Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 20.05.2016 - 20 A 530/15   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Untersagung der Tötung von männlichen Eintagsküken der Legehennenrassen aufgrund tierschutzrechtlicher Generalklausel; Strafandrohung hinsichtlich des Tötens eines Tieres ohne vernünftigen Grund; Abwägung zwischen dem Schutz der Tiere und wirtschaftlicher Interessen des Menschen i.R.d. Verhältnismäßigkeit (hier: Massentierhaltung); Aufnahme des Tierschutzes als Staatsziel in das Grundgesetz als Angleichung der rechtlichen Ebenen für eine Abwägung zwischen den Interessen der Tiernutzung und dem Schutz der Tiere

  • rechtsportal.de

    Untersagung der Tötung von männlichen Eintagsküken der Legehennenrassen aufgrund tierschutzrechtlicher Generalklausel; Strafandrohung hinsichtlich des Tötens eines Tieres ohne vernünftigen Grund; Abwägung zwischen dem Schutz der Tiere und wirtschaftlicher Interessen des Menschen i.R.d. Verhältnismäßigkeit (hier: Massentierhaltung); Aufnahme des Tierschutzes als Staatsziel in das Grundgesetz als Angleichung der rechtlichen Ebenen für eine Abwägung zwischen den Interessen der Tiernutzung und dem Schutz der Tiere

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Untersagung der Tötung von männlichen Eintagsküken der Legehennenrassen aufgrund tierschutzrechtlicher Generalklausel; Strafandrohung hinsichtlich des Tötens eines Tieres ohne vernünftigen Grund; Abwägung zwischen dem Schutz der Tiere und wirtschaftlicher Interessen des Menschen i.R.d. Verhältnismäßigkeit (hier: Massentierhaltung); Aufnahme des Tierschutzes als Staatsziel in das Grundgesetz als Angleichung der rechtlichen Ebenen für eine Abwägung zwischen den Interessen der Tiernutzung und dem Schutz der Tiere

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Töten von Eintagsküken ist mit dem Tierschutzgesetz vereinbar

  • lto.de (Kurzinformation)

    Küken-Töten mit Tierschutzgesetz vereinbar

  • taz.de (Pressebericht, 20.05.2016)

    Geflügelindustrie in NRW: Kükenschreddern weiter erlaubt

Besprechungen u.ä. (3)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Töten männlicher Eintagsküken tierschutzrechtlich nicht zu beanstanden

  • juwiss.de (Entscheidungsbesprechung)

    Die Nutzung kommt vor dem Schutz - Neue "Küken-Rechtsprechung" - Teil I

  • juwiss.de (Entscheidungsbesprechung)

    Die Nutzung kommt vor dem Schutz - Neue "Küken-Rechtsprechung" - Teil II

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Wo bleibt der Tierschutz? - Rechtswidrigkeit der massenhaften Tötung von Eintagsküken" von Prof. Dr. Markus Ogorek, original erschienen in: NVwZ 2016, 1433 - 1438.




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • LG Heilbronn, 23.05.2017 - 7 Ns 41 Js 15494/15

    Hausfriedensbruch und Körperverletzung im Putenstall

    Im Gesetzgebungsverfahren ist ausdrücklich auf das Zusammentreffen wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und ethischer Forderungen auf dem Gebiet des Tierschutzrechts hingewiesen sowie als eine zentrale Zielsetzung des Tierschutzgesetzes die Herbeiführung eines Kompromisses zwischen dem ethisch ausgerichteten Tierschutz auf der einen und den Erfordernissen der - als gegeben und ernährungswirtschaftlich notwendig betrachteten Massentierhaltung auf der anderen Seite hervorgehoben worden (Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein- Westfalen, Urteil vom 20. Mai 2016 - 20 A 530/15 --, juris).
  • VG Arnsberg, 03.05.2018 - 8 L 489/18
    vgl. Bundesverfassungsgericht (BVerfG), Urteil vom 6. Juli 1999- 2 BvF 3/90 -, Amtliche Entscheidungen des Bundesverfasssungsgerichts (BVerfGE 101), 1 (37), und Beschluss vom 20. Juni 1978- 1 BvL 14/77- , BVerfGE 48, 376 (389); Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 27. August 1981 - 3 C 37.80 -, Amtliche Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE) 64, 46; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteil vom 20. Mai 2016 - 20 A 530/15 -, Rn. 56, juris; Hirt/Maisack/Moritz, Tierschutzgesetz, Kommentar, 3. Auflage 2016,§ 1 Rn. 30 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Mai 2016 a.a.O.; Hirt/Maisack/Moritz,a.a.O., § 1 Rn. 32 f.

  • OVG Niedersachsen, 24.10.2017 - 10 LA 90/16

    Presserechtlicher Auskunftsanspruch, Ansprüche nach dem

    Zu Unrecht beruft sich die Beigeladene für ihre Auffassung auf die Rechtsprechung des Nordrhein-Westfälischen Oberverwaltungsgerichts (Urteil vom 20.05.2015 - 20 A 530/15 -).
  • VG Arnsberg, 01.08.2018 - 8 L 1058/18
    vgl. Bundesverfassungsgericht (BVerfG), Urteil vom 6. Juli 1999- 2 BvF 3/90 -, Amtliche Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts (BVerfGE 101), 1 (37), und Beschluss vom 20. Juni 1978- 1 BvL 14/77- , BVerfGE 48, 376 (389); Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 27. August 1981 - 3 C 37.80 -, Amtliche Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE) 64, 46; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW),Urteil vom 20. Mai 2016 - 20 A 530/15 -, Rn. 56, juris; Hirt/Maisack/Moritz, Tierschutzgesetz, Kommentar, 3. Auflage 2016,§ 1 Rn. 30 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Mai 2016, a.a.O.; Hirt/Maisack/Moritz,a.a.O., § 1 Rn. 32 f.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht