Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 18.01.2010 - 8 E 1173/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,24847
OVG Nordrhein-Westfalen, 18.01.2010 - 8 E 1173/09 (https://dejure.org/2010,24847)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18.01.2010 - 8 E 1173/09 (https://dejure.org/2010,24847)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18. Januar 2010 - 8 E 1173/09 (https://dejure.org/2010,24847)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,24847) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Rückwirkende Feststellung der fehlenden Verpflichtung zur Zahlung von Rundfunkgebühren ohne vorherige Abmeldung von der Gebührenpflichtigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rückwirkende Feststellung der fehlenden Verpflichtung zur Zahlung von Rundfunkgebühren ohne vorherige Abmeldung von der Gebührenpflichtigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Gelsenkirchen, 06.06.2013 - 14 K 4387/12

    Abmeldung, Antrag, Befreiungsantrag, Gesamtschuld, Lebensgemeinschaft,

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 18. Januar 2010 - 8 E 1173/09 - m.w.N. und vom 11. März 2009 - 8 E 1083/07 -.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 18. Januar 2010 - 8 E 1173/09 -.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 18. Januar 2010- 8 E 1173/09 - Urteil der Kammer vom 22. Februar 2011 - 14 K 4012/09 -.

  • VG Köln, 29.01.2014 - 24 K 2196/11
    In diesem Fall ist ausgehend davon, dass das Rechtsschutzsystem der Verwaltungsgerichtsordnung grundsätzlich vorsieht, dass der Betroffene den Erlass des Verwaltungsaktes abwartet und dagegen mit der Anfechtungsklage vorgeht, für einen vorbeugenden Rechtsschutz nur Raum, wenn es dem Betroffenen ausnahmsweise nicht zuzumuten ist, den befürchteten Verwaltungsakt abzuwarten, und er nicht auf einen als ausreichend anzusehenden nachträglichen Rechtsschutz verwiesen werden kann, so bereits BVerwG, Urteil vom 12. Januar 1967 - III C 58.65 -, juris, Rnr. 18; Urteil vom 07. Mai 1987 - 3 C 53/85 -, juris, Rnr. 25, m.w.N.; Urteil vom 15. Februar 1991 - C 85/88 -, juris, Rnr. 10; Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 18. Januar 2010 - 8 E 1173/09 -, juris, Rnr. 8; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof (BayVGH), Urteil vom 22. Oktober 1998 - 7 ZB 98.2559 -, juris, Rnr. 15; Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH Bad.-Württ.), Urteil vom 16. Januar 1997 - 2 S 1771/96 -, juris, Rnr. 38; Landessozialgericht, Urteil vom 15. April 2010 - L 23 SO 38/08 -, juris, Rnr. 26 und 27.

    OVG NRW, Beschluss vom 18. Januar 2010, a. a. O.; Bayer. VGH, Urteil vom 22. Oktober 1998 a. a. O.; betreffend vorbeugenden Rechtsschutz gegen einen Vergnügungssteuerbescheid: VGH Bad.-Württ., Urteil vom 16. Januar 1997, a. a. O..

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.03.2010 - 8 A 2217/09

    Heranziehung von Rundfunkgebühren für ein Autoradio; Ausnahme von der

    VGH Bad.-Württ., Urteil vom 21. August 2008 2 S 1519/08 -, juris, Rn. 22; OVG NRW, Beschluss vom 18. Januar 2010 - 8 E 1173/09 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.09.2010 - 8 E 724/10

    Beendigung der Rundfunkgebührenpflicht durch telefonische Abmeldung und

    10 vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 14. September 2010 - 8 E 828/10 -, vom 18. Januar 2010 8 E 1173/09 -, vom 3. Dezember 2009 - 8 E 762/09 -, vom 8. April 2009 - 8 A 190/07 -, juris Rn. 8, und vom 30. April 2009 - 8 E 1377/08 - Gall, in: Beck´scher Kommentar zum Rundfunkrecht, 2. Aufl. 2008, § 3 RGebStV, Rn. 12 und 52.
  • VG Gelsenkirchen, 24.09.2012 - 14 K 202/12

    Ehe, Ehegatte, Ehegatten, Gesamtschuld, Gesamtschuldner, Leistungsbescheid,

    OVG Lüneburg, Beschluss vom 24. Februar 2009 - 4 LA 798/07 -, vgl. auch OVG NRW, Beschluss vom 18. Januar 2010 - 8 E 1173/09 - und Urteil vom 2. März 2010 - 8 A 2217/09-, auch zur nichtehelichen Lebensgemeinschaft, jeweils juris; Beck'scher Kommentar zum Rundfunkrecht, 3. Aufl. 2012, § 5 RGebStV, Rn. 24 m.w.Nw.
  • VG Bremen, 28.10.2011 - 2 K 2786/08
    Die Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft haften für die zu entrichtenden Rundfunkgebühren gemäß § 421 BGB als Gesamtschuldner, unabhängig davon, wer Eigentümer der Geräte ist, wenn sie in der gemeinsamen Wohnung vorhandene Rundfunkgeräte gemeinsam zum Empfang bereit halten, was regelmäßig der Fall ist (siehe OVG NRW, Beschl. v. 18.01.2010 - 8 E 1173/09 - juris; VGH Bad.-Württ., Urteil v. 21.08.2008 - 2 S 1519/08 - juris Rdnr. 21 unten) und hier vom Kläger durch die Angabe, sie nutzten die Geräte der Lebenspartnerin gemeinschaftlich, bestätigt worden ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht