Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 20.04.2012 - 4 A 2005/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,10827
OVG Nordrhein-Westfalen, 20.04.2012 - 4 A 2005/10 (https://dejure.org/2012,10827)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20.04.2012 - 4 A 2005/10 (https://dejure.org/2012,10827)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 (https://dejure.org/2012,10827)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,10827) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer

    Verjährung von Ansprüchen auf Überzahlungszinsen im Zusammenhang mit der Gewährung von Landesmitteln für den Bau einer Kläranlage

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verjährung von Ansprüchen auf Überzahlungszinsen im Zusammenhang mit der Gewährung von Landesmitteln für den Bau einer Kläranlage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.08.2019 - 15 A 2792/18

    Widerruf Zuwendung Vergabeverstoß Widerrufsfrist

    vgl. zu alledem BVerwG, Urteile vom 23. Januar 2019 - 10 C 5.17 -, juris Rn. 30 f., vom 28. Juni 2012 - 2 C 13.11 -, juris Rn. 27 ff., vom 20. September 2001 - 7 C 6.01 -, juris Rn. 12, vom 24. Januar 2001 - 8 C 8.00 -, juris Rn. 10 ff., und vom 20. Dezember 1999 - 7 C 42.98 -, juris Rn. 21, Beschluss vom 19. Dezember 1984 - GrSen 1.84, 2.84 -, juris Rn. 8 ff.; OVG NRW, Beschlüsse vom 9. Oktober 2018 - 4 A 2093/16 -, juris Rn. 8, vom 11. August 2017 - 15 A 359/16 -, und vom 29. Mai 2017 - 4 A 516/15 -, juris Rn. 9 ff., Urteile vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 -, juris Rn. 58, und vom 22. Februar 2005 - 15 A 1065/04 -, juris Rn. 86.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 23. Januar 2019 - 10 C 5.17 -, juris Rn. 32, Beschluss vom 4. Dezember 2008 - 2 B 60.08 -, juris Rn. 7, Urteile vom 20. September 2001 - 7 C 6.01 -, juris Rn. 13, und vom 24. Januar 2001 - 8 C 8.00 -, juris Rn. 13, Beschlüsse vom 7. November 2000 - 8 B 137.00 -, juris Rn. 5, und vom 19. Dezember 1984 - GrSen 1.84, 2.84 -, juris Rn. 21; OVG NRW, Beschluss vom 29. Mai 2017 - 4 A 516/15 -, juris Rn. 17, Urteil vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 -, juris Rn. 58.

  • VG Schleswig, 06.04.2017 - 12 A 136/16

    Rückforderung einer Zuweisung (Gemeinde ...)

    Nach anderer Ansicht (OVG Münster, Urteil vom 20.04.2012 - 4 A 2005/10 - zitiert nach juris Rn. 56) dient die Rücknahme- bzw. Widerrufsfrist nicht allein dem schutzwürdigen Vertrauen in den Bestand eines rechtswidrigen Verwaltungsaktes, sondern auch dem im Rechtsstaatsprinzip wurzelnden Gedanken der Rechtssicherheit mit der Folge, dass sich auch Hoheitsträger auf diesen berufen können.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.2012 - 12 A 876/12

    Verjährung eines öffentlich-rechtlichen Erstattungsanspruches eines Landes

    vgl. insoweit: OVG NRW, Urteil vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 - , juris.

    Der für problematisch erachtete Fall eines öffentlich-rechtlichen Anspruchs, der dem Staat rückwirkend zuwächst, vgl. OVG NRW, Urteil vom 4. Juni 2012 - 12 A 381/10 - unter Bezugnahme auf BVerwG, Teilurteil vom 21. Oktober 2010 - 3 C 4.10 -, a.a.O. und OVG NRW, Urteil vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 -, juris, ist hier nämlich nicht gegeben, denn der öffentlich-rechtliche Erstattungsanspruch ist bereits mit der Verwirklichung seiner Tatbestandsvoraussetzungen entstanden, also mit der Vereinnahmung der Rückflüsse durch die Klägerin, ohne sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt dem Haushalt des beklagten Landes gutzuschreiben.

  • OVG Sachsen-Anhalt, 28.11.2013 - 2 L 140/12

    Verjährung von Verzögerungszinsansprüchen im öffentlichen Recht wegen nicht

    Soweit spezialgesetzliche Vorschriften fehlen und auch keine sachnäheren öffentlich-rechtlichen Vorschriften - insbesondere die Abgabenordnung für den Bereich der Abgabenerhebung - für eine Analogie in Betracht kommen, finden auf die Verjährung öffentlich-rechtlicher Vermögensansprüche die §§ 195 ff. BGB entsprechende Anwendung (so auch OVG NRW, Urt. v. 20.04.2012 - 4 A 2005/10 -, nach Juris m.w.N).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 04.06.2012 - 12 A 381/10

    Verjährung von aufgrund verspäteter Rückzahlung von BAföG -Leistungen fällig

    vgl. BVerwG, Teilurteil vom 21. Oktober 2010 - 3 C 4/10 -, NVwZ 2011, 949, juris, wonach jedenfalls bei öffentlich-rechtlichen Ansprüchen des Staates, die (anders als im vorliegenden Fall) rückwirkend entstehen, eine Anknüpfung an subjektive Umstände und damit die entsprechende Anwendung des § 199 Abs. 1 Nr. 2 BGB ausscheidet; so auch OVG NRW, Urteil vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 -, juris.
  • VG Berlin, 20.10.2014 - 26 K 51.14

    Zinsanspruch für überzahlte Zuschüsse

    Denn die Vorschrift verpflichtet zu einer Ermessensentscheidung über das Absehen von der Geltendmachung des Zinsanspruchs durch eine einseitige, im Wege eines Verwaltungsakts zu erlassende Regelung über einen Verzicht auf die Geltendmachung des Zinsanspruchs, die diesen zum Erlöschen bringt (s. Sachs, in: Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 8. Aufl. 2014, Rn. 73; vgl. auch BVerwG, Urteil vom 19. November 2009 - BVerwG 3 C 7.09 - juris, Rn. 30 f.; OVG Münster, Urteil vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 - juris, Rn. 39 und Suerbaum, in: Mann/Sennekamp/Uechtritz, VwVfG, 2014, § 49a Rn. 73).
  • VG Schleswig, 06.04.2017 - 12 A 134/16

    Rückforderung einer Zuweisung (Gemeinde A.)

    Nach anderer Ansicht (OVG Münster, Urteil vom 20.04.2012 - 4 A 2005/10 - zitiert nach juris Rn. 56) dient die Rücknahme- bzw. Widerrufsfrist nicht allein dem schutzwürdigen Vertrauen in den Bestand eines rechtswidrigen Verwaltungsaktes, sondern auch dem im Rechtsstaatsprinzip wurzelnden Gedanken der Rechtssicherheit mit der Folge, dass sich auch Hoheitsträger auf diesen berufen können.
  • VG Köln, 21.03.2017 - 7 K 3771/15

    Ursächlichkeit eines verabreichten Blutprodukts für die vorliegende HIV-Infektion

    Wenn man für die Verjährung von öffentlich-rechtlichen Erstattungsansprüchen die zivilrechtlichen Verjährungsvorschriften nach §§ 195, 199 entsprechend anwendet, ist es folgerichtig, auch für den Beginn der Verjährung auf den zivilrechtlichen Begriff der Anspruchsentstehung abzustellen, wie dies auch die frühere Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte getan hat, vgl. OVG NRW, Urteil vom 20.04.2012 - 4 A 2005/10 - juris, Rn. 32 f. und Urteil vom 12.08.2004 - 14 A 3559/02 - juris, Rn. 41 ff. unter Hinweis auf BVerwG, Beschluss vom 23.07.1986 - 3 B 66.85 - in Buchholz, 451.90, EWG-Recht, Nr. 65 und BVerwG, Urteil vom 17.08.1995 - 3 C 17.94 - , in: BVerwGE 99, 109.
  • VG Göttingen, 01.03.2018 - 2 A 165/16

    Zu den Anforderungen an eine Rückabwicklung überzahlter EFRE-Fördermittel

    Die erkennende Kammer folgt der in Teilen der Rechtsprechung (vgl. etwa OVG NRW, Urteile vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 -, zit. nach juris Rn. 56, und vom 12. Juni 2007 - 15 A 371/05 -, zit. nach juris Rn. 20; VG Gießen, Urteil vom 23. Juni 2017 - 4 K 1372/16.GI -, zit. nach juris Rn. 60; VG Köln, Urteil vom 16. August 1983 - 2 (3) K 1322/82 -, zit. nach juris Os 2) und von Stimmen in der Literatur (vgl. Suerbaum in: Mann/Sennekamp/Uechtritz, Verwaltungsverfahrensgesetz, Kommentar, 1. Auflage 2014, § 48 Rn. 185 m. w. N.; Ramsauer in: Kopp/ders., a. a. O., § 48 Rn. 148 m. w. N.) vertretenen Auffassung, dass die Ausschlussfrist des § 48 Abs. 4 Satz 1 VwVfG auch im Verhältnis zwischen verschiedenen Trägern der öffentlichen Verwaltung anwendbar ist.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.08.2017 - 15 A 359/16
    vgl. BVerwG, Beschluss vom 28. Juni 2012 - 2 C 13.11 -, juris Rn. 27 ff., Urteile vom 20. September 2001 - 7 C 6.01 -, juris Rn. 12, vom 24. Januar 2001 - 8 C 8.00 -, juris Rn. 6 f., und vom 20. Dezember 1999 - 7 C 42.98 -, juris Rn. 21, Beschluss vom 19. Dezember 1984 - GrSen 1.84, 2.84 -, juris Rn. 8 ff.; OVG NRW, Beschluss vom 29. Mai 2017 - 4 A 516/15 -, juris Rn. 9 ff., Urteile vom 20. April 2012 - 4 A 2005/10 -, juris Rn. 58, und vom 22. Februar 2005 - 15 A 1065/04 -, juris Rn. 86.
  • VG Halle, 20.05.2015 - 7 A 3/15

    Verjährung von Verzögerungszinsen

  • VG Köln, 16.04.2015 - 16 K 4043/13

    Anforderungen an die Gewährung einer Zuwendung an Unternehmen der gewerblichen

  • VG Düsseldorf, 12.01.2016 - 16 K 2890/15

    Verwendung der Zuwendung als zweckwidrig i.R.d. Straßenausbaus; Widerruf der

  • VG Köln, 09.10.2012 - 14 K 5265/10

    Strukturelle Grundlagen der Zuwendungen im Vertragsnaturschutz; Übernahme einer

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht