Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 15.04.2004 - 18 B 471/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2004,2679
OVG Nordrhein-Westfalen, 15.04.2004 - 18 B 471/04 (https://dejure.org/2004,2679)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 15.04.2004 - 18 B 471/04 (https://dejure.org/2004,2679)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 (https://dejure.org/2004,2679)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,2679) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    AuslG § 30 Abs. 3; AuslG § 55 Abs. 2: AuslG § 69 Abs. 2; AuslG § 69 Abs. 3; VwGO § 80 Abs. 5; VwGO § 123
    D (A), Jugoslawen, Roma, Abgelehnte Asylbewerber, Aufenthaltsbefugnis, Duldung, Duldungsfiktion, Erlaubnisfiktion, Vorläufiger Rechtsschutz (Eilverfahren), Zulässigkeit, Duldungsgründe, Schutz von Ehe und Familie, Humanitäre Gründe, Aufenthaltsdauer, Integration

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Bleiberecht durch Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung nach Ablehnung des Antrags; Unzulässigkeit eines Aussetzungsantrags nach § 80 Abs. 5 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO); Ausnahme von dem Grundsatz, dass vorläufiger Rechtsschutz für die Dauer des ...

Verfahrensgang

  • VG Düsseldorf - 7 L 85/04
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.04.2004 - 18 B 471/04

Papierfundstellen

  • DÖV 2004, 1051
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • VGH Baden-Württemberg, 20.11.2007 - 11 S 2364/07

    Statthaftigkeit des Eilrechtsschutzes bei Anfechtung der Ablehnung eines Antrags

    Deshalb kommt in diesen Fällen nur ein - bei Zweifeln über das Bestehen einer Fiktionswirkung gegebenenfalls hilfsweise zu stellender - Eilantrag nach § 123 VwGO in Betracht (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschl. v. 15.04.2004 - 18 B 471/04 - NWVBl 2004, 391; Sächs. OVG, Beschl. v. 11.04.2002 - 3 Bs 162/01 - SächsVBl 2002, 249; Funke-Kaiser, a.a.O., § 81 AufenthG Rn. 64, 95; Hailbronner, a.a.O., § 81 AufenthG Rn. 47).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.06.2005 - 18 B 677/05

    Aufenthaltserlaubnis Antrag Fiktionswirkung vorübergehende Aussetzung der

    vgl. zu der entsprechenden Rechtslage zum Ausländergesetz 1990 Beschlüsse des Senats vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 -, NWVBl 2004, 391; und vom 7. Juni 2004 - 18 B 596/04 -.

    vgl. Beschluss des Senats vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 -, a.a.O.

    Insoweit hat der Senat zu § 30 Abs. 4 AuslG, vgl. Beschluss vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 - , a.a.O., dessen Regelung zusammen mit derjenigen des § 30 Abs. 3 AuslG in § 25 Abs. 5 AufenthG aufgenommen worden ist, die Ansicht vertreten, dass mit der Möglichkeit, dem Ausländer eine Aufenthaltsbefugnis gemäß § 30 Abs. 4 AuslG zu erteilen, dem Umstand Rechnung getragen werden sollte, dass der Ausländer trotz unanfechtbarer Ausreisepflicht bereits längere Zeit und voraussichtlich auch nicht alsbald abgeschoben werden konnte.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.11.2004 - 18 B 2359/04

    Geltendmachung eines Anspruchs auf Erteilung einer Aufenthaltsbefugnis

    vgl. hierzu die Senatsbeschlüsse vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 -, NWVBl.

    Das in dem vorgenannten Antrag als Minus enthaltene Begehren des Antragstellers, ihm Abschiebungsschutz wegen eines Duldungsanspruchs zu gewähren, vgl. dazu die Senatsbeschlüsse vom 15. April 2004 a.a.O. und vom 21. Oktober 2004 - 18 B 2257/04 -, hat gleichfalls keinen Erfolg, weil diesbezüglich ein Anordnungsanspruch nicht glaubhaft gemacht ist.

    vgl. die Senatsbeschlüsse vom 8. Dezember 2003 - 18 B 2337/02 -, vom 19. Februar 2004 - 18 522/03 -, vom 16. März 2004 - 18 B 555/04 -, 15. April 2004 - 18 B 471/04 -, vom 25. Juni 2004 - 18 B 119/04 -, vom 29. September 2004 - 18 B 2126/04 - und vom 11. Oktober 2004 - 18 B 2206/04 -.

  • VGH Baden-Württemberg, 08.02.2006 - 13 S 18/06

    Aufenthaltserlaubnis; vorläufiger Rechtsschutz

    Nach nahezu einhelliger Rechtsansicht bereits zur Rechtslage nach dem Ausländergesetz, nun aber auch zum Aufenthaltsgesetz ist vorläufiger Rechtsschutz allein nach § 80 Abs. 5 VwGO zu gewähren, soweit Ausländern - wie vorliegend den Antragstellern - durch die nach § 80 Abs. 2 Nr. 3 VwGO, § 84 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG kraft Gesetzes sofort vollziehbare Ablehnung eines Antrags auf Erteilung oder Verlängerung des Aufenthaltstitels ein durch die Antragstellung begründetes Aufenthaltsrecht nach § 81 Abs. 3 Satz 1 AufenthG oder die Fortgeltungsfiktion nach § 81 Abs. 4 AufenthG genommen wird (vgl. Funke-Kaiser, GK-AufenthG, § 81 RdNr. 56, 72; Renner, AuslR, 8. Aufl., § 81 AufenthG RdNr. 33; Kopp/Schenke, VwGO, 14. Aufl., § 80 RdNr. 120; Funke-Kaiser in Bader, VwGO, 3. Aufl., § 80 RdNr. 3; s. auch Hess. VGH, Beschluss vom 16.3.2005 - 12 TG 298.05 -, AuAS 2005, 134; zur früheren Rechtslage s. z.B. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 10.3.2000 -13 S 1026/00 -, InfAuslR 2000, 379 m.w.N.; OVG Münster, Beschluss vom 15.4.2004 - 18 B 471/04 -, NWVBl 2004, 391).
  • VG Aachen, 15.03.2006 - 3 L 717/05

    Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis

    Ein derartige Duldung widerspräche der in §§ 50 Abs. 1, 58 Abs. 1 und 2 und 81 Abs. 3 und 4 AufenthG zum Ausdruck kommenden gesetzlichen Konzeption, vgl. insoweit: Oberverwaltungsgericht (OVG) NRW, Beschlüsse vom 30. August 1995 - 18 B 660/94 - , vom 19. Dezember 2003 - 18 B 2079/02 - vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 - und vom 1. Juni 2005 - 18 B 677/05 -.

    Sie wäre zur Gewährleistung eines effektiven Rechtsschutzes (Art. 19 Abs. 4 GG) etwa dann gerechtfertigt, wenn nur mit Hilfe der im einstweiligen Anordnungsverfahren erstrittenen Duldung sichergestellt werden kann, dass eine aufenthaltsrechtliche Regelung ihrem Sinn und Zweck nach dem begünstigten Personenkreis zugute kommt, vgl. dazu OVG NRW, Beschluss vom 20. April 1999 - 18 B 1338/97 - zur Aufenthaltsbefugnis nach der sog. "Altfallregelung 1996 für abgelehnte Asylbewerber" sowie Beschlüsse vom 22. Januar 2004 - 19 B 1394/02 -, vom 24. Februar 2004 - 19 B 1077/02 - und vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 -.

  • VG Aachen, 16.05.2008 - 8 L 445/07

    D (A), Erfassungsbescheinigung, Türken, Stillhalteklausel, Antragstellung,

    Von diesem Grundsatz ist jedoch zur Gewährleistung effektiven Rechtsschutzes (Art. 19 Abs. 4 des Grundgesetzes - GG -) eine Ausnahme zu machen, wenn nur mit Hilfe einer einstweiligen Anordnung und einer Duldung bzw. der Gewährung von Abschiebungsschutz sichergestellt werden kann, dass eine ausländerrechtliche Regelung ihrem Sinn und Zweck nach auch dem begünstigten Personenkreis zugute kommt, vgl. zu § 32 AuslG (heute: § 23 AufenthG): Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 - NWVBl.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.04.2005 - 18 B 492/05

    Aufenthalttitel Antrag Fiktionswirkung Bleiberecht Duldung

    vgl. zu der entsprechenden Rechtslage zum Ausländergesetz 1990 Beschlüsse des Senats vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 -, NWVBl 2004, 391; und vom 7. Juni 2004 - 18 B 596/04 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.04.2006 - 18 B 528/06

    Fiktionswirkung Fortbestandsfiktion Aufenthaltstitel Geltungsdauer

    Das diesbezügliche Aussetzungsbegehren des Antragstellers ist in Anwendung der Senatsrechtsprechung zu Fällen der vorliegenden Art - vgl. die Senatsbeschlüsse vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 -, NWVBl.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.10.2004 - 18 B 2257/04

    Antrag auf Gewährung von Abschiebungsschutz

    vgl. hierzu Senatsbeschluss vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 -, NWVBl.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.07.2004 - 18 B 830/04

    Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsbefugnis ; Begründung eines

    Aus den von ihnen dargelegten Gründen, die sich ihrem Inhalt nach sinngemäß ausschließlich auf den von ihrem erstinstanzlich gestellten Antrag umfassten - vgl. hierzu Senatsbeschluss vom 15. April 2004 - 18 B 471/04 - und vom Verwaltungsgericht (ebenfalls) abgelehnten Abschiebungsschutz erstrecken, ergibt sich insoweit das Bestehen eines Anordnungsgrundes und - anspruchs.
  • VG Düsseldorf, 13.03.2006 - 24 L 398/06

    Abschiebung eines vollziehbar ausreisepflichtigen Ausländers; Familiäre Anbindung

  • VG Arnsberg, 26.10.2005 - 8 L 986/05

    Abschiebung in den Kosovo rechtmäßig

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.04.2004 - 18 B 693/04

    D (A), Abgelehnte Asylbewerber, Aufenthaltsbefugnis, Duldung, Duldungsfiktion,

  • VG Aachen, 14.08.2008 - 8 L 85/08

    D (A), Abschiebungshindernis, inlandsbezogene Vollstreckungshindernisse,

  • VG Düsseldorf, 27.07.2006 - 7 L 1477/06
  • VG Aachen, 02.04.2008 - 8 L 305/07

    Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis an einen indischen Staatsangehörigen;

  • VG Aachen, 21.09.2006 - 8 L 204/06

    D (A), Aufenthaltserlaubnis, Ehegattennachzug, Visum nach Einreise,

  • VG München, 20.03.2008 - M 25 E 08.1115

    Einstweilige Anordnung gegen Versagung einer AE

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht