Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 16.11.2000 - 20 A 1774/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,4476
OVG Nordrhein-Westfalen, 16.11.2000 - 20 A 1774/99 (https://dejure.org/2000,4476)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 16.11.2000 - 20 A 1774/99 (https://dejure.org/2000,4476)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 16. November 2000 - 20 A 1774/99 (https://dejure.org/2000,4476)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,4476) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Zusammenfassung von "Stilllegung, Rekultivierung und Nachsorge von Deponien - Abfallrechtliche und bodenschutzrechtliche Anforderungen" von Prof. Dr. Martin Beckmann und Dr. Joachim Hagmann, original erschienen in: ZUR 2005, 9 - 15.

Verfahrensgang

  • VG Münster - 7 K 553/94
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.11.2000 - 20 A 1774/99

Papierfundstellen

  • NVwZ 2001, 1186
  • NVwZ 2001, 1187
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • OVG Sachsen-Anhalt, 22.04.2015 - 2 L 47/13

    Anordnungen des Landesamtes für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt zur

    46 (a) Die Rückausnahme des § 36 Abs. 2 Satz 2 KrW-/AbfG erfasst den Zeitraum ab Stilllegung der Deponie (vgl. OVG NW, Urt. v. 16.11.2000 - 20 A 1774/99 -, juris RdNr. 10; ThürOVG, Urt. v. 11.06.2001 - 4 KO 52/97 -, juris RdNr. 42 und Urt. v. 26.03.2012 - 3 KO 843/07 -, juris RdNr. 57; Attendorn, in: Jarass/Petersen, KrWG, 2014, § 40 RdNr. 29 f.; Beckmann/Hagmann, DVBl. 2001, 1636 ; Fluck, BBodSchG, Stand: Juni 1999, § 3 Rn. 115; Sondermann/Hejma, in: Versteyl/Sondermann, a.a.O., § 3 RdNr. 34a).

    (c) Rechtsfolge des § 36 Abs. 2 Satz 2 KrW-/AbfG ist eine Rechtsgrundverweisung, d.h. die Anwendbarkeit des BBodSchG - einschließlich des § 4 Abs. 3 BBodSchG - auf die stillgelegte (illegale) Deponie durch die zuständigen Bodenschutzbehörden, soweit Maßnahmen zum Schutz des Bodens getroffen werden sollen (OVG NW, Urt. v. 16.11.2000 - 20 A 1774/99 - a.a.O. RdNr. 24; ThürOVG, Urt. v. 11.06.2001 - 4 KO 52/97 - a.a.O. RdNr. 34 ff.; Attendorn, in: Jarass/Petersen/Weidemann, KrW-/AbfG, Stand: August 2010, § 36 Rn. 109 f.; Beckmann/Hagmann, a.a.O., S. 1641; Fluck, a.a.O., § 3 Rn. 116; Sondermann/Hejma, in: Versteyl/Sondermann, a.a.O., § 3 RdNr. 34b).

  • OVG Thüringen, 11.06.2001 - 4 KO 52/97

    Abfallbeseitigungsrecht; Abfallbeseitigungsrecht; Abfall;

    Nach dieser Vorschrift wird das für den Betrieb von Deponien einschließlich ihrer Stilllegung geltende Regime des Abfallrechts durch das Regime des neuen Bodenschutzrechts abgelöst, wenn nach der Stilllegung der Deponie der Verdacht besteht, dass von ihr schädliche Bodenveränderungen oder sonstige Gefahren ausgehen (so auch OVG Münster, Urteil vom 16.11.2000 - 20 A 1774/99 -, UPR 2001, 194 = NVwZ 2001, 1186; Bickel, Bundes-Bodenschutzgesetz, Köln u. a. 1999, § 3 RdNr. 7).

    Die Anwendung des Bundes- Bodenschutzgesetzes schließt deshalb auch dessen Regelungen über die Ordnungspflichtigen ein und löst so die in § 10 Abs. 2 AbfG (§ 36 Abs. 2 Satz 1 KrW- /AbfG) normierte ausschließliche Verantwortlichkeit des Inhabers der Deponie ab (vgl. OVG Münster, a. a. O., UPR 2001, 194 [195]).

    Aus dem Umstand, dass erst im Bundesrat die Worte "sowie über die Stilllegung von Deponien" in § 3 Abs. 1 Nr. 2 BBodSchG eingefügt worden sind, lassen sich deshalb keine Einwände gegen die hier vertretene Auslegung des § 36 Abs. 2 Satz 2 KrW-/AbfG herleiten (vgl. auch OVG Münster, Urteil vom 16.11.2000 - 20 A 1744/99 -, UPR 2001, 194 [195]; a. A. Schäfer, NVwZ 2001, 1133).

  • OVG Sachsen-Anhalt, 22.04.2015 - 2 L 53/13

    Anordnungen des Landesamtes für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt zur

    61 (1) Die Rückausnahme des § 36 Abs. 2 Satz 2 KrW-/AbfG erfasst den Zeitraum ab Stilllegung der Deponie (vgl. OVG NW, Urt. v. 16.11.2000 - 20 A 1774/99 -, juris RdNr. 10; ThürOVG, Urt. v. 11.06.2001 - 4 KO 52/97 -, juris RdNr. 42 und Urt. v. 26.03.2012 - 3 KO 843/07 -, juris RdNr. 57; Attendorn, in: Jarass/Petersen, KrWG, 2014, § 40 RdNr. 29 f.; Beckmann/Hagmann, DVBl. 2001, 1636 ; Fluck, BBodSchG, Stand: Juni 1999, § 3 Rn. 115; Sondermann/Hejma, in: Versteyl/Sondermann, a.a.O., § 3 RdNr. 34a).

    (3) Rechtsfolge des § 36 Abs. 2 Satz 2 KrW-/AbfG ist eine Rechtsgrundverweisung, d.h. die Anwendbarkeit des BBodSchG - einschließlich des § 4 Abs. 3 BBodSchG - auf die stillgelegte (illegale) Deponie durch die zuständigen Bodenschutzbehörden, soweit Maßnahmen zum Schutz des Bodens getroffen werden sollen (OVG NW, Urt. v. 16.11.2000 - 20 A 1774/99 - a.a.O. RdNr. 24; ThürOVG, Urt. v. 11.06.2001 - 4 KO 52/97 - a.a.O. RdNr. 34 ff.; Attendorn, in: Jarass/Petersen/Weidemann, KrW-/AbfG, Stand: August 2010, § 36 Rn. 109 f.; Beckmann/Hagmann, a.a.O., S. 1641; Fluck, a.a.O., § 3 Rn. 116; Sondermann/Hejma, in: Versteyl/Sondermann, a.a.O., § 3 RdNr. 34b).

  • BVerwG, 07.11.2018 - 7 C 18.18

    Verhältnis Abfallrecht zum Bodenschutzrecht

    Ob die Norm das Bundes-Bodenschutzgesetz lediglich als Rechtsfolgenverweisung oder als Ganzes in Bezug nimmt, ist in Rechtsprechung und Literatur umstritten (für eine Rechtsfolgenverweisung: OVG Magdeburg, Beschluss vom 21. Februar 2006 - 2 L 251/04 - juris Rn. 3; OVG Bautzen, Urteil vom 10. November 2009 - 4 B 545/07 - juris Rn. 42; Frenz, BBodSchG, Stand 2000, § 3 Rn. 23; ders., KrW-/AbfG, 3. Aufl. 2002, § 36 Rn. 23; Paetow, in: Kunig/Paetow/Versteyl, KrW-/AbfG, 2. Aufl. 2003, § 36 Rn. 26 f.; a.A. OVG Münster, Urteil vom 16. November 2000 - 20 A 1774/99 - juris Rn. 10 ff.; OVG Weimar, Urteil vom 11. Juni 2001 - 4 KO 52/97 - juris Rn. 34 ff.; Bickel, BBodSchG, 4. Aufl. 2003, § 3 Rn. 9).
  • OVG Thüringen, 10.07.2015 - 3 KO 702/11

    Maßgeblicher Zeitpunkt der Beurteilung der Rechtmäßigkeit; Dauerverwaltungsakt;

    Der Senat folgt insoweit nicht der - in diesem Punkt aber nicht entscheidungstragenden - Auffassung des 4. Senats, die hierin eine Rechtsgrundverweisung erkannt hat mit der Folge, dass unter den in § 36 Abs. 2 Satz 2 KrW-/AbfG 1999 genannten Voraussetzungen das Rechtsregime vollständig vom Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht zum Bodenschutzrecht wechseln würde (Thüringer OVG, Urteil vom 11. Juni 2001 - 4 KO 52/97 - [...] Rdn. 34 ff., 51; ebenso: OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 16. November 2000 - 20 A 1774/99 - [...] Rdn. 10 ff.; Attendorn, in: Jarass/Petersen u. a., KrW-/AbfG Bd. 2, St. d. B. 08/10, § 36 Rdn. 106 ff.; Frenz, UPR 2002, 201; Thärichen, AbfR 2004, 55 [allerdings erst im Fall endgültiger Stilllegung nach § 36 Abs. 3 KrW-/AbfG]).
  • VGH Bayern, 09.07.2003 - 20 CS 03.103

    Abfallrecht; stillgelegte Deponie; Untersuchung auf Altlast; Verantwortung für

    Auf diesen Streit (siehe hierzu OVG NW vom 16.11.2000 NVwZ 2001, 1186; Thür. OVG vom 11.6.2001 NuR 2002, 172; Paetow in Kunig/Paetow/Versteyl, KrW-/AbfG, 2. Aufl., Rd.Ziff. 27 zu § 36) kommt es hier nicht an, weil die Antragstellerin ehemalige Inhaberin der stillgelegten Deponie ist.
  • VG Gelsenkirchen, 30.08.2016 - 9 K 1850/12

    Duldungsverfügung; Bodenluftmessstellen; Sanierung ; Deponie; Dauerverwaltungsakt

    vgl. im Einzelnen Schink/Versteyl, KrWG, Kommentar, § 40 Rn. 22 ff.; Versteyl/Mann/Schomerus, KrWG, Kommentar, 3. Aufl. 2012, § 40 Rn. 19 ff.; sowie ausführlich noch im Hinblick auf § 36 Abs. 2 Krw-/AbfG: OVG NRW, Urteil vom 16. November 2000 - 20 A 1774/99 -, zit. nach juris und OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 22. April 2015 - 2 L 53/13 -, juris Rn. 38 ff.

    vgl. grundlegend BVerwG, Beschluss vom 21. Dezember 1998 - 7 B 211/98 -, juris Rn. 4, bestätigt durch BVerwG, Urteil vom 16. Mai 2000 - 3 C 2/00 -, juris Rn. 18; sowie OVG NRW, Urteil vom 16. November 2000 - 20 A 1774/99 -, juris Rn. 22 ff. m.w.N.; OVG Thüringen, Urteil vom 11. Juni 2001 - 4 KO 52/97 -, juris Rn. 34 ff.; vgl. auch OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 9. Mai 2012 - 2 M 13/12 -, juris Rn. 40 in Abgrenzung zum Bergrecht.

  • OVG Sachsen, 10.11.2009 - 4 B 545/07

    Verhaltenshaftung aufgrund der letzten Inhaberschaft an einer Deponie unabhängig

    Die vorgenannte Verweisung erweitert zwar den Handlungsrahmen der Abfallbehörde, ändert aber nichts an der Geltung des Abfallregimes, das nach der Systematik des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und der Deponieverordnung erst mit Abschluss der Nachsorgephase endet (so überzeugend Paetow a. a O. § 36 Rn. 26 f. m. w. N.; anders OVG NRW, Urt. v. 16.11.2000, NVwZ 2001, 1186; ThürOVG, Urt. v. 11.6.2001, ThürVBl. 2002, 80 und Beckmann/Hagmann, DVBl. 2001, 1637).
  • OVG Hamburg, 28.12.2017 - 3 Bf 180/17

    Interesse an der Feststellung der Rechtswidrigkeit behördlichen Handelns

    Der Zweck der Fortsetzungsfeststellungsklage kann nicht erreicht werden, wenn die gerichtliche Feststellung nicht geeignet wäre, als Richtschnur für das künftige Verhalten zu dienen (vgl. VGH München, Beschl. v. 13.3.2017, 10 ZB 16.965, NJW 2017, 2779, juris Rn. 15; OVG Magdeburg, Urt. v. 24.11.2010, 3 L 91/10, juris Rn. 23; VGH Mannheim, Urt. v. 27.2.2006, 6 S 1508/04, ESVGH 56, 169, juris Rn. 18; Urt. v. 8.5.2001, 14 S 1238/00, GewArch 2001, 422, juris Rn. 23; OVG Münster, Urt. v. 16.11.2000, 20 A 1774/99, UPR 2001, 194, juris Rn. 5).
  • VGH Bayern, 09.12.2002 - 20 CS 02.2519

    Sanierungsverantwortung bei einer stillgelegten Deponie

    Zwei Oberverwaltungsgerichte haben sich, ohne dass ihre Entscheidungen revisionsgerichtlich überprüft worden wären, für eine Rechtsgrundverweisung ausgesprochen (OVG NW v. 16.11.2000 , NVwZ 2001, 1186; Thür.OVG v. 11.6.2001 NuR 2002, 172).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 21.02.2006 - 2 L 251/04

    Rekultivierung einer stillgelegten Deponie

  • VG München, 08.03.2005 - M 2 K 04.5606

    Verhältnis von Abfall- und Bodenschutzrecht bei der Stilllegung von Deponien

  • VG Minden, 02.02.2005 - 11 K 2678/03

    Kreis Lippe ist für Abfalldeponie in Kalletal verantwortlich

  • VG Bayreuth, 16.09.2002 - B 2 S 02.627

    Zur Abgrenzung zwischen dem BBodSchG und dem KrW-/AbfG bei der Erkundung von

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.02.2001 - 20 B 1710/00

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen einer abfallrechtlichen Ordnungsverfügung

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.02.2001 - 20 B1710/00

    Zur Abgrenzung zwischen einfachem und hinreichendem Verdacht nach dem BBodSchG

  • VG Leipzig, 08.07.2003 - 7 K 1664/99

    Zur Verpflichtung einer Gebietskörperschaft zur Sanierung und Rekultivierung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht