Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 19.03.1991 - 15 A 1484/89   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1991,12424
OVG Nordrhein-Westfalen, 19.03.1991 - 15 A 1484/89 (https://dejure.org/1991,12424)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 19.03.1991 - 15 A 1484/89 (https://dejure.org/1991,12424)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 19. März 1991 - 15 A 1484/89 (https://dejure.org/1991,12424)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,12424) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • datenbank.flsp.de

    Auflösung von Schulen - Fortführung einer einzügigen Hauptschule

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Fortführung einer Hauptschule; Soziale und kulturelle Entwicklung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 1991, 778
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.07.2013 - 19 B 406/13

    Wirksamwerden eines schulorganisationsrechtlichen Ratsbeschlusses nach § 81 Abs.

    vgl. dazu OVG NRW, Urteile vom 31. März 1995 - 15 A 900/90 -, NWVBl 1995, 478, juris, Rdn. 34 ff., und vom 19. März 1991 - 15 A 1484/89 -, juris, Rdn. 8 ff.
  • VG Saarlouis, 26.08.2005 - 1 F 5/05

    Überprüfung der Zusammenlegung mehrerer Grundschulen im Verfahren des

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VG Saarlouis, 16.11.2006 - 1 K 66/05

    Zusammenlegung zweier Grundschulen durch die Schulaufsichtsbehörde innerhalb

    Diese Bedeutung muss zugleich entscheidend sein; der darin ausgedrückte hohe Anforderungsgrad ist - negativ abgegrenzt - jedenfalls dann nicht erfüllt, wenn die der Schule insoweit zufallenden Aufgaben von einer anderen Schule der Gemeinde übernommen werden können, vgl. OVG NRW, Urteil vom 19.03.1991 -15 A 1484/89 -, DVBl. 91, 778 = SPE 132 Nr. 44. In diesem Sinne wichtige pädagogische, organisatorische oder siedlungsstrukturelle Gründe hat die Klägerin nicht vorgetragen; sie tritt auch der dauerhaften Zusammenlegung beider Grundschulen nicht entgegen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht