Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 18.06.2009 - 14 A 1577/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,1569
OVG Nordrhein-Westfalen, 18.06.2009 - 14 A 1577/07 (https://dejure.org/2009,1569)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18.06.2009 - 14 A 1577/07 (https://dejure.org/2009,1569)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 (https://dejure.org/2009,1569)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,1569) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Auswirkungen der bisher in Nordrhein-Westfalen erhobenen Vergnügungssteuer auf die Besteuerungsfähigkeit des Aufwandes für jede denkbare menschliche Vergnügung; Erfordernis einer ministeriellen Genehmigung für die Erhebung einer Vergnügungssteuer auf sexuelle Vergnügungen jeder Art in Bars und Bordellen und Swinger-Clubs

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Keine "Sex-Steuer" ohne ministerielle Genehmigung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Keine Sex-Steuer ohne ministerielle Genehmigung

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Keine "Sex-Steuer" ohne ministerielle Genehmigung

Verfahrensgang

  • VG Gelsenkirchen - 2 K 4518/03
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.06.2009 - 14 A 1577/07

Papierfundstellen

  • NJW 2010, 102
  • DVBl 2009, 1194
  • DÖV 2009, 914
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BVerwG, 29.06.2017 - 9 C 7.16

    Kommunale Wettbürosteuer

    Vielmehr ist zur Abgrenzung, ob eine Steuer in Nordrhein-Westfalen neu eingeführt (oder wieder eingeführt) wird, im Einzelfall zu untersuchen, ob ein bereits besteuerter Gegenstand lediglich neu umschrieben, erweitert oder modifiziert wird - dann liegt keine genehmigungspflichtige neue Steuer vor - oder ob die Steuer an einen neuen Steuergegenstand anknüpft, was die Genehmigungspflicht zur Folge hat (OVG Münster, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 - juris Rn. 25 ff., zur neuartigen Besteuerung sexueller Vergnügungen in Bars, Bordellen, Swinger-Clubs oder ähnlichen Einrichtungen; vgl. zur bloßen Veränderung bzw. Fortentwicklung einer herkömmlichen Steuer demgegenüber BVerfG, Kammerbeschluss vom 1. März 1997 - 2 BvR 1599/89 - NVwZ 1997, 573 = juris Rn. 49).
  • BVerwG, 29.06.2017 - 9 C 9.16

    Dortmunder Wettbürosteuer derzeit unzulässig

    Vielmehr ist zur Abgrenzung, ob eine Steuer in Nordrhein-Westfalen neu eingeführt (oder wieder eingeführt) wird, im Einzelfall zu untersuchen, ob ein bereits besteuerter Gegenstand lediglich neu umschrieben, erweitert oder modifiziert wird - dann liegt keine genehmigungspflichtige neue Steuer vor - oder ob die Steuer an einen neuen Steuergegenstand anknüpft, was die Genehmigungspflicht zur Folge hat (OVG Münster, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 - juris Rn. 25 ff., zur neuartigen Besteuerung sexueller Vergnügungen in Bars, Bordellen, Swinger-Clubs oder ähnlichen Einrichtungen; vgl. zur bloßen Veränderung bzw. Fortentwicklung einer herkömmlichen Steuer demgegenüber BVerfG, Kammerbeschluss vom 1. März 1997 - 2 BvR 1599/89 - NVwZ 1997, 573 = juris Rn. 49).
  • VG Gelsenkirchen, 31.01.2012 - 19 K 997/11

    Beurteilung einer Steuer auf sexuelle Vergnügungen

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, NJW 2010, 102.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, a.a.O.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, a.a.O.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, a.a.O.; VG Düsseldorf, Urteil vom 10. Oktober 2011 - 25 K 6960/10 -, juris.

  • BVerwG, 29.06.2017 - 9 C 8.16

    Dortmunder Wettbürosteuer derzeit unzulässig

    Vielmehr ist zur Abgrenzung, ob eine Steuer in Nordrhein-Westfalen neu eingeführt (oder wieder eingeführt) wird, im Einzelfall zu untersuchen, ob ein bereits besteuerter Gegenstand lediglich neu umschrieben, erweitert oder modifiziert wird - dann liegt keine genehmigungspflichtige neue Steuer vor - oder ob die Steuer an einen neuen Steuergegenstand anknüpft, was die Genehmigungspflicht zur Folge hat (OVG Münster, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 - juris Rn. 25 ff., zur neuartigen Besteuerung sexueller Vergnügungen in Bars, Bordellen, Swinger-Clubs oder ähnlichen Einrichtungen; vgl. zur bloßen Veränderung bzw. Fortentwicklung einer herkömmlichen Steuer demgegenüber BVerfG, Kammerbeschluss vom 1. März 1997 - 2 BvR 1599/89 - NVwZ 1997, 573 = juris Rn. 49).
  • VG Gelsenkirchen, 31.01.2012 - 19 K 2967/11

    Steuer auf sexuelle Vergnügungen: Nichteinbeziehung der Wohnungsprostitution,

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, a. a. O.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, NJW 2010, 102.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, a.a.O.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, a.a.O.; VG Düsseldorf, Urteil vom 10. Oktober 2011 - 25 K 6960/10 -, juris.

  • VG Gelsenkirchen, 15.05.2012 - 19 K 5858/10

    Vergnügungssteuer

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, a.a.O.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, a.a.O.; VG Düsseldorf, Urteil vom 10. Oktober 2011 - 25 K 6960/10 -, juris.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.12.2013 - 14 A 1948/13

    Besteuerung des Aufwandes für sexuelle Vergnügungen i. R. einer gewerblichen

    Durch Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 - hat der Senat entschieden, dass die Erhebung einer Vergnügungssteuer auf sexuelle Vergnügungen der ministeriellen Genehmigung gemäß § 2 Abs. 2 des Kommunalabgabengesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen - KAG - bedarf.
  • VG Düsseldorf, 21.06.2013 - 25 K 156/13

    Ausreichen einer Vergnügungssteuersatzung für den Erlass eines

    Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW) hatte in seinem Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 - ausgeführt, die Erhebung einer Vergnügungssteuer auf sexuelle Vergnügungen jeder Art in Bars, Bordellen, Swinger-Clubs oder ähnlichen Einrichtungen bedürfe der Genehmigung nach dieser Vorschrift.

    vgl. zur Frage der Genehmigungsbedürftigkeit der Erweiterung des Kreises der Steuerpflichtigen OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2009 - 14 A 1577/07 -, juris, Rn. 33; Beschluss vom 2. August 2011 - 14 B 101/11 -, juris, Rn. 10 ff.

  • VG Stuttgart, 10.12.2009 - 8 K 3904/09

    Vergnügungssteuer für bordellartige Einrichtung ("Laufhaus")

    Derartige Steuern werden zwar, soweit ersichtlich, nicht seit jeher als traditioneller Fall einer Aufwandsteuer angesehen (vgl. insoweit wohl OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 18.06.2009 - 14 A 1577/07 - ).
  • VG Stuttgart, 06.11.2013 - 8 K 28/13

    Vergnügungssteuer für bordellartige Einrichtung

    Derartige Steuern werden zwar, soweit ersichtlich, nicht seit jeher als traditioneller Fall einer Aufwandsteuer angesehen (vgl. insoweit wohl OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 18.06.2009 - 14 A 1577/07 - ).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.12.2009 - 14 A 1457/07

    Unterschiedliche Hauptwohnungen von Ehepartnern vor dem Hintergrund der

  • VG Düsseldorf, 21.06.2013 - 25 K 8825/12

    Heranziehung zur Vergnügungssteuer für "die gezielte Einräumung der Gelegenheit

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.04.2012 - 14 B 1520/11

    Einführung einer Gemeindesteuer bei Genehmigungspflicht: unzulässige Rückwirkung

  • VG Minden, 19.03.2019 - 5 K 3314/18
  • VG Düsseldorf, 10.10.2011 - 25 K 8111/10

    Städte dürfen Sexsteuer erheben

  • VG Gelsenkirchen, 06.02.2014 - 2 K 105/13

    Zulässigkeit einer als Tagespauschale erhobenen Steuer auf sexuelle Vergnügungen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.08.2011 - 14 B 101/11

    Notwendigkeit der Genehmigung des Innenministeriums und des Finanzministeriums

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.03.2010 - 14 A 881/09

    Möglichkeit einer Überwälzung der Vergnügungssteuer auf den Spieler trotz einer

  • VG Münster, 13.05.2013 - 9 K 1399/11

    Kein Vertrauensschutz bei einer echten Rückwirkung von Rechtsnormen bei

  • VG Münster, 13.05.2013 - 9 K 1981/12

    Keine Abwägungs- oder Begründungspflicht bei Steuersatzung; Bemessung einer

  • OVG Berlin-Brandenburg, 01.09.2014 - 9 N 94.12

    Vergnügungssteuer; Steuergegenstand; Einführungswirkung; ministerielle

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht