Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 18.07.2007 - 6 B 557/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,6613
OVG Nordrhein-Westfalen, 18.07.2007 - 6 B 557/07 (https://dejure.org/2007,6613)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18.07.2007 - 6 B 557/07 (https://dejure.org/2007,6613)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18. Juli 2007 - 6 B 557/07 (https://dejure.org/2007,6613)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,6613) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausschluss eines Lehrers für die Bewerbung auf Stellen für Studienräte wegen nicht ausdrücklich vorgesehener Besetzung mit Laufbahnwechsler; Auswirkungen des Prinzips der Bestenauslese bei der Besetzung von Stellen im öffentlichen Dienst im Hinblick auf entstehende Bindungen für den Entscheidungsspielraum des Dienstherrn

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2007, 1185 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Gelsenkirchen, 18.03.2008 - 1 L 367/08

    Auswahl; Auswahlentscheidung; Lehrer; Schule; Laufbahnwechsel; Begründung;

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 11. Juli 2006 - 6 B 1184/06 -, vom 6. März 2007 - 6 B 48/07 -, vom 26. März 2007 - 6 B 26/07 -, vom 18. Juli 2007 - 6 B 557/07 - , vom 8. August 2007 - 6 B 750/07 - und vom 8. Februar 2008 - 6 B 114/08 -, jeweils bei juris und www.nrwe.de.

    vgl. zu den diesbezüglichen Bedenken des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen bereits den Beschluss vom 18. Juli 2007 - 6 B 557/07 -, a.a.O.

    vgl. abermals OVG NRW, Beschluss vom 18. Juli 2007 - 6 B 557/07 -, a.a.O.

  • LAG Düsseldorf, 25.09.2008 - 17 Sa 281/08

    Teilnahme am Auswahlverfahren; Trennung der Auswahlverfahren nach Einstellungs-

    Die Klägerin verweist auf den Beschluss des OVG NRW vom 18.07.2007 (Aktenzeichen 6 B 557/07) in dem das OVG NRW ausführe, dass ein Ausschluss der Bewerbung eines Laufbahnwechslers auf eine Stelle, die nicht ausdrücklich für die Besetzung mit Laufbahnwechsler vorgesehen sei, mit Art. 33 Abs. 2 GG nicht in Einklang stehe.

    Das OVG NRW hat in seinem Beschluss vom 18.07.2007 (6 B 557/07) ausgeführt, dass allein der durch die grundsätzlich notwendige Beurteilung von Laufbahnwechslern ausgelöste Verwaltungsaufwand die Trennung der Auswahlverfahren für Einstellungs- und Laufbahnwechsler sachlich nicht rechtfertigen könne.

  • LAG Hamm, 08.05.2013 - 5 Sa 985/12

    Grundsatz der Bestenauslese

    Das heißt, dass Beschränkungen des Bewerberkreises einen sachlich vertretbaren Grund haben müssen, (OVG NRW, Beschluss vom 18. Juli 2007 - 6 B 557/07 -, juris; dem folgend OVG NRW Beschluss vom 24.10.2008, - 6 B 1308/08 - , juris; sehr ausführlich unter Darlegung der historischen Entwicklung der derzeitigen Gestaltung der Lehrereinstellung LAG Düsseldorf, Urt. v. 25.09.2008, - 17 Sa 281/08 - , juris), denn Art. 33 Abs. 2 GG regelt alle Stufen des Auswahlprozesses für die Besetzung öffentlicher Ämter, dass heißt sowohl die Sammlung der Bewerber als auch die Auswahl aus dem so gefundenen Bewerberkreis.
  • OVG Niedersachsen, 06.11.2008 - 5 ME 164/08

    Beschränkung des Bewerberkreises bei einer Stellenbesetzung in einer

    Dem Dienstherrn ist daher ein weiter Spielraum zuzubilligen, und zwar auch dahingehend, ob er eine Stelle überhaupt besetzen will und welchen Personenkreis er dafür in Betracht zieht (ebenso OVG NW, Beschl. v. 18.7.2007 - 6 B 557/07 -, zitiert nach juris Langtext, Rn. 8).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.08.2007 - 6 B 750/07

    Beanstandung des Laufbahnwechselverfahrens im Schuldienst; Unzulässige

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 26. März 2007 - 6 B 26/07 - und vom 18. Juli 2007 - 6 B 557/07 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.02.2008 - 6 B 114/08

    Anspruch auf Zulassung eines Beamten zu einem Ausschreibungsverfahren; Kriterien

    Der von der Beschwerde angeführte, im Senatsbeschluss vom 18. Juli 2007 - 6 B 557/07 - behandelte Fall, in dem ein sachlicher Grund für den Ausschluss von Laufbahnwechslern nicht festgestellt werden konnte, ist entgegen der Auffassung des Antragstellers nicht mit dem vorliegenden Fall vergleichbar.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht