Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 18.09.2018 - 8 A 1884/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,28645
OVG Nordrhein-Westfalen, 18.09.2018 - 8 A 1884/16 (https://dejure.org/2018,28645)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18.09.2018 - 8 A 1884/16 (https://dejure.org/2018,28645)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 18. September 2018 - 8 A 1884/16 (https://dejure.org/2018,28645)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,28645) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    VwGO § 91 ; BImSchG § 6 ; BImSchG § 12 Abs. 1 S. 1
    Bestimmung des Vorrangs von zwei, sich gegenseitig beeinträchtigenden Windenergieanlagen unter Turbulenzgesichtspunkten; Nachträgliches Entfallen der Vorrangstellung eines Vorhabens

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Konkurrierende Windanlagen: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Konkurrenz sich beeinträchtigender Windenergieanlagen: Die spätere muss auf die frühere Rücksicht nehmen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Konkurrenz sich beeinträchtigender Windenergieanlagen - Die spätere muss auf die frühere Rücksicht nehmen

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.09.2018 - 8 A 1886/16

    Konkurrenz sich beeinträchtigender Windenergieanlagen: Die spätere muss auf die

    GmbH & Co. KG, Rechtsnachfolgerin der Kläger als Betreiberin der WEA 40 und Klägerin im Verfahren 8 A 1884/16, auf deren Antrag vom 1. August 2013 die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die WEA 40. Als Bedingung wurde insbesondere unter A) 3. die Vorlage eines die Anlage der Beigeladenen berücksichtigenden Turbulenzgutachtens bestimmt.

    GmbH & Co. KG gegen die Nebenbestimmungen der Genehmigung ist Gegenstand im parallel geführten Berufungsverfahren 8 A 1884/16.

    Hinsichtlich des weiteren Sach- und Streitstandes wird auf den Inhalt der Gerichtsakten dieses Verfahrens und des Verfahrens 8 A 1884/16 sowie der jeweils beigezogenen Verwaltungsvorgänge des Beklagten verwiesen.

    Zur Vermeidung von Wiederholungen nimmt der Senat Bezug auf seine Ausführungen im Urteil vom heutigen Tage im Verfahren 8 A 1884/16, das den Beteiligten bekannt ist.

  • BVerwG - 4 C 3.19 (anhängig)

    Immissionsschutzrechtlicher Vorbescheid zur planungsrechtlichen Zulässigkeit,

    Vorinstanzen: OVG Münster, 8 A 1884/16 ; VG Minden, 11 K 494/14 Parteien: Sch. GmbH & Co. KG ./. Kreis Paderborn .
  • BVerwG - 4 C 4.19 (anhängig)

    Immissionsschutzrechtlicher Vorbescheid zur planungsrechtlichen Zulässigkeit,

    Vorinstanzen: OVG Münster, 8 A 1884/16 ; VG Minden, 11 K 494/14 Parteien: Sch. GmbH & Co. KG ./. Kreis Paderborn .
  • OVG Thüringen, 25.10.2018 - 3 KO 745/13

    Zum Fortsetzungsfeststellungsinteresse im Fall der nicht erteilten

    Die Umstellung von einem Anfechtungs- auf einen Fortsetzungsfeststellungsantrag stellt keine Klageänderung dar, die an die Voraussetzungen des § 91 VwGO gebunden wäre (BVerwG, Urteil vom 22. Januar 1998 - 2 C 4.97 -, NVwZ 1999, 404; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 18. September 2018 - 8 A 1884/16 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht