Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 16.11.2001 - 7 A 3625/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,8532
OVG Nordrhein-Westfalen, 16.11.2001 - 7 A 3625/00 (https://dejure.org/2001,8532)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 16.11.2001 - 7 A 3625/00 (https://dejure.org/2001,8532)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 16. November 2001 - 7 A 3625/00 (https://dejure.org/2001,8532)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,8532) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

  • VG Minden - 1 K 2033/99
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.11.2001 - 7 A 3625/00

Papierfundstellen

  • BauR 2002, 932
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.09.2003 - 10 A 4694/01

    Baugenehmigung als Schlusspunkt des öffentlich-rechtlichen Zulassungsverfahrens

    So im Ansatz auch OVG NRW, Urteil vom 16. November 2001 - 7 A 3625/00 -, BRS 64 Nr. 164.

    1954, 340, 341, vom 23. November 1954 - VII A 238/54 -, OVGE 9, 181, vom 20. Mai 1985 - 11 A 2364/83 -, vom 4. Oktober 1987 - 11 A 47/86 - und vom 20. März 1992 - 11 A 610/90 -, BRS 54 Nr. 135; Boeddinghaus/Hahn/Schulte, a.a.O., § 75 Rn. 71 ff.; Heintz, in: Gädtke/Temme/Heintz, BauO NRW - Kommentar, 10. Aufl. 2003, § 75 Rn. 81.; Upmeier, Entscheidungskonkurrenz bei Zuständigkeit mehrerer Behörden unter Berücksichtigung des Bau- und Landschaftsschutzrechts, NuR 1986, 309, 312; Ortloff, Inhalt und Bindungswirkung der Baugenehmigung, NJW 1987, 1665, 1667 ff. A. A. OVG NRW, Urteile vom 14. September 2001 - 7 A 620/00 -, BRS 64 Nr. 163, und vom 16. November 2001, a.a.O.; kritisch zur abweichenden Auffassung des 7. Senats des OVG NRW Mampel, Baugenehmigung - Schluss mit der Schlusspunkttheorie?, BauR 2002, 719 und Waschki, OVG Münster: Aufgabe der Schlusspunkttheorie?, KOPO 2003, 68.

  • VG Gelsenkirchen, 16.12.2003 - 6 K 266/00

    Außenwerbung; Fernmeldeturm; Stätte der Leistung; Außenbereich

    Da dem Vorhaben öffentlich-rechtliche Vorschriften entgegenstehen, die im vorliegenden Verfahren zu prüfen sind (vgl. § 71 Abs. 2 i.V.m. § 75 Abs. 1 Satz 1, Abs. 3 Satz 2 BauO NRW), zum Prüfungsumfang vgl. OVG NRW, Urteil vom 16. November 2001 - 7 A 3625/00 -, BauR 2002, 932 (933); Gädtke/Temme/Heintz, BauO NRW, 10. Aufl., 2003, § 71 Rn. 7, war der beantragte Vorbescheid zu versagen.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 16. November 2001 - 7 A 3625/00 -, BauR 2002, 932 (933).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.05.2008 - 7 A 460/07

    Anspruch auf Erteilung einer Baugenehmigung für den Umbau einer Scheune in ein

    - I C 247.58 -, BVerwGE 16, 116; OVG NRW; Urteil vom 16. November 2001 - 7 A 3625/00 -, nur teilweise veröffentlicht in: BRS 64 Nr. 164.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 16. November 2001 - 7 A 3625/00 -, nur teilweise veröffentlicht in: BRS 64 Nr. 164, und vom 11. Mai 1998 - 7 A 3816/96 -.

  • VG Minden, 12.12.2006 - 1 K 883/05

    Antrag auf einen Bauvorbescheid zur Nutzungsänderung von Stallgebäuden für einen

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28.05.1963 - I C 247.58 -, BVerwGE 16, 116; OVG NRW, Urteil vom 16.11.2001 - 7 A 3625/00 -.

    vgl. BVerwG, Urteile vom 15.01.1982 - 4 C 1.80 -, BRS 39 Nr. 151; und vom 28.05.1963 - I C 247.58 -, BVerwGE 16, 116; OVG NRW, Urteile vom 16.11.2001 - 7 A 3625/00 - vom 04.12.1985 - 10 A 557/84 - und vom 28.05.1975 - X A 901/73 -, OVGE 31, 115.

  • VG Gelsenkirchen, 10.06.2008 - 14 K 3577/06

    Anbauverbot, Bundesautobahn, Schutzstreifen, Gartenlaube, Lärmschutzeinrichtung,

    Ob er einen entsprechenden Widerrufsvorbehalt formuliert und/oder das vorgenannte Anerbieten des Klägers mittels weiterer Nebenbestimmungen, ggf. - so rechtlich möglich - durch Sicherstellung der Eintragung einer entsprechenden Verpflichtung in das Baulastenverzeichnis umsetzt, vgl. zu einer solchen im Grundsatz bestehenden Möglichkeit den der Entscheidung des OVG NRW vom 16. November 2001 - 7 A 3625/00 -, www.nrwe.de, zu Grunde liegenden Sachverhalt, ist einer abschließenden Beurteilung durch das Gericht enthoben und obliegt seiner Bestimmung.
  • VG Stade, 10.03.2004 - 1 A 2263/03

    Schließung einer Zufahrt zur Landesstraße, die baurechtlich nicht genehmigt ist

    Von einer derartigen Bindungswirkung, wenn auch eingeschränkt, geht auch das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in seinem Urteil vom 16.11.2001 aus (7 A 3625/00; zitiert nach Juris).
  • VG Köln, 05.12.2019 - 8 K 10204/17
    Die Feststellungswirkung des Vorbescheides erstreckt sich dann auch auf diese Fragen des öffentlichen Rechts, während die nach § 25 Abs. 1 StrWG NRW erforderliche Zustimmung der Straßenbaubehörde lediglich behördeninternen Charakter hat, vgl. OVG NRW, Urteil vom 16.11.2001 - 7 A 3625/00 -, Rn. 5, juris.
  • VG Minden, 21.06.2007 - 9 K 1526/06
    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 1963 - BVerwG I C 247.58 - BVerwGE 16, 116 (132); OVG NRW, Urteil vom 16. November 2001 - 7 A 3625/00 -, Seite 16 f.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht