Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 17.06.2016 - 13 A 1896/14.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,15148
OVG Nordrhein-Westfalen, 17.06.2016 - 13 A 1896/14.A (https://dejure.org/2016,15148)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17.06.2016 - 13 A 1896/14.A (https://dejure.org/2016,15148)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17. Juni 2016 - 13 A 1896/14.A (https://dejure.org/2016,15148)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,15148) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.07.2018 - 9 A 1980/17

    Zulassung der Berufung wegen der geltend gemachten und dargelegten Versagung

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 5. Dezember 1994 - 8 B 179.94 -, Buchholz 310 § 108 VwGO Nr. 259; Beschluss vom 23. Januar 1995 - 9 B 1.95 -, NJW 1995, 1231; Dolderer, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 102 Rn. 36, m.w.N.; OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2016 - 13 A 1896/14.A -, juris Rn. 2; kritisch Feskorn, in: Zöller, ZPO, 32. Aufl. 2018, § 227 Rn. 6.

    Nur zu derartigen Fallgestaltungen verhalten sich die von der Einzelrichterin zur Begründung ihrer ablehnenden Entscheidung angeführten Beschlüsse des 13. Senats des OVG NRW vom 7. April 2017 - 13 A 1601/16.A - und vom 17. Juni 2016 - 13 A 1896/14.A -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.04.2017 - 13 A 1601/16

    Verlegung oder Aufhebung eines Termins zur mündlichen Verhandlung aus erheblichen

    vgl. etwa BVerwG, Beschluss vom 29. April 2004 - 3 B 119.03 -, juris, Rn. 3 m. w. N.; OVG NRW, Beschluss vom 17. Juni 2016 - 13 A 1896/14.A -, juris, Rn. 1.
  • VGH Bayern, 11.06.2018 - 20 ZB 18.31009

    Keine Verletzung rechtlichen Gehörs - keine Verlegung eines Verhandlungstermin

    Liegt jedoch eine Vertretung des Beteiligten durch eine Anwaltssozietät vor, so kommt es bei Verhinderung des sachbearbeitenden Rechtsanwalts darauf an, ob ein anderes Sozietätsmitglied den Termin sachgerecht wahrnehmen kann und ihm eine Einarbeitung zumutbar ist (Jaspersen in Beck-OK, ZPO, § 227, Rn. 12.10; OVG Münster, B.v. 17.6.2016 - 13 A 1896/14.A - BeckRS 2016, 47704).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht