Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 15.05.2001 - 18 B 667/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,13468
OVG Nordrhein-Westfalen, 15.05.2001 - 18 B 667/01 (https://dejure.org/2001,13468)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 15.05.2001 - 18 B 667/01 (https://dejure.org/2001,13468)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 (https://dejure.org/2001,13468)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,13468) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Verfahrensgang

  • VG Düsseldorf - 7 L 1094/01
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.05.2001 - 18 B 667/01
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.01.2005 - 18 B 1260/04

    Ausweisung Beurteilungszeitpunkt Bestandskraft Bindungswirkung Bundesamt

    vgl. hierzu Senatsbeschlüsse vom 25. Februar 2000 - 18 B 690/99 - und vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 - m.w.N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.07.2008 - 18 A 1489/08

    Abschiebungsverbote Asylverfahren Abschiebestopp-Erlass Zuständigkeit Bundesamt

    OVG NRW, Beschlüsse vom 15.5.2001 - 18 B 667/01 - und vom 14.9.2005 - 18 B 1424/05 - jeweils m.w.N.

    erneut OVG NRW, Beschlüsse vom 15.5.2001 - 18 B 667/01 - und vom 14.9.2005 - 18 B 1424/05 -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.09.2003 - 18 B 1502/03

    Voraussetzungen für eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis als eigenständiges

    vgl. die Senatsbeschlüsse vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 - m.w.N., vom 27. März 2002 - 18 B 514/02 -, vom 9. Oktober 2002 - 18 B 2000/02 - und vom 8. Juli 2003 - 18 B 1004/03 -.

    vgl. insoweit BVerwG, Urteil vom 7. September 1999 - 1 C. 6.99 -, InfAuslR 2000, 16 und die Senatsbeschlüsse vom 25. Februar 2000 - 18 B 690/99 -, vom 27. März 2001 - 18 B 2158/98 -, vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 - und vom 8. Juli 2003 - 18 B 1004/03 -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.01.2005 - 18 B 1260/04

    Gerichtliche Nachprüfung einer Ausweisungsverfügung; Rechtliche Behandlung von

    hierzu OVG NRW, Beschlüsse vom 25.2.2000 - 18 B 690/99 - und vom 15.5.2001 - 18 B 667/01 - m.w.N. .
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.02.2004 - 18 B 326/04

    D (A), Verfahrensrecht, Wiederaufgreifen des Verfahrens, Aufenthaltsbeendende

    In der Rechtsprechung des Senats, vgl. dazu die Senatsbeschlüsse vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 -, vom 31. Mai 2002 - 18 B 643/02 -, vom 24. Juni 2002 - 18 B 965/02 -, vom 22. September 2003 - 18 B 1502/03 -, vom 7. Januar 2004 - 18 B 2243/03 - und vom 13. Januar 2004 - 18 B 2626/03 -, die auf der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts vgl. BVerfG, Beschluss vom 16. März 1999 - 2 BvR 2131/95 -, DVBL 1999, 1204 = InfAuslR 1999, 256 und Beschluss vom 21. Juni 2000 - 2 BvR 1989/97 -, NVwZ 2000, 907 = DVBL 2000, 1297 = InfAuslR 2000, 459.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.03.2002 - 18 B 906/01

    Ordnungsverfügung i.R. einer Mitwirkung bei der Beschaffung eines Passes oder

    vgl. BVerwG, Urteil vom 7. September 1999 - 1 C 6.99 -, InfAuslR 2000, 16; Senatsbeschluss vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 - m.w.N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.06.2002 - 18 B 965/02
    vgl. BVerwG, Urteil vom 7. September 1999 - 1 C. 6.99 -, InfAuslR 2000, 16 und die Senatsbeschlüsse vom 25. Februar 2000 - 18 B 690/99 -, vom 27. März 2001 - 18 B 2158/98 - und vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.10.2004 - 18 B 153/04

    D (A), Türken, Abgelehnte Asylbewerber, Alleinstehende Frauen, Situation bei

    Soweit die Antragstellerin sich darauf beruft, dass ihr als alleinstehende Frau ein Überleben in der Türkei unmöglich ist, bleibt ihr Begehren schon deshalb erfolglos, weil bei (abgelehnten) Asylbewerbern - wie der Antragstellerin - (auch) vorläufiger Rechtsschutz, mit dem - wie hier - ein zielstaatsbezogenes Abschiebungshindernis nach § 53 Abs. 6 Satz 1 AuslG geltend gemacht wird, ausschließlich gegenüber dem Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge in Betracht kommt, vgl. die Senatsbeschlüsse vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 - m.w.N. und vom 27. März 2002 - 18 B 514/02 -, welches zuletzt mit Bescheid vom 4. Oktober 2000 entschieden hat, dass auf Grund des Wiederaufnahmeantrags der Antragstellerin zu § 53 AuslG mangels Vorliegens der Voraussetzungen des § 51 Abs. 1 - 3 VwVfG ein Wiederaufnahmeverfahren nicht durchgeführt werde.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.01.2004 - 18 B 2626/03

    Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsbefugnis aus humanitären Gründen im Wege

    vgl. BVerwG, Urteil vom 7. September 1999 - 1 C. 6.99 -, InfAuslR 2000, 16, und die Senatsbeschlüsse vom 25. Februar 2000 - 18 B 690/99 -, vom 27. März 2001 - 18 B 2158/98 - sowie vom 15. Mai 2001 - 18 B 667/01 -.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht