Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 17.07.2003 - 12 A 183/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,8628
OVG Nordrhein-Westfalen, 17.07.2003 - 12 A 183/00 (https://dejure.org/2003,8628)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17.07.2003 - 12 A 183/00 (https://dejure.org/2003,8628)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17. Juli 2003 - 12 A 183/00 (https://dejure.org/2003,8628)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,8628) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Erstattung der Kosten für die Heimunterbringung eines Kindes; Bestimmung der Zuständigkeit desörtlichen Trägers der Jugendhilfe nach dem gewöhnlichen Aufenthaltsort des Kindes; Gewöhnlicher Aufenthalt in einer "anderen Familie" bei Aufnahme des Kindes durch ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • VG Minden, 10.06.2016 - 6 K 2394/15

    Pflicht zur Kostentragung für die Betreuung in einer Mutter-Kind-Einrichtung im

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17.7.2003 - 12 A 183/00 -, NDV-RD 2004, 45 = JAmt 2004, 88.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.11.2003 - 12 A 1622/01

    Voraussetzungen der Bestimmung der örtlichen Zuständigkeit eines

    vgl. Urteil des Senats vom 17. Juli 2003 - 12 A 183/00 -.

    Anknüpfend an die im Urteil vom 17. Juli 2003 - 12 A 183/00 - näher beschriebene Intention des Gesetzgebers, Pflegestellen in den Schutz der Einrichtungsorte einzubeziehen, um eine Ungleichheit zwischen einer Heimunterbringung und der Aufnahme in einer Pflegefamilie zu beheben, ist der kostenerstattungsrechtliche Schutz auch der Aufnahme in eine andere Familie indes gerade dieses gleichheitsrechtlichen Ansatzes wegen nicht an das Bestehen einer bestimmten Infrastruktur geknüpft.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.05.2009 - 12 A 3099/07
    vgl. zur Ablehnung konstitutiver Schuldanerkenntnisse im Einzelfall: BVerwG, Urteil vom 25. Oktober 2004 - 5 C 39.03 -, Buchholz 436.511 § 89 e KJHG/SGB VIII Nr. 2 = NJW 2005, 1593 f.; OVG NRW, Urteil vom 17. Juli 2003 - 12 A 183/00 -, ZfSH/SGB 2003, 750 ff. = JAmt 2004, 88 ff.
  • VG Lüneburg, 12.04.2016 - 4 A 194/14

    Erstattung von Kosten der Jugendhilfe; Zuständigkeitsrechtlicher

    Dieses schriftliche Anerkenntnis, welches vom Kläger ohne Bedingungen, Einschränkungen oder Bezugnahmen auf gesetzliche Zuständigkeitsvorschriften abgegeben wurde, dürfte als konstitutives Schuldanerkenntnis i.S.d. § 781 BGB zu werten sein, welches dem Beklagten unabhängig vom Bestehen eines gesetzlichen Rückerstattungsanspruch nach § 112 Sozialgesetzbuch Zehntes Buch - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz - (SGB X) einen Rückzahlungsanspruch vermittelt hat (vgl. OVG NRW, Urt. v. 17.7.2003 - 12 A 183/00 -, juris Rn. 23).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.05.2008 - 12 A 4142/06

    Anspruch auf Rückerstattung von Erstattungszahlungen wegen Verstoßes gegen den

    - Bayerischer VGH, Urteil vom 27. April 2006 - 12 B 04.3126 -, EuG 2007, 63 = Juris, und Beschluss vom 24. August 2006 - 12 ZB 04.112 -, Juris; Münder u. a., Frankfurter Kommentar zum SGB VIII, 5. Aufl. 2006, § 89e Rn. 5; Wiesner, in: Wiesner, SGB VIII, 3. Aufl. 2006, § 89e Rn. 7a; Stähr, in: Hauck/Noftz, SGB VIII, Stand: Februar 2008, K § 89e Rn. 7; Reisch, in: Jans/Happe/Saurbier/Maas, Kinder- und Jugendhilferecht, Stand: Dezember 2007, § 89e Rn. 22; krit. lediglich in Bezug auf befürchtete Folgen dieser Rechtsprechung W. Schellhorn, in: Schellhorn/Fischer/ Mann, SGB VIII, 3. Aufl. 2007, § 89e Rn 6; noch ohne Berücksichtigung des Urteils des BVerwG vom 25. Oktober 2004 Kunkel, in: Kunkel, SGB VIII, 3. Aufl. 2006, § 89e Rn. 1, der (noch) der Vorinstanz (OVG NRW, Urteil vom 17. März 2003 - 12 A 183/00 -, NDV-RD 2004, 45) folgend verlangt, dass der Aufenthalt in der anderen Familie" unter Mitwirkung des Jugendhilfeträgers erfolgt ist; dem BVerwG ferner folgend: Schiedsspruch der Spruchstelle für Fürsorgestreitigkeiten Stuttgart vom 5. Juni 2007 - St 15/06 - und vom 7. März 2007 - St 09/03 -, EuG 61, 433 = ZfF 2008, 93 (nur Kurzwiedergabe) - höchstrichterlichen Auslegung des Begriffs der anderen Familie" i. S. d. § 89e Abs. 1 (Satz 1) SGB VIII kann entgegen der Ansicht der Beklagten auch nicht ihre Bedeutung für die Zeit vor dem Ergehen des Urteils abgesprochen werden.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.05.2008 - 12 A 4141/06

    Auswahloffene und in institutionalisierter Weise erfolgende Aufnahme als

    - Bayerischer VGH, Urteil vom 27. April 2006 - 12 B 04.3126 -, EuG 2007, 63 = Juris, und Beschluss vom 24. August 2006 - 12 ZB 04.112 -, Juris; Münder u. a., Frankfurter Kommentar zum SGB VIII, 5. Aufl. 2006, § 89e Rn. 5; Wiesner, in: Wiesner, SGB VIII, 3. Aufl. 2006, § 89e Rn. 7a; Stähr, in: Hauck/Noftz, SGB VIII, Stand: Februar 2008, K § 89e Rn. 7; Reisch, in: Jans/Happe/Saurbier/Maas, Kinder- und Jugendhilferecht, Stand: Dezember 2007, § 89e Rn. 22; krit. lediglich in Bezug auf befürchtete Folgen dieser Rechtsprechung W. Schellhorn, in: Schellhorn/Fischer/ Mann, SGB VIII, 3. Aufl. 2007, § 89e Rn 6; noch ohne Berücksichtigung des Urteils des BVerwG vom 25. Oktober 2004 Kunkel, in: Kunkel, SGB VIII, 3. Aufl. 2006, § 89e Rn. 1, der (noch) der Vorinstanz (OVG NRW, Urteil vom 17. März 2003 - 12 A 183/00 -, NDV-RD 2004, 45) folgend verlangt, dass der Aufenthalt in der anderen Familie" unter Mitwirkung des Jugendhilfeträgers erfolgt ist; dem BVerwG ferner folgend: Schiedsspruch der Spruchstelle für Fürsorgestreitigkeiten Stuttgart vom 5. Juni 2007 - St 15/06 - und vom 7. März 2007 - St 09/03 -, EuG 61, 433 = ZfF 2008, 93 (nur Kurzwiedergabe) - höchstrichterlichen Auslegung des Begriffs der anderen Familie" i. S. d. § 89e Abs. 1 (Satz 1) SGB VIII kann entgegen der Ansicht der Beklagten auch nicht ihre Bedeutung für die Zeit vor dem Ergehen des Urteils abgesprochen werden.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.03.2006 - 12 A 5036/05
    - 5 C 39.03 -, NJW 2005, 1593; OVG NRW, Urteil vom 17. Juli 2003 - 12 A 183/00 -, NDV-RD 2004, 45; OVG Bremen, Urteil vom 1. Juni 2005 - 2 A 225/04 -, Jamt 2005, 420 jeweils mit Hinweis auf die Begründung des Entwurfs des 1. Gesetzes zur Änderung des 8. Buches Sozialgesetzbuch BT-DRS.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.05.2008 - 12 A 4143/06

    Auswahloffene und in institutionalisierter Weise erfolgende Aufnahme als

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.05.2008 - 12 A 4144/06

    Auslegung des Begriffs der anderen Familie im Sinne des § 89e Abs. 1 S. 1

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.06.2005 - 12 A 529/04

    Leistung von Jugendhilfe

  • VG Köln, 21.09.2006 - 26 K 6419/05

    Anspruch auf Rückerstattung für Jugendhilfe in Form der Heimerziehung erstatteter

  • VG Minden, 27.07.2016 - 11 K 2649/15
  • VG Köln, 21.09.2006 - 26 K 6416/05

    Rückerstattung von in einem Jugendhilfefall erstatteten Kosten für die

  • VG Köln, 16.12.2010 - 26 K 8611/09

    Schutz einer Unterkunft als "sonstige Wohnform" nach dem Sozialgesetzbuch Achtes

  • VG Oldenburg, 26.10.2004 - 13 A 39/03

    Erstattungen von Jugendhilfeleistungen

  • VG Aachen, 11.02.2004 - 2 K 1269/99

    Voraussetzungen des Anspruchs auf Erstattung der Kosten der Jugendhilfe;

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht