Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 18.06.2019 - 13 A 3741/18.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,19921
OVG Nordrhein-Westfalen, 18.06.2019 - 13 A 3741/18.A (https://dejure.org/2019,19921)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18.06.2019 - 13 A 3741/18.A (https://dejure.org/2019,19921)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A (https://dejure.org/2019,19921)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,19921) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • VG Köln, 17.12.2019 - 2 K 7093/17
    vgl. ACCORD, Afghanistan: Entwicklung der wirtschaftlichen Situation, der Versorgungs- und Sicherheitslage in Herat, Mazar-e Sharif (Provinz Balkh) und Kabul 2010-2018, 07.12.2018, S. 113 ff; OVG NRW, Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3741/18 A -, juris, Rn. 136 ff. m. w. N.; Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3930/18.A -, juris, Rn. 179 ff. m. w. N.

    Eine allgemeine Situation der Gewalt, die zur Folge hätte, dass eine Zivilperson allein aufgrund ihrer Anwesenheit in Afghanistan, im Besonderen in Kabul, Gefahr liefe, einer Art. 3 EMRK widersprechenden Misshandlung ausgesetzt zu sein, haben aufgrund der jeweiligen Erkenntnislage bisher weder der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, vgl. EGMR, Beschluss vom 11.07.2017 - Nr. 46051/13 -, Rn. 53; Beschluss vom 11.07.2017 - Nr. 41509/12 -, Rn. 51; Beschluss vom 11.07.2017 - Nr. 77691/11 -, Rn. 39; Beschluss vom 11.07.2017 - Nr. 72586/11 -, Rn. 67; Beschlüsse vom 11.07.2017 - Nr. 43538/11 und 63104/11 -, Rn. 80; Beschluss vom 16.05.2017 - Nr. 15993/09 -, Rn. 120; Beschluss vom 05.07.2016 - Nr. 29094/09 -,Rn. 87, Urteil vom 12.01.2016 - Nr. 13442/08 -, Rn. 59; Urteile vom 09.04.2013 - Nr. 70073/10 und 44539/11 -, Rn. 92 f., noch die obergerichtliche Rechtsprechung, vgl. etwa OVG NRW, Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rn. 100 ff.; Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 1390/18.A -, juris, Rn. 122 ff.; Nds. OVG, Urteil vom 29.01.2019 - 9 LB 93/18 -, juris, Rn. 57 ff.; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 12.12.2018 - A 11 S 1923/17 -, juris, Rn. 225 ff.; Urteil vom 12.10.2018 - A 11 S 316/17 -, juris, Rn. 302 ff.; Bay. VGH, Urteil vom 08.11.2018 - 13a B 17.31960 -, juris, Rn. 43 ff. jeweils m.w.N., festgestellt.

    Da die schlechten humanitären Bedingungen in Afghanistan nicht einem konkreten Akteur zuzuordnen sind, sondern auf einer Vielzahl von Faktoren beruhen, zu denen die allgemeine wirtschaftliche Lage, Umweltbedingungen wie Klima und Naturkatastrophen ebenso wie die Sicherheitslage gehören, vgl. OVG NRW, Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rn. 70 f. m. w. N., kann nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte, eine erniedrigende Behandlung im Sinne des Art. 3 EMRK nur in krassen Ausnahmefällen angenommen werden.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rn. 205 ff.; Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3930/18.A -, Rn. 195 ff, jeweils m. w. N.; ebenso EGMR, Urteil vom 29.11.2013 - Nr. 60367/10 -, Rn. 88 ff.; Urteil vom 13.10.2011 - Nr. 10611/09 -, Rn. 84.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rn. 292; VGH BW, Urteil vom 26.06.2019 - A 11 S 2108/18 -, juris, Rn.131; Hess. VGH, Urteil vom 23.08.2019 - 7 A 2750/15.A -, juris, Rn. 175.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rn. 286; Urteil vom 18.06.2019 - 13 A 3930/18.A -, juris, Rn. 309; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 12.12.2018 - A 11 S 1923/17-, juris, Rn. 233 f.; Urteil vom 12.10.2018 - A 11 S 316/17 -, juris, Rn. 447 f.

  • VGH Hessen, 27.09.2019 - 7 A 1923/14

    Asylrecht (Afghanistan) Subsidiärer Schutz und nationales Abschiebungsverbot

    Die Bewertung der Sicherheitslage in Kabul durch den Senat stimmt im Übrigen auch mit der aktuellen - und soweit ersichtlich - einhelligen Rechtsprechung anderer Oberverwaltungsgerichte überein (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rdnr. 115; Niedersächsisches OVG, Urteil vom 29. Januar 2019 - 9 LB 93/18 -, juris, Rdnr. 57; Bayerischer VGH, Urteil vom 8. November 2018 - 13a B 17.31918 juris, Rdnr. 23 ff. und Beschluss vom 29. April 2019- 13a ZB 19.31492 juris, Rdnr. 8; VGH Baden-Württemberg, Urteile vom 26. Juni 2019 - A 11 S 2108/18 -, juris, Rdnr. 19 ff und vom 12. Oktober 2018 - A 11 S 316/17 -, juris, Rdnr. 374 ff.; OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 24. Oktober 2018 - 3 L 393/18 -, juris, Rdnr. 11).
  • VG Cottbus, 08.01.2020 - 3 K 41/17

    Asyl, Abschiebungsschutz nach § 60, Abs. 1 und Abs. 2-7 AufenthG,

    Für den Kläger besteht im Falle der Rückkehr auch keine extreme Gefahrenlage in dem Sinne, dass der Ausländer mangels jeglicher Lebensgrundlage dem baldigen sicheren Hungertod ausgeliefert würde (EGMR, z.B. Urteile v. 11. Juli 2017 - Nr. 46051/13, S. M. A. ./. Niederlande -, Rn. 53; - Nr. 41509/12, Soleimankheel u.a. ./. Niederlande -, Rn. 51; v. 9. April 2013 - Nr. 70073/10 und 44539/11, H. und B. ./. Vereinigtes Königreich -, Rn. 92f; EASO Country Guidance: Guidance note and common analysis, Juni 2018, S. 106-107; Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urteil v. 11. April 2018 - A 11 S 924/17 - juris; Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urteil v. 12. Oktober 2018 - A 11 S 316/17 - juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil v. 8. November 2018 - 13a B 17.31918 - juris; Verwaltungsgericht Trier, Urteil v. 12. Dezember 2018 - 9 K 11867/17.TR - juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss v. 21. Dezember 2018 - 13a 17.31203 - juris; Verwaltungsgericht Greifswald, Urteil v. 7. Januar 2019 - 3 A 1194/17 As HGW - juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss v. 11. Januar 2019 - 13a ZB 18.32929 - juris; Oberverwaltungsgericht Lüneburg, Urteil v. 29. Januar 2019 - 9 LB 93/18 - juris; Verwaltungsgericht Würzburg, Urteil v. 13. Februar 2019 - W 1 K 18.31857 - juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss v. 25. Februar 2019 - 13a ZB 18.32203 - juris; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss v. 26. Februar 2019 - 13 A 3992/18.A - juris; Verwaltungsgericht Trier, Urteil v. 5. März 2019 - 8 K 828/17.A - juris; Verwaltungsgericht Braunschweig, Urteil v. 7. März 2019 - 1 A 928/17 - juris; Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urteil v. 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A - UA; Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urteil v. 26. Juni 2019 - A 11 S 2108/18 - juris; Hessischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil v. 23. August 2019 - 7 A 2750/15.A - juris, vom 27. September 2019 - 7 A 1637/14.A -juris).

    Stattdessen können Zurückgeführte nun eine Barzahlung von umgerechnet 150, 00 EUR und Informationen über Hotels und Unterkünfte erhalten (vgl. Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urteil v. 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A - UA Seite 53 m.w.N.).

  • VGH Hessen, 27.09.2019 - 7 A 1637/14

    Asylrecht (Afghanistan) Subsidiärer Schutz und nationales Abschiebungsverbot

    Die Bewertung der Sicherheitslage in Kabul durch den Senat stimmt im Übrigen auch mit der aktuellen - und soweit ersichtlich - einhelligen Rechtsprechung anderer Oberverwaltungsgerichte überein (OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rdnr. 115; Niedersächsisches OVG, Urteil vom 29. Januar 2019 - 9 LB 93/18 -, juris, Rdnr. 57; Bayerischer VGH, Urteil vom 8. November 2018 - 13a B 17.31918 -, juris, Rdnr. 23 ff. und Beschluss vom 29. April 2019 - 13a ZB 19.31492 -, juris, Rdnr. 8; VGH Baden-Württemberg, Urteile vom 26. Juni 2019 - A 11 S 2108/18 -, juris, Rdnr. 19 ff und vom 12. Oktober 2018 - A 11 S 316/17 -, juris, Rdnr. 374 ff.; OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 24. Oktober 2018 - 3 L 393/18 -, juris, Rdnr. 11).
  • VGH Hessen, 23.08.2019 - 7 A 2750/15

    Abschiebungsrelevante Lage in Afghanistan

    Die Bewertung der Sicherheitslage in Kabul durch den Senat stimmt im Übrigen auch mit der aktuellen - und soweit ersichtlich - einhelligen Rechtsprechung anderer Oberverwaltungsgerichte überein (OVG Nordrhein-Westfalen Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -,juris Rdnr. 115; OVG Niedersachsen, Urteil vom 29. Januar 2019 - 9 LB 93/18 - juris Rdnr. 57; Bayerischer VGH, Urteil vom 8. November 2018 - 13a B 17.31918 -, juris Rdnr. 23 ff. und Beschluss vom 29. April 2019 - 13a ZB 19.31492 -, juris Rdnr. 8; VGH Baden-Württemberg, Urteile vom 26. Juni 2019 - A 11 S 2108/18 -, juris Rdnr. 19 ff und vom 12. Oktober 2018 - A 11 S 316/17 -, juris Rdnr. 374 ff.; OVG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 24. Oktober 2018 - 3 L 393/18 -, juris Rdnr. 11).
  • VG Köln, 26.11.2019 - 14 K 52/17
    Fehlt es wie im Falle von Afghanistan an einem verantwortlichen Akteur für die dortigen humanitären Verhältnisse, dazu zuletzt etwa OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.

    OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -, juris unter Verweis auf BVerwG, Beschluss vom 13. Februar 2019 - 1 B 2.19 -, juris, Rn. 10; Niedersächsisches OVG, Urteil vom 29. Januar 2019 - 9 LB 93/18 -, juris, Rn. 51; VGH Baden-Württemberg, Urteile vom 12. Dezember 2018 - A 11 S 1923/17 -, juris, Rn. 121 ff., und vom 12. Oktober 2018 - A 11 S 316/17 -, juris, Rn. 170 ff.; Bayerischer VGH, Urteil vom 8. November 2018 - 13a B 17.31960 -, juris, Rn. 40; jeweils m.w.N.

    Vom Tatbestand des § 60 Abs. 7 Satz 1 AufenthG werden existentielle Gefahren wie Tötung, Folter, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung auch durch nichtstaatliche Gruppen oder Einzelpersonen umfasst, OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -, juris 286 f. unter Verweis auf VGH Baden-Württemberg, Urteile vom 12. Dezember 2018 - A 11 S 1923/17 -, juris, Rn. 229 ff., und vom 12. Oktober 2018 - A 11 S 316/17 -, juris, Rn. 443 ff.; Koch, in: BeckOK Ausländerrecht, Stand 15. August 2016, § 60 Rn. 40; Göbel-Zimmermann, in: Huber, AufenthG, 2. Aufl. 2016, § 60 Rn. 71, sowie solche auf Grund von Krankheit, für die § 60 Abs. 7 Sätze 2 bis 4 AufenthG Präzisierungen enthält.

    Zum Verhältnis beider Vorschriften etwa OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -, juris Rn. 293 f.

  • VG Cottbus, 11.10.2019 - 6 K 630/17
    Für die Personengruppe alleinstehender männlicher arbeitsfähiger afghanischer Staatsangehöriger oder Ehepaare im arbeitsfähigen Alter ohne Kinder besteht nach aktueller Erkenntnislage keine extreme Gefahrenlage in dem Sinne, dass der Aus-länder im Fall der Rückkehr mangels jeglicher Lebensgrundlage dem baldigen sicheren Hungertod ausgeliefert würde (EGMR, z.B. Urteile vom 11. Juli 2017 - Nr. 46051/13, S. M. A. ./. Niederlande -, Rn. 53; - Nr. 41509/12, Soleimankheel u.a. ./. Niederlande -, Rn. 51; vom 9. April 2013 - Nr. 70073/10 und 44539/11, H. und B. ./. Vereinigtes Königreich -, Rn. 92f; EASO Country Guidance: Guidance note and common analysis, Juni 2018, S. 106-107; Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg, Urteil vom 11. April 2018 - A 11 S 924/17 - juris; Verwaltungsge-richtshof Baden-Württemberg, Urteil vom 12. Oktober 2018 - A 11 S 316/17 - juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Urteil v. 8. November 2018 - 13a B 17.31918 - juris; Verwaltungsgericht Trier, Urteil vom 12. Dezember 2018 - 9 K 11867/17.TR - juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 21. Dezember 2018 - 13a 17.31203 - juris; Verwaltungsgericht Greifswald, Urteil vom 7. Januar 2019 - 3 A 1194/17 As HGW - juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 11. Januar 2019 - 13a ZB 18.32929 - juris; Oberverwaltungsgericht Lüneburg, Urteil vom 29. Januar 2019 - 9 LB 93/18 - juris; Verwaltungsgericht Würzburg, Urteil vom 13. Februar 2019 - W 1 K 18.31857 - juris; Bayerischer Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 25. Februar 2019 - 13a ZB 18.32203 - juris; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 26. Februar 2019 - 13 A 3992/18.A - juris; Verwaltungsgericht Trier, Urteil vom 5. März 2019 - 8 K 828/17.A - juris; Verwaltungsgericht Braun-schweig, Urteil vom 7. März 2019 - 1 A 928/17 - juris; Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A - UA).
  • VG Ansbach, 15.10.2019 - AN 18 K 17.30608

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

    In vielen Fällen kann nämlich gerade nicht ausgeschlossen werden, dass kriminelles Unrecht lediglich zufällig zum Nachteil der Hazara wirkt oder diese aufgrund erhöhter Reisetätigkeit bzw. des überwiegenden Wohnens in den Stadtzentren betroffen sind (ebenso OVG NRW, U.v. 13.6.2019 - 13 A 3741/18.A - juris Rn. 167; VGH BW, U.v. 17.1.2018 - A 11 S 241/17 - juris Rn. 139).
  • VG Ansbach, 15.10.2019 - AN 18 K 17.35413

    Keine Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft - Verfolgungsgründe nicht glaubhaft

    In vielen Fällen kann nämlich gerade nicht ausgeschlossen werden, dass kriminelles Unrecht lediglich zufällig zum Nachteil der Hazara wirkt oder diese aufgrund erhöhter Reisetätigkeit bzw. des überwiegenden Wohnens in den Stadtzentren betroffen sind (ebenso OVG NRW, U.v. 13.6.2019 - 13 A 3741/18.A - juris Rn. 167; VGH BW, U.v. 17.1.2018 - A 11 S 241/17 - juris Rn. 139).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.08.2019 - 1 A 2616/19

    Marokko Abschiebungsverbot existenzielle Notlage alleinstehende kinderlose Frau

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rn. 32 ff. (61 ff.); BVerwG, Beschlüsse vom 13. Februar 2019 - 1 B 2.19 -, juris, Rn. 10 und vom 31. Januar 2013 - 10 C 15.12 -,juris, Rn. 22 ff.; EGMR, Urteile vom 29. Januar 2013 - Nr. 60367/10, S. H. H. ./. Vereinigtes Königreich -, Rn. 75; vom 28. Juni 2011 - Nr. 8319/07 und 11449/07, Sufi und Elmi ./. Vereinigtes Königreich -, Rn. 281 f.; und vom 27. Mai 2008 - 26565/05, N. ./. Vereinigtes Königreich -, Rn. 44.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 18. Juni 2019 - 13 A 3741/18.A -, juris, Rn. 292.

  • VG Ansbach, 21.10.2019 - AN 18 K 17.30162

    Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht