohngebäuden; Wohngebäude;

    Jedenfalls bei den beiden noch aktiven landwirtschaftlichen Betrieben verstoßen diese Regelungen gegen § 1 Abs. 3 BauGB, weil sie nicht geeignet sind, ein Hauptziel der Planung zu erreichen (OVG NW vom 14.5.2004 NVwZ-RR 2005, 7).
  • BVerwG, 01.11.2007 - 4 BN 43.07

    Aufgabe; Bauleitplanung; Bebauungsplan; Erforderlichkeit; Gemeinde; Inhalt

    Dass das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen Regelungen über die ausnahmsweise Zulässigkeit von flächenintensivem Einzelhandel in Gewerbegebieten, die nach dem Plankonzept grundsätzlich dem produzierenden Gewerbe vorbehalten werden sollen, nicht als städtebaulich gerechtfertigt angesehen hat (Urteile vom 14. Mai 2004 10a D 2/02.NE NVwZ-RR 2005, 7 und vom 17. Januar 2006 10 A 3413/03 NVwZ-RR 2006, 592), begründet keinen grundsätzlichen Klärungsbedarf.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.03.2006 - 10 D 43/03

    Überplanung einer vorhandenen Gemengelage

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 8. März 1993 - 11a NE 53/89 -, BRS 55 Nr. 12 und vom 14. Mai 2004 - 10a D 2/02.NE -, BRS 67 Nr. 14.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.03.2006 - 10 D 10/04

    Zufahrt zu Gewerbegebiet durch reines Wohngebiet

    OVG NRW, Urteile vom 8.3.1993 - 11a NE 53/89 -, BRS 55 Nr. 12 und vom 14.5.2004 - 10a D 2/02.NE -, BRS 67 Nr. 14.
  • VGH Bayern, 26.05.2008 - 1 N 07.3143

    Zur Bedeutung des Gebietsbewahrungsanspruchs (Gebietserhaltungsanspruchs) für die

    Nicht erforderlich sind Darstellungen (§ 5 Abs. 2 BauGB) oder Festsetzungen (§ 9 Abs. 1 bis 4 BauGB), die nicht geeignet sind, den mit ihnen verfolgten Zweck zu erreichen (OVG NRW vom 14.5.2004 NVwZ-RR 2005, 7/8).
  • LSG Baden-Württemberg, 18.09.2009 - L 8 U 5884/08

    Sozialgerichtliches Verfahren - Verbindung zweier Verfahren - Klageantrag:

    Ausnahmsweise besteht eine Widerrufsmöglichkeit der Prozesserklärung bei einem offensichtlichen Versehen, gegebenenfalls nach vorausgegangener Falschbelehrung (vgl. Leitherer a. a. O., mit Hinweise auf BVerwG, Urteil vom 15.06.2005 - 9 c 8/04 -, NVwZ-RR 05, 7 139; BFHE 210, 4).
  • OVG Saarland, 29.10.2018 - 2 B 223/18

    Außervollzugsetzung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans (Hotel)

    Die Bekanntmachung soll auf das Ergebnis des Verfahrens, nämlich die in Kraft getretene Norm (den Bebauungsplan) hinweisen.(Vgl. Stock in: Ernst/Zinkahn/Bielenberg/Krautzberger, BauGB Kommentar, § 10 Rdnr. 111,) Im vorliegenden Fall wird der mit der sog. Schlussbekanntmachung in § 10 Abs. 3 Satz 1 BauGB verfolgte Hinweiszweck (vgl. § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 BauGB) durch den in den N... Nachrichten am 21.7.2017 veröffentlichten Bekanntmachungstext ungeachtet der in Teilen sicher unglücklichen Formulierung (noch) erreicht.(Vgl. OVG Münster, Urteil vom 14.5.2004 - 10a D 2/02.NE -, juris)Zwar heißt es dort, dass der Gemeinderat die "Aufstellung" des vorhabenbezogenen Bebauungsplans als Satzung beschlossen hat und der Satzungsbeschluss zur "Aufstellung" des vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Hotel N..." bekannt gegeben wird.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.04.2006 - 15 A 3914/03

    Rechtmäßigkeit einer baurechtlichen Abgrenzungssatzung

    2005, 381 f., vom 14.5.2004 - 10a D 2/02 -, NVwZ-RR 2005, 7, vom 12.3.2003 - 7a D 20/02.NE -, NVwZ-RR 2003, 667 (668 f.), vom 17.10.1996 - 7a D 122/94.NE -, NWVBl.
  • VGH Bayern, 06.10.2008 - 1 NE 08.826

    Fehlerhafte Aufspaltung einheitlich zu lösender Konflikte in im Bebauungsplan

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht