Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 20.09.2018 - 15 A 2752/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,55699
OVG Nordrhein-Westfalen, 20.09.2018 - 15 A 2752/15 (https://dejure.org/2018,55699)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20.09.2018 - 15 A 2752/15 (https://dejure.org/2018,55699)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 (https://dejure.org/2018,55699)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,55699) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • rechtsportal.de

    GG Art. 5 Abs. 1 S. 2
    Anspruch eines Journalisten auf einen presserechtlichen Auskunftsanspruch bzgl. der früheren Tätigkeit des Beigeladenen beim Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV); Versagung des Auskunftsanspruch aufgrund des Entgegenstehens von Geheimhaltungsinteressen; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • VG Berlin, 13.11.2020 - 27 K 34.17

    Bundeskanzleramt muss Auskunft zu Hintergrundgesprächen geben

    Allein die Notwendigkeit mehrerer Arbeitsschritte, um die gewünschte Information aus einer größeren Datenmenge herauszufiltern, bedeutet nicht, dass die Information nicht vorhanden ist (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 -, juris, Rn. 100 und Beschluss vom 8. Mai 2018 - 15 A 2080/15 -, juris, Rn. 85 ff.; vgl. auch OVG Sachsen, Beschluss vom 13. Mai 2020 - 5 B 102/20 -, juris, Rn. 13, NJW 2020, 2288 zum Sächsischen Gesetz über die Presse; VGH Bayern, Urteil vom 13. Mai 2019 - 4 B 18.1515 -, juris, Rn. 38, NJW 2020, 85 zum Bayerischen Datenschutzgesetz).

    Der presserechtliche Auskunftsanspruch ist ausgeschlossen, wenn die geforderte Auskunft das zumutbare Maß überschreitet (vgl. zu diesem Auskunftsverweigerungsgrund OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 -, juris, Rn. 104 ff.; siehe auch zu dessen Entsprechung in den Landespressegesetzen Soehring/Hoene, Presserecht, 6. Aufl. 2019, Rn. 4.49; Burkhardt in: Löffler, Presserecht, 6. Aufl. 2015, § 4 LPG Rn. 130).

    Angesichts der Bedeutung der Pressefreiheit ist dieser Ausschlussgrund jedoch restriktiv auszulegen (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 -, juris, Rn. 106).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 03.04.2019 - 15 B 1850/18

    Bundesamt für Verfassungsschutz muss nur eingeschränkt Auskünfte über Treffen

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 11. April 2018 - 6 VR 1.18 -, juris Rn. 9; OVG NRW, Urteil vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 -.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.10.2020 - 15 A 1519/16

    Bundesrechnungshof muss mehr Auskünfte geben

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 -, juris Rn. 55 ff. m. w. N.
  • OVG Bremen, 30.10.2019 - 1 LB 118/19

    Klage einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt gegen eine Aktiengesellschaft

    Dass die begehrten Informationen noch aus dem vorhandenen Datenbestand herausgefiltert und zusammengestellt werden müssen, schließt einen Auskunftsanspruch dagegen nicht aus (OVG Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 20.9.2018 - 15 A 2752/15, juris Rn. 100; Bay VGH , Urt. v. 13.5.2019 - 4 B 18.1515, juris Rn. 38).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.09.2019 - 15 A 2751/15

    Presserechtlicher Auskunftsanspruch hinsichtlich operativer geheimdienstlicher

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. Oktober 2017 - 6 VR 1.17 -, juris Rn. 9; OVG NRW, Urteil vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 -, juris Rn. 87.
  • VG Köln, 13.12.2019 - 6 L 1280/19
    vgl. hierzu auch OVG NRW, Urteil vom 20.09.2018 - 15 A 2752/15 -, juris, Rn. 55 ff. m. w. N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.03.2021 - 15 B 1107/20
    vgl. zur Anforderung der Bestimmtheit von Auskunftsersuchen etwa OVG NRW, Urteil vom 20. September 2018 - 15 A 2752/15 -, juris Rn. 53 ff., m. w. N.
  • VG Augsburg, 07.09.2020 - Au 9 K 19.1246

    Auskunftsanspruch wegen tierschutzrechtlicher Verstöße in einem Milchviehbetrieb

    Dabei ist auch zu berücksichtigen, inwieweit der Auskunftssuchende zu einer Konkretisierung seines Anliegens in der Lage und ihm diese zumutbar ist (vgl. insoweit zum presserechtlichen Auskunftsanspruch: OVG NRW, U.v. 20.9.2018 - 15 A 2752/15 - juris Rn. 55).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht