Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 16.08.1999 - 6 A 3061/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,2564
OVG Nordrhein-Westfalen, 16.08.1999 - 6 A 3061/97 (https://dejure.org/1999,2564)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 16.08.1999 - 6 A 3061/97 (https://dejure.org/1999,2564)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 (https://dejure.org/1999,2564)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,2564) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulassung eines dienstältesten Polizeibeamten zu einem Aufstiegslehrgang von dem mittleren in den gehobenen Dienst; Rechtsgrundlage für eine solche Zulassung; Ausgestaltung des polizeilichen Laufbahnrechts als Einheitslaufbahn

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2000, 502 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • VG Düsseldorf, 23.11.2004 - 2 K 6217/02

    Zulassung von Beamtinnen und Beamten zum Aufstieg in den Laufbahnabschnitt III

    Der Rechtmäßigkeit des Auswahlverfahrens nach § 21 LVO Pol stehe auch nicht die Rechtsprechung des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW) in den sogenannten PAC-Verfahren entgegen (Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, IÖD 2000, 50).

    Dies hätten auch das VG Gelsenkirchen mit Urteil vom 6. Mai 1997 (- 1 K 1174/94 -) und das OVG NRW mit Beschluss vom 16. August 1999 (- 6 A 3061/97 -) sowie das VG Aachen mit Urteil vom 17. Dezember 1998 (- 1 K 194/95 -) festgestellt.

    Im übrigen sei darauf hinzuweisen, dass das Bundesverwaltungsgericht mit Urteilen vom 12. April 2001 das Urteil des VG Gelsenkirchen vom 6. Mai 1997 (- 1 K 1174/94 -) sowie den Beschluss des OVG NRW vom 16. August 1999 (- 6 A 3061/97 -) für wirkungslos erklärt habe.

    BVerfG, Beschlüsse vom 17. April 1991 - 1 BvR 419/81 u.a. -, BVerfGE 84, 34 und - 1 BvR 1529/84 u.a.-, BVerfGE 84, 59; Beschluss vom 25. Juli 1996 - 1 BvR 638/96 -, DVBl. 1996, 1367; BVerwG, Urteil vom 24. Februar 1993 - 6 C 35/92 -, BVerwGE 92, 132; OVG NRW, Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, IÖD 2000, 50.

    vgl. für Prüfungen im allgemeinen BVerfG, Beschluss vom 17. April 1991 - 1 BvR 419/81 u.a. -, BVerfGE 84, 34; BVerwG, Urteil vom 24. Februar 1993 - 6 C 35/92 -, BVerwGE 92, 132; OVG NRW, Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, IÖD 2000, 50; ebenso für die Zwischenprüfung von Beamtenanwärtern des gehobenen Dienstes Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 6. Mai 1997 - 1 TZ 1183/97 -, DÖD 1998, 290.

    vgl. BVerfG, Beschluss vom 21. Februar 1995 - 1 BvR 1397/93 -, BVerfGE 92, 140; Urteil vom 18. Juli 1972 - 1 BvL 32/70 u.a. - BVerfGE 33, 303; Urteil vom 11. Juni 1958 - 1 BvR 596/56 -, BVerfGE 7, 377; OVG NRW, Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, IÖD 2000, 50.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, IÖD 2000, 50; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 6. Mai 1997 - 1 K 1174/94 - m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, IÖD 2000, 50.

    Das erkennende Gericht schließt sich hierbei den Ausführungen des OVG NRW zu den sogenannten PAC-Verfahren an, wonach hinsichtlich des Bestimmtheitsgebotes das Auswahlverfahren zumindest in seinen wesentlichen Punkten nach Inhalt, Umfang, Verfahrensablauf, Bewertung sowie Gewichtung festgelegt sein muss, vgl. Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, IÖD 2000, 50; Beschluss vom 7. Juli 2003 - 6 B 1098/03 -.

    vgl. zu den Informationsbroschüren der Höheren Landespolizeischule und den Prüfermanualen des Personal-Auswahl-Center"-Verfahrens OVG NRW, Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, IÖD 2000, 50.

    Das OVG NRW hat in seinem Beschluss vom 16. August 1999 (a.a.O.) ausdrücklich auf die Entwicklungsfähigkeit und die damit zwangsläufig einhergehende Veränderbarkeit von Personalausleseverfahren hingewiesen.

  • OVG Berlin-Brandenburg, 28.03.2019 - 4 S 11.19

    Zulässiger Ausschluss von Bewerbern um eine Stelle im gehobenen Polizeidienst,

    Etwas anderes folgt auch nicht aus der vom Antragsteller angeführten Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster (Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 - juris Rn. 51), in der erkannt wurde, dass der verfassungsrechtliche Gesetzesvorbehalt mit dem Erfordernis einer normativen Festlegung wesentlicher Punkte nicht nur für beamtenrechtliche Laufbahnprüfungen, sondern auch für Auswahlprüfungen gelte, von deren Ergebnis die Zulassung zum Aufstiegslehrgang mit abschließender Laufbahnprüfung abhängt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.06.2012 - 6 A 1991/11

    Eignungsfeststellungsverfahren als Erkenntnisgrundlagen für die

    vgl. für die Vergabe von Notarstellen BVerfG, Beschluss vom 18. Juni 1986 - 1 BvR 787/80 -, BVerfGE 73, 280; für beamtenrechtliche Laufbahnprüfungen OVG NRW, Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, Schütz BeamtR ES/E III 1 Nr. 33.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 16. August 1999 - 6 A 3061/97 -, Schütz BeamtR ES/E III 1 Nr. 33.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht