Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 18.07.2017 - 5 B 1340/16, 5 E 995/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,64193
OVG Nordrhein-Westfalen, 18.07.2017 - 5 B 1340/16, 5 E 995/16 (https://dejure.org/2017,64193)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18.07.2017 - 5 B 1340/16, 5 E 995/16 (https://dejure.org/2017,64193)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18. Juli 2017 - 5 B 1340/16, 5 E 995/16 (https://dejure.org/2017,64193)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,64193) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anordnung des vorläufigen Maulkorbzwangs bis zur abschließenden Klärung der Rassezugehörigkeit eines Hundes hinsichtlich Gefährlichkeit; Gewährung von Prozesskostenhilfe für das erstinstanzliche Verfahren i.R.d. vorläufigen Rechtsschutzes

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    Anordnung des vorläufigen Maulkorbzwangs bis zur abschließenden Klärung der Rassezugehörigkeit eines Hundes hinsichtlich Gefährlichkeit; Gewährung von Prozesskostenhilfe für das erstinstanzliche Verfahren i.R.d. vorläufigen Rechtsschutzes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 14.02.2020 - 5 A 3227/17

    Abgrenzung zwischen Mini-Bullterrier und Standard Bullterrier nicht nur nach der

    Der Senat präzisiert seine bisherige Rechtsprechung, vgl. zuletzt OVG NRW, Beschlüsse vom 12. Dezember 2017 - 5 A 2152/16 -, juris, Rn. 5 ff., vom 18. Juli 2017 - 5 B 1340/16 u.a. -, juris, Rn. 8 ff. und vom 23. Juni 2017 - 5 B 1311/16 -, juris, Rn. 7 ff., jeweils mit weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung, wie folgt:.
  • VG Düsseldorf, 19.10.2018 - 18 L 1816/18
    Im Rassestandard der FCI Nr. 359 heißt es unter der Rubrik "Größe": "Die Widerristhöhe sollte 35, 5, cm nicht überschreiten." Danach stellt die Größe des Hundes nach den FCI Standards das entscheidende phänotypische Abgrenzungsmerkmal zwischen den beiden Hunderassen dar und ist eine maximale Widerristhöhe von 35, 5 cm für den Rassestandard des Miniatur Bullterriers der Regelfall, OVG NRW, zuletzt Beschluss vom 18. Juli 2017 - 5 B 1340/16 - m. w. Nachw.; VG Köln, a.a.O.

    Damit befindet es sich im Einklang mit der hier maßgeblichen landesrechtlichen Rechtsprechung, die dies in zahlreichen Fällen bei erheblicher Überschreitung der Sollgröße von 35, 5 cm ebenso beurteilt hat, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 18. Juli 2017, a.a.O. (39-40 cm), Beschluss vom 12. Juli 2017 - 5 B 1839/16 - (42-43 cm), Beschluss vom 23. Juni 2017 - 5 B 1311/16 - (zwischen 38, 5 cm und 41, 5 cm), Beschluss vom 31. Mai 2017 - 5 B 1175/16 - (41-43 cm), Beschluss vom 31. August 2016, a.a.O. (46 cm), VG Düsseldorf, Urteil vom 6. Dezember 2017 - 18 K 6659/16 - (42 cm), Beschluss vom 30. September 2016 - 18 L 2704/16 - (42-43 cm) und Beschluss vom 8. September 2016 (mindestens 38, 5 cm).

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 18. Juli 2017, a.a.O. und vom 25. Juli 2016, a.a.O. m.w.Nachw.

    Angesichts der Größe von 43 cm und damit einer deutlichen Überschreitung des Regelfalls eines Miniatur Bullterriers verbietet sich auch die Annahme, dass es sich bei "E. " lediglich um einen (groß geratenen) Miniatur Bullterrier handelt, vgl. OVG NRW, Beschluss vom 18. Juli 2017, a.a.O..

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.02.2020 - 5 A 1631/18

    Abgrenzung zwischen Mini-Bullterrier und Standard Bullterrier nicht nur nach der

    Der Senat präzisiert seine bisherige Rechtsprechung, vgl. zuletzt OVG NRW, Beschlüsse vom 12. Dezember 2017 - 5 A 2152/16 -, juris, Rn. 5 ff., vom 18. Juli 2017 - 5 B 1340/16 u.a. -, juris, Rn. 8 ff. und vom 23. Juni 2017 - 5 B 1311/16 -, juris, Rn. 7 ff., jeweils mit weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung, wie folgt:.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.12.2017 - 5 A 2152/16

    Abgrenzung der Hunderassen Miniatur Bullterrier und (Standard) Bullterrier;

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 18. Juli 2017- 5 B 1340/16, 5 E 995/16 -, vom 12. Juli 2017- 5 B 1389/16, 5 E 1037/16 - und vom 31. Mai 2017- 5 B 1175/16, 5 E 866/16 -.
  • VG Düsseldorf, 05.04.2018 - 18 K 11662/16

    Der Mini-Bullterrier: Zu groß geraten oder ein Standard-Bullterrier?

    Der vorläufige Rechtsschutzantrag betreffend den Maulkorbzwang blieb in 2 Instanzen ohne Erfolg (Verwaltungsgericht E. , 18 L 3440/16, Beschluss vom 19. Oktober 2016 und Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, 5 B 1340/16, Beschluss vom 18. Juli 2017).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht