Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 14.09.2017 - 15 A 2785/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,36581
OVG Nordrhein-Westfalen, 14.09.2017 - 15 A 2785/15 (https://dejure.org/2017,36581)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 14.09.2017 - 15 A 2785/15 (https://dejure.org/2017,36581)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 (https://dejure.org/2017,36581)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,36581) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Ordnungsruf; Rederecht; Ratsmitglied

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GO NRW § 43 Abs. 1; GO NRW § 51 Abs. 1
    Ordnungsruf; Rederecht; Ratsmitglied

  • rechtsportal.de

    Bedeutung des Rederechts eines Ratsmitglieds für die Demokratie und die Funktionsfähigkeit des Rats bei der Ausübung der Ordnungsgewalt des Ratsvorsitzenden; Ordnungsgewalt des Ratsvorsitzenden als Instrument zur Ausschließung bestimmter inhaltlicher Positionen aus der ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Bedeutung des Rederechts eines Ratsmitglieds für die Demokratie und die Funktionsfähigkeit des Rats bei der Ausübung der Ordnungsgewalt des Ratsvorsitzenden; Ordnungsgewalt des Ratsvorsitzenden als Instrument zur Ausschließung bestimmter inhaltlicher Positionen aus der ...

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2018, 318
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.06.2020 - 15 B 894/20

    Ratssitzung Ausschluss Bürgermeister Befangenheit Antragsbefugnis subjektives

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, juris Rn. 33, vom 17. Februar 2017 - 15 A 1676/15 -, juris Rn. 57, vom 15. September 2015 - 15 A 1961/13 -, juris Rn. 42, vom 2. Mai 2006 - 15 A 817/04 -, juris Rn. 47, und vom 5. Februar 2002 - 15 A 2604/99 -, juris Rn. 12.
  • VG Gelsenkirchen, 07.04.2020 - 15 K 2442/19

    Kommunalverfassungsstreit, Ordnungsruf, Ratsgeschäftsordnung, Normenklarheit,

    Unter Hinweis auf die Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichtes für das Land Nordrhein-Westfalen im Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 - führt er aus, den Beratungen in einem demokratischen Kollegialorgan sei immanent, dass dort Meinungen und Argumente unter der Verwendung von rhetorischen Stilmittel wie Zitate, Überspitzung, Polarisierung, Vereinfachung oder Polemik ausgetauscht würden.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 38; OVG NRW, Beschluss vom 16. Mai 2013 - 15 A 784/12 -, juris, Rn. 56, jeweils zum Rederecht.

    Der Grundsatz der Organtreue, der im Verhältnis zwischen kommunalen Organen und Organteilen gilt, Vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 43; OVG NRW, Beschluss vom 19. August 2011 - 15 A 1555/11 -, juris, Rn. 14; VG Düsseldorf, Urteil vom 18. März 2016 - 1 K 8453/15 -, juris, Rn. 22, beruht darauf, dass die Organe und Organteile einer Gemeinde, soweit sie als solche tätig werden, nicht auf der Grundlage eigener subjektiver Rechte handeln, sondern ihnen im Interesse der Gemeinde übertragende Organrechte wahrnehmen.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 43.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 49; Faber, in: Held/ Winkel/ Wansleben, Kommunalverfassungsrecht Nordrhein-Westfalen, Gemeindeordnung, Kommentar, 41. Nachlieferung, Dezember 2018, § 48 GO NRW, Erl.

    vgl. zur Klagebefugnis des Ratsmitglieds gegen einen Ruf zur Ordnung, weil dieser das freie Mandat des Ratsmitglieds dahingehend berühre, dass das Ratsmitglied sein weiteres Sitzungsverhalten auf die Vorstellungen des Vorsitzenden der Ratssitzung von der Ordnung der Sitzung einzustellen habe, um weitere und schärfere Sanktionen zu vermeiden, OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 38.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 55 f. m.w.N.; OVG NRW,Beschluss vom 16. Mai 2013 - 15 A 784/12 -, juris, Rn. 71.

  • VG Gelsenkirchen, 29.05.2019 - 15 K 3554/18

    Kommunalverfassungsstreit, Ratssitzung, Rederecht, Ordnungsruf, Ruf "zur Sache",

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 38; OVG NRW, Beschluss vom 16. Mai 2013 - 15 A 784/12 -, juris, Rn. 56.

    Der Grundsatz der Organtreue, der im Verhältnis zwischen kommunalen Organen und Organteilen gilt, Vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 43; OVG NRW, Beschluss vom 19. August 2011 - 15 A 1555/11 -, juris, Rn. 14; VG Düsseldorf, Urteil vom 18. März 2016 - 1 K 8453/15 -, juris, Rn. 22, beruht darauf, dass die Organe und Organteile einer Gemeinde, soweit sie als solche tätig werden, nicht auf der Grundlage eigener subjektiver Rechte handeln, sondern ihnen im Interesse der Gemeinde übertragende Organrechte wahrnehmen.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 43.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 49; Faber, in: Held/ Winkel/ Wansleben, Kommunalverfassungsrecht Nordrhein-Westfalen, Gemeindeordnung, Kommentar, 41. Nachlieferung, Dezember 2018, § 48 GO NRW, Erl.

    vgl. zur Klagebefugnis des Ratsmitglieds gegen einen Ruf zur Ordnung, weil dieser das freie Mandat des Ratsmitglieds dahingehend berühre, dass das Ratsmitglied sein weiteres Sitzungsverhalten auf die Vorstellungen des Vorsitzenden der Ratssitzung von der Ordnung der Sitzung einzustellen habe, um weitere und schärfere Sanktionen zu vermeiden, OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 38.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 55 f. m.w.N.

  • VG Arnsberg, 05.12.2019 - 12 K 7751/17

    Teilerfolg für Kläger im Streit um Redezeiten im Rat der Stadt Brilon

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, NVwZ- Rechtsprechungsreport (NVwZ-RR) 2018, 318 ff. = juris (Rn. 53) und vom 15. September 2015 - 15 A 1961/13 -, juris (Rn. 47); Rehn/Cron-auge/von Lennep/Knirsch, Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, Loseblatt-Kommentar, Stand: 49. Ergänzungslieferung Juli 2019, § 43 GO Anm. II.1.; Smith, in: Kleerbaum/Palmen (Hrsg.), Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen, Kommentar, 2. Auflage 2013, § 43 GO NRW Anm. IV.1.; Heusch, a.a.O. (354).

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, a.a.O. (Rn. 43) und vom 15. September 2015 - 15 A 1961/13 -, a.a.O. (Rn. 55), Beschlüsse vom 17. Mai 2017 - 15 A 1008/16 -, juris (Rn. 9) und vom 19. August 2011 - 15 A 1555/11 -, NWVBl. 2012, 116 f. = juris (Rn. 14 ff., 21); ferner Urteil der Kammer vom 1. Dezember 2017 - 12 K 5125/16 - (S. 9 des amtlichen Entscheidungsabdrucks).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, a.a.O. (Rn. 55); Heusch, a.a.O. (353, 354).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, a.a.O. (Rn. 53); Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH BW), Beschlüsse vom 20. November 2018 - 1 S 1824/18 -, Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg (VBlBW) 2019, 207 ff. = juris (Rn. 52) und vom 4. November 1993 - 1 S 953/93 -, VBlBW 1994, 99 = NVwZ-RR 1994, 229 = juris (Rn. 7); OVG Lüneburg, Urteil vom 4. Dezember 2013 - 10 LC 64/12 -, juris (Rn. 34); Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf, Urteil vom 31. März 2017 - 1 K 15544/16 -, juris (Rn. 35); Rehn/Cron-auge/von Lennep/Knirsch, a.a.O., § 43 GO Anm. II.1.; Heusch, a.a.O. (355).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.04.2020 - 15 A 1831/19

    Reduzierung der Anzahl der Ratsmitglieder; Feststellungsinteresse; Klagebefugnis;

    vgl. zuletzt OVG NRW, Beschluss vom 13. Dezember 2019 - 15 A 3310/17 -, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, jurs Rn. 43, Beschluss vom 17. Mai 2017 - 15 A 1008/16 -, juris Rn. 9.

    vgl. dazu OVG NRW, Beschluss vom 13. Dezember 2019 - 15 A 3310/17 -, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, juris Rn. 45, Beschluss vom 17. Mai 2017 - 15 A 1008/16 -, juris Rn. 11.

  • VG Arnsberg, 12.07.2019 - 12 K 7751/17
    vgl. OVG NRW, Urteile vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, NVwZ- Rechtsprechungsreport (NVwZ-RR) 2018, 318 ff. = juris (Rn. 53) und vom 15. September 2015 - 15 A 1961/13 -, juris (Rn. 47); Rehn/Cron-auge/von Lennep/Knirsch, Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, Loseblatt-Kommentar, Stand: 49. Ergänzungslieferung Juli 2019, § 43 GO Anm. II.1.; Smith, in: Kleerbaum/Palmen (Hrsg.), Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen, Kommentar, 2. Auflage 2013, § 43 GO NRW Anm. IV.1.; Heusch, a.a.O. (354).

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, a.a.O. (Rn. 43) und vom 15. September 2015 - 15 A 1961/13 -, a.a.O. (Rn. 55), Beschlüsse vom 17. Mai 2017 - 15 A 1008/16 -, juris (Rn. 9) und vom 19. August 2011 - 15 A 1555/11 -, NWVBl. 2012, 116 f. = juris (Rn. 14 ff., 21); ferner Urteil der Kammer vom 1. Dezember 2017 - 12 K 5125/16 - (S. 9 des amtlichen Entscheidungsabdrucks).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, a.a.O. (Rn. 55); Heusch, a.a.O. (353, 354).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, a.a.O. (Rn. 53); Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH BW), Beschlüsse vom 20. November 2018 - 1 S 1824/18 -, Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg (VBlBW) 2019, 207 ff. = juris (Rn. 52) und vom 4. November 1993 - 1 S 953/93 -, VBlBW 1994, 99 = NVwZ-RR 1994, 229 = juris (Rn. 7); OVG Lüneburg, Urteil vom 4. Dezember 2013 - 10 LC 64/12 -, juris (Rn. 34); Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf, Urteil vom 31. März 2017 - 1 K 15544/16 -, juris (Rn. 35); Rehn/Cron-auge/von Lennep/Knirsch, a.a.O., § 43 GO Anm. II.1.; Heusch, a.a.O. (355).

  • VG Gelsenkirchen, 13.11.2019 - 15 K 2349/19

    Bürgerbegehren, Verwaltungsakt, Scheinverwaltungsakt, Klagegegner,

    Diese aus dem Grundsatz der Organtreue zwischen dauerhaft miteinander im Interesse der Gemeinde zusammenarbeitenden Organen entwickelte Zulässigkeitsvoraussetzung, vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017- 15 A 2785/15 -, juris, Rn. 43; OVG NRW, Beschluss vom 19. August 2011 - 15 A 1555/11 -, juris, Rn. 14; VG Düsseldorf, Urteil vom 18. März 2016 - 1 K 8453/15 -, juris, Rn. 22, ist aufgrund der nur vorübergehenden rechtlichen Relevanz eines auf eine singuläre Sachfrage bezogenen Bürgerbegehrens nicht anzuwenden.
  • VG Arnsberg, 01.12.2017 - 12 K 5125/16
    vgl. OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 - Beschluss vom 17. Mai 2017 - 15 A 1008/16 - Urteile vom 15. September 2015 - 15 A 1961/13 - und vom 25. März 2014 - 15 A 1651/12 - Beschlüsse vom 16. Mai 2013 - 15 A 785/12 -, vom 19. August 2011 - 15 A 1555/11 - und vom 16. Juli 2009 - 15 B 945/09 - Urteile vom 2. September 2008 - 15 A 2426/07 - und vom 2. Mai 2006 - 15 A 817/04 - alle abrufbar in JURIS.

    Er begründet vielmehr darüber hinaus in Fällen, in denen ein (vermeintlich) rechtswidriges Handeln eines Gemeindeorgans oder Organteils nicht verhindert werden konnte, vgl. etwa zu Ordnungsrufen und ähnlichen Maßnahmen OVG NRW,Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 - Beschluss vom17. Mai 2017 - 15 A 1008/16 - jeweils JURIS, die Obliegenheit, das monierte Verhalten gegenüber dem fraglichen Organ(teil) zeitnah zu beanstanden, um diesem Gelegenheit zu geben, dieses nachträglich selbst zu korrigieren.

  • OVG Sachsen-Anhalt, 20.11.2018 - 4 K 24/17

    Grenzen der Redezeitbegrenzung in der Gemeindevertretung

    Es ist nicht von vornherein ausgeschlossen, dass der Antragsteller als Mitglied des Gemeinderates der Antragsgegnerin dadurch in seinem organschaftlichen Rederecht als Bestandteil der freien Mandatsausübung gemäß § 43 Abs. 1 u. 3 KVG LSA verletzt wird (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 -, NVwZ-RR 2018, S. 318 ; VG Oldenburg, Urteil vom 20. März 2012 - 1 A 2665/11 -, juris, Rn. 15).
  • VG Düsseldorf, 20.10.2017 - 1 K 15366/17
    vgl. hierzu sowie zur Zulässigkeit einer Feststellungsklage in vergleichbaren Konstellationen OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 - sowie Beschlüsse vom 16. Mai 2013 - 15 A 784/12 - und - 15 A 785/12 - .

    vgl. hierzu OVG NRW, Urteil vom 14. September 2017 - 15 A 2785/15 - sowie Beschlüsse vom 16. Mai 2013 - 15 A 784/12 - und - 15 A 785/12 - .

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.02.2020 - 15 A 272/19

    Ausübung des Hausrechts durch einen Ausschussvorsitzenden

  • VG Gelsenkirchen, 09.10.2019 - 15 K 1732/19

    Bürgerbegehren, Verwaltungsakte, Scheinverwaltungsakt, Klagegegner,

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht