Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 20.09.2016 - 2 A 1005/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,58833
OVG Nordrhein-Westfalen, 20.09.2016 - 2 A 1005/15 (https://dejure.org/2016,58833)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20.09.2016 - 2 A 1005/15 (https://dejure.org/2016,58833)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20. September 2016 - 2 A 1005/15 (https://dejure.org/2016,58833)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,58833) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erhebung des Rundfunkbeitrags im privaten Bereich für jede Wohnung von deren Inhaber; Sicherstellung der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks; Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erhebung des Rundfunkbeitrags im privaten Bereich für jede Wohnung von deren Inhaber; Sicherstellung der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks; Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 08.10.2021 - 2 B 1009/21
    Die Ausführungen der Beschwerdebegründung zum Beschluss des Senats vom 20. September 2016 - 2 A 1005/15 -, juris (dort Rn. 61 ff.) zu den Voraussetzungen einer Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht auf der Grundlage des § 4 Abs. 6 RBStV geben im vorliegenden Zusammenhang keinen Anlass zu einer anderen Bewertung, und zwar schon deshalb nicht, weil der Antrag der Antragstellerin vom 2. Juni 2020 auf Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht mit Bescheid des Antragsgegners vom 26. November 2020 abgelehnt worden ist.
  • OVG Hamburg, 22.01.2019 - 5 So 115/18

    Keine Streitwerterhöhung in Rundfunkbeitragsverfahren

    Der Senat schließt sich insoweit der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (vgl. BVerwG, Beschl. v. 15.6.2016, 6 C 41.15; Beschl. v. 25.1.2017, 6 C 7.16) aus Gründen der Rechtseinheit an (ebenso: OVG Koblenz, Beschl. v. 1.3.2018, 7 A 11938/17, juris Rn. 30; OVG Münster, Beschl. v. 20.9.2016, 2 A 1005/15, juris Rn. 181; a. A.: OVG Lüneburg, Beschl. v. 3.7.2017, a. a. O., NVwZ-RR 2018, 126, juris).
  • VG Regensburg, 16.01.2018 - RO 3 K 17.1491

    Rundfunkbeitragspflicht bei längerem Aufenthalt im Ausland

    Diese Möglichkeit stellt in gänzlich atyischen Fällen das funktionale Äquivalent der verschiedentlich aus verfassungsrechtlichen Gründen für geboten erachteten Widerlegbarkeitsoption dar (vgl. OVG NRW, B.v. 20.9.2016 - 2 A 1005/15 - juris).
  • VG Köln, 06.12.2017 - 6 K 6217/17
    17/11471 S. 245; BVerwG, Urteil vom 15.06.2016 - 6 C 41.15 - OVG NRW, Beschluss vom 20.09.2016 - 2 A 1005/15 -.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht