Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.2004 - 1 A 2426/02   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,5693
OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.2004 - 1 A 2426/02 (https://dejure.org/2004,5693)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17.03.2004 - 1 A 2426/02 (https://dejure.org/2004,5693)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 (https://dejure.org/2004,5693)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,5693) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Gewährung von Mehrarbeitsvergütung an Feuerwehrbeamte; Voraussetzungen der Leistung von Mehrarbeit durch Beamte; Anordnung oder Genehmigung von Mehrarbeit nach § 3 Abs. 1 MVergV (Verordnung über die Gewährung von Mehrarbeitsvergütung) als einzelfallbezogene ...

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (18)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.08.2005 - 1 A 2722/04

    Qualifizierung des von einem Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes

    103-106; ebenso schon Entscheidungen des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, IÖD 2004, 218, sowie vom 3. März 2005 - 1 A 3378/03 - - und auf die sich der Kläger deshalb gegenüber dem Staat - hierunter fallen auch dessen Untergliederungen und damit Gebietskörperschaften wie die Beklagte - berufen kann, gehen dem nationalen Recht hinsichtlich seiner Anwendung vor.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, ZBR 2003, 383; Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, a.a.O. Eine solche einzelfallbezogene Ermessensausübung kann in der Aufstellung von Dienstplänen nicht gesehen werden.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, a.a.O.; Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, a.a.O., OVG NRW, Urteil vom 5. August 1998 - 12 A 3011/95 -, RiA 2000, 147 m.w.N. Jedenfalls von Ausnahmefällen kann im Hinblick auf die langjährig ausgeübte (Regel-)Tätigkeit des Klägers nicht die Rede sein.

    vgl. Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, a.a.O.; Urteile des Senats vom 17. Februar 2005 - 1 A 2122/03 - sowie vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt.

    vgl. Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt.

    f) Ein gemeinschaftsrechtlicher Staatshaftungsanspruch wegen unterlassener Umsetzung der Richtlinien 93/104/EG und 2003/88/EG - vgl. dazu Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, m.w.N., insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt - wäre unabhängig davon, ob die Voraussetzungen für einen solchen Anspruch hier vorlägen, jedenfalls nicht gegenüber der Beklagten, sondern gegenüber dem nicht am Verfahren beteiligten Land Nordrhein-Westfalen zu verfolgen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.10.2005 - 1 A 2724/04

    Anspruch auf Neugestaltung eines Dienstplanes sowie Mehrarbeitsvergütung für

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, ZBR 2003, 383; Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, a.a.O.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, a.a.O.; Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, a.a.O., OVG NRW, Urteil vom 5. August 1998 - 12 A 3011/95 -, RiA 2000, 147 m.w.N.

    vgl. Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, a.a.O.; Urteile des Senats vom 17. Februar 2005 - 1 A 2122/03 - sowie vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt.

    vgl. Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt.

    f) Ein gemeinschaftsrechtlicher Staatshaftungsanspruch wegen unterlassener Umsetzung der Richtlinien 93/104/EG und 2003/88/EG - vgl. dazu Urteil des Senats vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, m.w.N., insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt - wäre unabhängig davon, ob die Voraussetzungen für einen solchen Anspruch hier vorlägen, jedenfalls nicht gegenüber der Beklagten, sondern gegenüber dem nicht am Verfahren beteiligten Land Nordrhein-Westfalen zu verfolgen.

  • VG Göttingen, 01.02.2006 - 3 A 172/04

    Kein Anspruch auf Mehrvergütung für kommunale Feuerwehrbeamte trotz

    Die Anordnung von Mehrarbeit i.S.d. § 3 Abs. 1 Nr. 1 MVergV erfordert eine einzelfallbezogene, d.h. eine auf den einzelnen Beamten und auf konkrete einzelne Mehrarbeitszeiten zugeschnittene, Ermessensentscheidung des Dienstherrn auf der Grundlage und unter Abwägung der im konkreten Zeitpunkt maßgebenden Umstände (vgl. BVerwG, Urt. v. 28.05.2003 - 2 C 28.02 -, ZBR 2003, 383 ; OVG Münster, Urt. v. 17.03.2004 - 1 A 2426/02 -, aaO.).

    Nach niedersächsischem Landesrecht darf (grundsätzlich später auszugleichende) Mehrarbeit nur angesetzt werden, wenn das dienstliche Interesse und die Bewältigung eines länger andauernden, aber vorübergehenden Personalmehrbedarfs dies erfordern (vgl. § 80 Abs. 5 Satz 1 NBG), so dass Mehrarbeit (im Rechtssinne) auf Ausnahmefälle beschränkt bleiben muss (vgl. BVerwG, Urt. v. 28.05.2003 - 2 C 28.02 -, aaO.; OVG Münster, Urt. v. 17.03.2004 - 1 A 2426/02 -, aaO., OVG Münster, Urt. v. 5.08.1998 - 12 A 3011/95 -, RiA 2000, 147 m. w. N.) und zudem angesichts der in der ArbZVO-Feu festgelegten Regelung von einem vorübergehenden Charakter nicht die Rede sein kann.

    Aus diesem Grund greift auch ein etwaiger, dem Beamtenrecht zuzuordnender Aufopferungsanspruch nicht durch (OVG Münster, Urt. v. 17.03.2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt).

    Der in der Vergangenheit "zuviel" geleistete Dienst kann jedoch weder durch einen Ausgleich in Geld noch auf andere Art und Weise rückwirkend beseitigt werden (vgl. BVerwG, Urt. v. 28.05.2003 - 2 C 28.02 -, aaO.; OVG Münster, Urteile v. 17.02.2005 - 1 A 2122/03 - sowie v. 17.03.2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt).

    Aus diesem Grunde kann sich aus der Fürsorgepflicht ebenso wie aus dem Grundsatz von Treu und Glauben allenfalls ein Anspruch auf nachträgliche Dienstbefreiung ergeben (vgl. OVG Münster, Urt. v. 17.03.2004 - 1 A 2426/02 -, insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt).

    Ein gemeinschaftsrechtlicher Staatshaftungsanspruch wegen unterlassener Umsetzung der Richtlinien 93/104/EG und 2003/88/EG (vgl. dazu OVG Münster, Urt. v. 17.03.2004 - 1 A 2426/02 -, m.w.N., insoweit in IÖD 2004, 218 nicht abgedruckt) wäre unabhängig davon, ob die Voraussetzungen für einen solchen Anspruch hier vorlägen, jedenfalls nicht gegenüber der Beklagten, sondern gegenüber dem nicht am Verfahren beteiligten Land Niedersachen zu verfolgen.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.05.2009 - 1 A 2655/07

    Anspruch eines bei der Berufsfeuerwehr tätigen Brandmeisters auf Gewährung eines

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, ZBR 2003, 383 f. und juris Rn. 15; Senatsurteile vom 18. August 2005 - 1 A 2722/04 -, juris Rn. 76, und vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, IÖD 2004, 218 (220), und juris Rn. 64; OVG Bremen, Beschluss vom 29. Mai 2008 - 2 B 182/08 -, juris Rn. 16; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. Oktober 2008 - 12 K 128/08 -, juris Rn. 20.

    Das ergibt sich daraus, dass es sich bei der Entscheidung des Dienstherrn über die Anordnung oder Genehmigung von Mehrarbeit um einen Verwaltungsakt handelt, vgl. Senatsurteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, IÖD 2004, 218 (220), und juris Rn. 44 ff. m.w.N.

    Dazu siehe Senatsurteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, juris Rn. 98; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. Oktober 2008 - 12 K 128/08 -, juris Rn. 29.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.05.2009 - 1 A 2652/07

    Gewährung von Freizeitausgleich für Feuerwehrbeamte aufgrund der Überschreitung

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, ZBR 2003, 383 f. und juris Rn. 15; Senatsurteile vom 18. August 2005 - 1 A 2722/04 -, juris Rn. 76, und vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, IÖD 2004, 218 (220), und juris Rn. 64; OVG Bremen, Beschluss vom 29. Mai 2008 - 2 B 182/08 -, juris Rn. 16; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. Oktober 2008 - 12 K 128/08 -, juris Rn. 20.

    Das ergibt sich daraus, dass es sich bei der Entscheidung des Dienstherrn über die Anordnung oder Genehmigung von Mehrarbeit um einen Verwaltungsakt handelt, vgl. Senatsurteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, IÖD 2004, 218 (220), und juris Rn. 44 ff. m.w.N.

    Dazu siehe Senatsurteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, juris Rn. 98; VG Gelsenkirchen, Urteil vom 14. Oktober 2008 - 12 K 128/08 -, juris Rn. 29.

  • VG Düsseldorf, 22.02.2013 - 13 K 5480/11

    Rufbereitschaft, Freizeitausgleich, Treu und Glauben, Verjährung,

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, juris, Rdn. 98.

    vgl. dazu Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28/02 -, juris, Rdn. 24; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 16. April 2008 - 6 A 502/05 -, juris, Rdn. 33, und vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, juris, Rdn. 98.

    vgl. Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 23. September 2004 - 2 C 61/03 -, juris, Rdn. 36 m.w.N.; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 11. Oktober 2012 - 1 A 2075/12 -, juris, Rdn. 11; Urteile vom 16. April 2008 - 6 A 502/05 -, juris, Rdn. 32, und vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, juris, Rdn. 96.

  • VG Köln, 21.11.2007 - 3 K 3919/06

    Beamtenrechtliche Ausgestaltung des Anspruchs eines Beamten im

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, a. a. O., OVG NRW, Urteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, juris.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, a. a. O., OVG NRW, Urteile vom 17. Februar 2005 - 1 A 2122/03 - und vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, juris.

  • VG Düsseldorf, 17.12.2008 - 13 K 5885/07

    Freizeitausgleich Mehrarbeit Rechtspfleger Arbeitspensum Arbeitszeit

    Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 , IÖD 2004, 218.

    Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 , IÖD 2004, 218.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.01.2006 - 6 A 4767/03

    Dienstbefreiung unter Fortzahlung der Bezüge einer Lehrerin wegen Zuvielarbeit

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 - , in: Schütz/Maiwald, Beamtenrecht des Bundes und der Länder, Entscheidungssammlung, Stand: Dezember 2005, ES/B I 2.4 Nr. 61 m.w.N.; teilweise anders Bauschke, in: Fürst u.a., Gemeinschaftskommentar Öffentliches Dienstrecht (GKÖD), Beamtenrecht des Bundes und der Länder, Loseblatt- Kommentar, Band I, Berlin, Stand: 2005, Bundesbeamtengesetz (BBG) § 72 Rdnr. 85 ff.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.05.2007 - 1 A 1050/06

    Mehrarbeitsvergütung für Vertrauensperson der schwerbehinderten Menschen -

    vgl. BVerwG, Urteil vom 28. Mai 2003 - 2 C 28.02 -, ZBR 2003, 383; Senatsurteile vom 17. März 2004 - 1 A 2426/02 -, vom 3. März 2005 - 1 A 3378/03 - und vom 18. August 2005 - 1 A 2722/05 - ebenso bereits OVG NRW, Urteil vom 5. August 1998 - 12 A 3011/95 -, RiA 2000, 147.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.06.2009 - 1 A 3143/08
  • VG Gelsenkirchen, 14.10.2008 - 12 K 128/08

    Mehrarbeit, Zuvielarbeit, Freizeitausgleich, Treu und Glauben,

  • VG Gelsenkirchen, 14.10.2008 - 12 K 480/08

    Mehrarbeit, Zuvielareit, Freizeitausgleich, Treu und Glauben, Ausgleichsanspruch,

  • VGH Bayern, 31.03.2010 - 3 ZB 08.86
  • VG Gelsenkirchen, 14.10.2008 - 12 K 1529/07

    Mehrarbeit, Zuvielarbeit, Freizeitausgleich, Treu und Glauben,

  • OVG Schleswig-Holstein, 19.07.2007 - 3 LB 23/05
  • VG Lüneburg, 04.09.2006 - 1 A 28/06

    Mehrarbeitsvergütung eines Lehrers bei Anordnung der Mehrarbeit nur im

  • VG Lüneburg, 19.07.2006 - 1 A 282/04

    Beamtenrechtliche Mehrarbeitsvergütung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht