Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 14.11.2007 - 21d B 1024/07.BDG   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Judicialis
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Antrag auf Aussetzung disziplinarrechtlicher Maßnahmen wegen eines Dienstvergehens; Vorläufige Dienstenthebung und teilweise Einbehaltung von Dienstbezügen; Rechtsnatur von Maßnahmen nach § 38 Bundesdisziplinargesetz (BDG); Vorliegen eines Zugriffsdelikts

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Münster - 20 K 540/07
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.11.2007 - 21d B 1024/07.BDG

Papierfundstellen

  • DVBl 2008, 128



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)  

  • VG Karlsruhe, 01.04.2010 - DL 13 K 1892/09  

    Entfernung aus dem Dienst bei einem Gerichtsvollzieher, der dienstlich

    Dies bedeutet, dass bereits ein Sachverhalt festgestellt sein muss, aus dem sich ein Verdacht ergibt, der die individuelle, auf den konkreten Fall bezogene Prognose zulässt, dass der Beamte ein Dienstvergehen begangen hat, das voraussichtlich zu seiner Entfernung aus dem Beamtenverhältnis führen wird (vgl. auch bereits die Rechtsprechung zu §§ 38 Abs. 1, 63 Abs. 2 BDG: OVG NRW, Beschl. v. 14.11.2007 - 21d B 1024/07.BDG -, DVBl 2008, 128 ff., m.w.N.; Gansen, a.a.O., § 38 BDG Rn. 9; zu § 92 Abs. 1 BDO: BVerwG, Beschl. v. 28.02.2000 - 1 DB 26.99 -, juris; zu § 89 LDO: VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 04.11.1993 - D 17 S 13/93 -, VBlBW 1994, 209).

    Die Entfernung aus dem Beamtenverhältnis muss wahrscheinlicher sein als eine unterhalb der Höchstmaßnahme liegende Disziplinierung (vgl. zu § 38 Abs. 1 S. 1 BDG: OVG NRW, Beschl. v. 14.11.2007, a.a.O.; Gansen, a.a.O., § 38 Rn. 10; zu § 92 Abs. 1 BDO: vgl. BVerwG, Urt. v. 18.12.1987 - 1 DB 27/87 -, BVerwGE 83, 376, 378; Beschl. v. 28.02.2000 - 1 DB 26.99 -, juris; zu § 89 LDO: vgl. VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 04.11.1993, a.a.O.).

    Der Untersuchungsgrundsatz ist hier hinsichtlich des Umfangs der Sachverhaltsaufklärung - ähnlich wie im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes nach § 80 Abs. 5 VwGO - grundsätzlich dahingehend eingeschränkt, dass auf der Grundlage einer lediglich summarischen Prüfung des zum Entscheidungszeitpunkt bekannten Sachverhalts entschieden wird (vgl. BVerwG, Beschl. v. 16.07.2009 - 2 AV 4/09 -, juris; OVG NRW, Beschl. v. 14.11.2007, a.a.O.; Ganser, a.a.O., § 63 BDG Rn. 11; Weiß, a.a.O., § 63 Rn. 50 ff.; zur bisherigen Rechtslage in Baden-Württemberg auf der Grundlage der §§ 89, 93 LDO vgl. VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 04.08.2004 - DL 17 S 11/04 - m.w.N.).

  • VG Karlsruhe, 07.12.2009 - DL 13 K 598/09  

    Dienstenthebung eines Lehrers wegen schwerwiegender Dienstpflichtverletzungen

    Dies bedeutet, dass bereits ein Sachverhalt festgestellt sein muss, aus dem sich ein Verdacht ergibt, der die individuelle, auf den konkreten Fall bezogene Prognose zulässt, dass der Beamte ein Dienstvergehen begangen hat, das voraussichtlich zu seiner Entfernung aus dem Beamtenverhältnis führen wird (vgl. auch bereits die Rechtsprechung zu §§ 38 Abs. 1, 63 Abs. 2 BDG: OVG Nordrh.-Westf., Beschl. v. 14.11.2007 - 21d B 1024/07.BDG -, DVBl 2008, 128 ff., m. w. N.; Gansen, a. a. O., § 38 BDG Rn. 9; zu § 92 Abs. 1 BDO: BVerwG, Beschl. v. 28.02.2000 - 1 DB 26.99 -, Juris; zu § 89 LDO: VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 04.11.1993 - D 17 S 13/93 -, VBlBW 1994, 209).

    Die Entfernung aus dem Beamtenverhältnis muss wahrscheinlicher sein als eine unterhalb der Höchstmaßnahme liegende Disziplinierung (vgl. zu § 38 Abs. 1 S. 1 BDG: OVG Nordrh.-Westf., Beschl. v. 14.11.2007, a. a. O.; Gansen, a. a. O., § 38 Rn. 10; zu § 92 Abs. 1 BDO: vgl. BVerwG, Urt. v. 18.12.1987 - 1 DB 27/87 -, BVerwGE 83, 376, 378; Beschl. v. 28.02.2000 - 1 DB 26.99 -, Juris; zu § 89 LDO: vgl. VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 04.11.1993, a. a. O.).

    Der Untersuchungsgrundsatz ist hier hinsichtlich des Umfangs der Sachverhaltsaufklärung - ähnlich wie im Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes nach § 80 Abs. 5 VwGO - grundsätzlich dahingehend eingeschränkt, dass auf der Grundlage einer lediglich summarischen Prüfung des zum Entscheidungszeitpunkt bekannten Sachverhalts entschieden wird (vgl. BVerwG, Beschl. v. 16.07.2009 - 2 AV 4/09 -, Juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 14.11.2007, a. a. O.; Ganser, a. a. O., § 63 BDG Rn. 11; Weiß, a. a. O., § 63 Rn. 50 ff.; zur bisherigen Rechtslage in Baden-Württemberg auf der Grundlage der §§ 89, 93 LDO vgl. VGH Bad.-Württ., Beschl. v. 04.08.2004 - DL 17 S 11/04 - m. w. N.).

  • OVG Niedersachsen, 15.10.2012 - 19 ZD 10/12  

    Anforderungen an die Sachverhaltsermittlung vor vorläufiger Dienstenthebung

    2009, 70; Beschl. v. 12.2.2008 - 19 ZD 11/07 - Nds. OVG, Beschl. v. 14.9.2006 - 20 ZD 9/06 - Nordrhein-Westfälisches OVG, Beschl. v. 14.11.2007 - 21d B 1024/07.

    BDG -, DVBl. 2008, 128 zum inhaltsgleichen § 38 Abs. 1 Satz 1 BDG; vgl. zudem OVG Bremen, Beschl. v. 16.5.2012 - DB B 2/12 -, juris; VGH Baden-Württemberg, Beschl. v. 9.3.2011 - 13 S 2211/10 -, NVwZ-RR 2011, 484; Bayerischer VGH, Beschl. v. 15.3.2007 - 16 a DS 06.3292 -, BayVBl. 2008, 278, OVG Saarland, Beschl. v. 17.6.2009 - 6 B 289/09 -, juris Langtext Rdnr. 28 f., jeweils m. w. N.).

  • OVG Niedersachsen, 14.05.2009 - 20 ZD 4/09  

    Entfernung eines Grundschullehrers aus dem Beamtenverhältnis: mehrjährige

    Die Entfernung des Beamten aus dem Beamtenverhältnis muss nach der gebotenen, ihrer Natur nach nur überschlägig möglichen Prüfung des Sachverhalts wahrscheinlicher sein als eine unterhalb der Höchstmaßnahme liegende Disziplinierung (Nds. OVG, Beschl. v. 12.2.2008 - 19 ZD 11/07 - Beschl. v. 14.9.2006 - 20 ZD 9/06 - OVG N-W, Beschl. v. 14.11.2007 - 21d B 1024/07.BDG -, DVBl. 2008, 128 zum inhaltsgleichen § 38 Abs. 1 Satz 1 BDG; BayVGH, Beschl. v. 15.3.2007 - 16 a DS 06.3292 -, BayVBl. 2008, 278, jeweils m. w. N.).
  • OVG Bremen, 16.05.2012 - DB B 2/12  

    Einstweiliger Rechtschutz gegen vorläufige Dienstenthebung und den Einbehalt von

    Ist es hingegen zumindest ebenso wahrscheinlich, dass eine Entfernung des Beamten aus dem Beamtenverhältnis im Disziplinarverfahren nicht erfolgen wird, sind ernstliche Zweifel im Sinn des § 63 Abs. 2 BDG zu bejahen (vgl. BVerwG, Beschl. vom 16.07.2009 -2 AV 4.09 - juris Rz. 12; Bay.VGH, Beschl. vom 16.12.2011 -16b DS 11.1892 - juris; OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschl. vom 14.11.2007 -21d B 1024/07.BDG - juris; vgl. auch: BVerwG, Beschl. vom 21.09.2000 - 1 DB 7/00 - juris Rz. 16; Weiß in: GKÖD, Disziplinarrecht des Bundes und der Länder, Rz. 52 zu § 63 BDG).

    26 Unabhängig davon durfte das Verwaltungsgericht auch deswegen von den tatsächlichen Feststellungen des Strafurteils ausgehen, weil es sich im vorläufigen Verfahren nach § 63 BDG auf Wahrscheinlichkeitserwägungen beschränken muss und auf der Grundlage des dargelegten Ermittlungsstandes, wie er sich zum Zeitpunkt der gerichtlichen Entscheidung darstellt, zu entscheiden hat (vgl. Bay.VGH, Beschl. vom 13.11.2008 -16b DS 08.704 - OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschl. vom 14.11.2007 -21d B 1024/07.BDG - beide juris; Weiß in GKÖD, Disziplinarrecht des Bundes und der Länder, § 63 Rz. 58).

  • OVG Niedersachsen, 09.10.2008 - 19 ZD 11/08  

    Vorläufige Dienstenthebung eines Polizeibeamten; Anklageerhebung wegen

    Die Dienstentfernung des Beamten muss nach der gebotenen, ihrer Natur nach nur überschlägig möglichen Prüfung des Sachverhalts wahrscheinlicher sein als eine unterhalb der Höchstmaßnahme liegende Disziplinierung (Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht, Beschluss vom 12. Februar 2008, - 19 ZD 11/07 - Beschluss vom 14. September 2006, - 20 ZD 9/06 - Nordrhein-Westfälisches OVG, Beschluss vom 14. November 2007, - 21d B 1024/07.BDG -, DVBl. 2008, 128 zum inhaltsgleichen § 38 Abs. 1 Satz 1 BDG; Bayerischer VGH, Beschluss vom 15. März 2007, - 16 a DS 06.3292 -, BayVBl. 2008, 278, jeweils mit weiteren Nachweisen).
  • VGH Baden-Württemberg, 18.11.2009 - DL 16 S 1921/09  

    Sofortige Vollziehung von Dienstenthebung und Einbehaltung von Dienstbezügen

    Zurecht hat das Verwaltungsgericht aber darauf hingewiesen, dass das BDG in § 63 ausdrücklich den vorläufigen gerichtlichen Rechtsschutz geregelt hat, so dass sich die Frage des Sofortvollzugs bei einer Maßnahme nach § 39 Abs. 1 Satz 1 BDG gar nicht mehr stellt (vgl. hierzu OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 14.11.2007 - 21d B 1024/07.BDG -, das wegen des besonderen Rechtsschutzes in § 63 BDG von einer Verwaltungsentscheidung sui generis ausgeht).
  • OVG Schleswig-Holstein, 05.01.2018 - 14 MB 2/17  
    14/4659, S. 45, 50; BVerwG, Beschluss vom 16. Juli 2009 - 2 AV 4.09 -, juris Rn. 12, 14; OVG Saarlouis, Beschluss vom 24. Juli 2007 - 7 B 313/07 -, juris Rn. 15; OVG Münster, Beschluss vom 14. November 2007 - 21d B 1024/07.BDG -, juris Rn. 4, 6; VGH Mannheim, Beschluss vom 9. März 2011 - DL 13 S 2211/10 -, juris Rn. 18;OVG Berlin, Beschluss vom 13. September 2017 - OVG 82 S 1.17 -, juris Rn. 3).
  • VG Düsseldorf, 21.07.2017 - 35 L 2031/17  
    OVG NRW, Beschlüsse vom 26. Oktober 2016 - 3d B 1064/16.O -, juris, Rn. 11, und vom 14. November 2007 - 21d B 1024/07.BDG -, juris, Rn. 4.
  • VGH Baden-Württemberg, 09.03.2011 - DL 13 S 2211/10  

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen entfernungsvorbereitende vorläufige

    Maßstab ist vielmehr, ob im Disziplinarverfahren mit überwiegender Wahrscheinlichkeit auf die Entfernung aus dem Dienst erkannt werden wird, ob also die Entfernung aus dem Dienst wahrscheinlicher ist als eine darunter liegende Disziplinarmaßnahme (vgl. für die entsprechende bundesrechtliche Regelung des § 38 BDG: BVerwG, Beschluss vom 16.07.2009 - 2 AV 4.09 -, juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24.11.2007 - 21d B 1024/07.BDG -, DVBl. 2008, 128; Saarl. OVG, Beschluss vom 24.07.2007 - 7 B 313/07 -, NVwZ-RR 2008, 340; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 22.09.2009 - OVG 83 DB 1, 09 -, juris).
  • OVG Niedersachsen, 12.02.2008 - 19 ZD 11/07  

    Zulässigkeit einer vorläufigen Dienstenthebung mit Einbehaltung von Bezügen

  • OVG Schleswig-Holstein, 29.01.2018 - 14 MB 3/17  
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.10.2016 - 3d B 1064/16  

    Rechtmäßigkeit der Einbehaltung der Dienstbezüge eines Steueramtsinspektors

  • VG Münster, 11.09.2014 - 20 L 491/14  

    Rechtmäßigkeit einer Anordnungen der vorläufigen Dienstenthebung und der

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht