Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.2008 - 18 B 191/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,5070
OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.2008 - 18 B 191/08 (https://dejure.org/2008,5070)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17.03.2008 - 18 B 191/08 (https://dejure.org/2008,5070)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17. März 2008 - 18 B 191/08 (https://dejure.org/2008,5070)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,5070) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    VwGO § 80 Abs. 5; AufenthG § 81 Abs. 3; AufenthG § 81 Abs. 4; AufenthG § 84 Abs. 1; FreizügG/EU § 11 Abs. 1; RL 2004/38/EG Art. 3 Abs. 1
    D (A), Verlängerungsantrag, Aufenthaltserlaubnis, Fiktionswirkung, Fortgeltungsfiktion, vorläufiger Rechtsschutz (Eilverfahren), Suspensiveffekt, Unionsbürger, deutsche Staatsangehörigkeit, Familienangehörige, Mehrstaatigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Gewährung einer Aufenthaltserlaubnis zum Familiennachzug eines türkischen Staatsangehörigen; Status eines freizügigkeitsberechtigten Familienangehörigen; Aufschiebende Wirkung durch festzustellenden Ausspruch über Freizügigkeitsberechtigung; Feststellung der Eigenschaft ...

Verfahrensgang

  • VG Düsseldorf - 7 L 1424/07
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.2008 - 18 B 191/08

Papierfundstellen

  • DVBl 2008, 668 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Düsseldorf, 16.03.2011 - 7 L 1960/10

    Integrationskurs

    Dazu hat das OVG NRW in seinem Beschluss vom 17. März 2008 - 18 B 191/08 - ausgeführt:.
  • VG Augsburg, 13.10.2009 - Au 1 K 09.873
    In der obergerichtlichen Rechtsprechung ist geklärt, dass kein Verstoß gegen das europarechtliche Diskriminierungsverbot - wie es in Art. 12 EGV seine allgemeine Regelung gefunden hat - vorliegt, wenn drittstaatangehörige Familienangehörige von Deutschen mit Aufenthalt in Deutschland von aufenthaltsrechtlichen Vergünstigungen ausgeschlossen werden, die drittstaatsangehörige Familienangehörige von Unionsbürgern nach Gemeinschaftsrecht genießen (OVG NRW vom 17.3.2008 Az. 18 B 191/08).
  • VGH Baden-Württemberg, 05.05.2009 - 13 S 819/09

    D (A), Vorläufiger Rechtsschutz (Eilverfahren), Suspensiveffekt,

    Das Verwaltungsgericht ist unter Berufung auf den Beschluss des OVG Nordrhein-Westfalen v. 17.03.2008 (- 18 B 191/08 -, InfAuslR 2008, 237) der Auffassung, dass der Antragsteller nicht als Ehemann einer freizügigkeitsberechtigten Unionsbürgerin ein gemeinschaftliches Aufenthaltsrecht erworben hat, da das Freizügigkeitsgesetz/EU auf die Ehefrau des Antragstellers keine Anwendung finde.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht