Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 20.12.2018 - 8 A 2971/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,42800
OVG Nordrhein-Westfalen, 20.12.2018 - 8 A 2971/17 (https://dejure.org/2018,42800)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20.12.2018 - 8 A 2971/17 (https://dejure.org/2018,42800)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 (https://dejure.org/2018,42800)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,42800) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigungen für die Errichtung und den Betrieb von drei Windenergieanlagen; Anforderungen an die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Auslegungsfehler sind keine absoluten Verfahrensfehler!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2019, 1598
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.10.2020 - 8 A 894/17
    vgl. BVerwG, Urteile vom 19. Dezember 2017 - 7 A 6.17 -, juris Rn. 27, und vom 28. November 2017 - 7 A 17.12 -, juris Rn. 37; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 42 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 60 f., m. w. N.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. März 2020 - 3 B 24.19 -, juris Rn. 9; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 56.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 162 ff., und Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 36.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 174 f., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 179 ff., Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 55 ff., jeweils m. w. N.; Schl.-H. OVG, Beschluss vom 23. März 2020 - 5 LA 2/19 -, juris Rn. 15; Nds. OVG, Urteil vom 26. Februar 2020 - 12 LB 157/18 -, juris Rn. 93 ff.; OVG Saarl., Beschluss vom 13. November 2019 - 2 B 278/19 -, juris Rn. 18; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Oktober 2019 - 22 CS 19.1355 -, juris Rn. 41 f.; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Januar 2019 - 10 S 1919/17 -, juris Rn. 25; Hess. VGH, Beschluss vom 6. November 2018 - 9 B 765/18 -, juris Rn. 58 f.

    vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 58, und Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 182.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 185 f., m. w. N.

    vgl. zum Ganzen mit ausführlicher Begründung OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 195 ff., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 200, und Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 71.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 203 ff. m. w. N., und Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 76 f.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 185 f., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 219.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 146 f.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.10.2020 - 8 A 893/17
    vgl. BVerwG, Urteile vom 19. Dezember 2017 - 7 A 6.17 -, juris Rn. 27, und vom 28. November 2017 - 7 A 17.12 -, juris Rn. 37; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 42 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 60 f., m. w. N.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. März 2020 - 3 B 24.19 -, juris Rn. 9; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 56.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 162 ff., und Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 36.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 174 f., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 179 ff., Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 55 ff., jeweils m. w. N.; Schl.-H. OVG, Beschluss vom 23. März 2020 - 5 LA 2/19 -, juris Rn. 15; Nds. OVG, Urteil vom 26. Februar 2020 - 12 LB 157/18 -, juris Rn. 93 ff.; OVG Saarl., Beschluss vom 13. November 2019 - 2 B 278/19 -, juris Rn. 18; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Oktober 2019 - 22 CS 19.1355 -, juris Rn. 41 f.; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Januar 2019 - 10 S 1919/17 -, juris Rn. 25; Hess. VGH, Beschluss vom 6. November 2018 - 9 B 765/18 -, juris Rn. 58 f.

    vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 58, und Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 182.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 185 f., m. w. N.

    vgl. zum Ganzen mit ausführlicher Begründung OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 195 ff., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 200, und Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 71.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 203 ff. m. w. N., und Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 76 f.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 185 f., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 219.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 146 f.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.03.2021 - 8 A 1183/18

    Klage des NABU gegen Genehmigung für Windenergieanlage erfolglos

    vgl. BVerwG, Urteile vom 19. Dezember 2017 - 7 A 6.17 -, juris Rn. 27, und vom 28. November 2017 - 7 A 17.12 -, juris Rn. 37; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 42 ff.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. März 2020 - 3 B 24.19 -, juris Rn. 9; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 56 f., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 103 f.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 58 f., m. w. N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.02.2020 - 8 A 3269/18
    vgl. zum Ganzen OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 117 ff. m. w. N., Beschluss vom 20. Februar 2018 - 8 B 841/17 -, Beschlussabdruck S. 10 ff. (im vorangegangenen Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes ergangen und den Beteiligten bekannt); vgl. auch VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Januar 2019 - 10 S 1919/17 -, juris Rn. 9, m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 130 ff., Beschluss vom 20. Februar 2018 - 8 B 841/17 -, Beschlussabdruck S. 12.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 140.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 142 f., unter Hinweis auf BT-Drs.

    vgl. hierzu OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 144.

    vgl. zum fehlenden Drittschutz artenschutzrechtlicher Vorschriften OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 146 f., Beschluss vom 30. März 2017 - 8 A 2915/15 -, juris Rn. 45 ff.; vgl. auch Urteil vom 4. Juli 2018 - 8 A 47/17 -, juris Rn. 50 f., und Beschluss vom 20. Februar 2018 - 8 B 841/17 -, Beschlussabdruck S. 14, jeweils m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 162 ff., und Beschluss vom 19. Dezember 2019 - 8 B 858/19 -, juris Rn. 4 f., jeweils m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 178; Agatz, ZNER 2019, 511 (519).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 179 ff. m. w. N., Beschluss vom 19. Dezember 2019 - 8 B 858/19 -, juris Rn. 20 f. m. w. N.; OVG Saarl., Beschluss vom 13. November 2019 - 2 B 278/19 -, juris Rn. 18; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Oktober 2019 - 22 CS 19.1355 -, juris Rn. 41 f.; Hess. VGH, Beschluss vom 6. November 2018 - 9 B 765/18 -, juris Rn. 58 f.; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 20. Juli 2018 - 10 S 2378/17 -, juris Rn. 25.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 184.

    vgl. auch OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 200.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 200.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 203 ff. m. w. N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.10.2020 - 8 A 240/17
    vgl. BVerwG, Urteile vom 19. Dezember 2017 - 7 A 6.17 -, juris Rn. 27, und vom 28. November 2017 - 7 A 17.12 -, juris Rn. 37; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 42 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 60 f., m. w. N.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. März 2020 - 3 B 24.19 -, juris Rn. 9; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 56.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 162 ff., und Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 36.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 174 f., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 179 ff., Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 55 ff., jeweils m. w. N.; Schl.-H. OVG, Beschluss vom 23. März 2020 - 5 LA 2/19 -, juris Rn. 15; Nds. OVG, Urteil vom 26. Februar 2020 - 12 LB 157/18 -, juris Rn. 93 ff.; OVG Saarl., Beschluss vom 13. November 2019 - 2 B 278/19 -, juris Rn. 18; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Oktober 2019 - 22 CS 19.1355 -, juris Rn. 41 f.; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Januar 2019 - 10 S 1919/17 -, juris Rn. 25; Hess. VGH, Beschluss vom 6. November 2018 - 9 B 765/18 -, juris Rn. 58 f.

    vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 21. Februar 2020 - 8 A 3269/18 -, juris Rn. 58, und Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 182.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 185 f., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 146 f. (zu artenschutzrechtlichen Vorschriften); zum Landschaftsbild Bay. VGH, Beschluss vom 14. Juni 2013 - 15 ZB 13.612 -, juris Rn. 6, 10 (zum Landschaftsbild).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.01.2020 - 8 B 857/19

    Ausgehen von schädlichen Umwelteinwirkungen in Gestalt von unzumutbaren

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 162 ff. m. w. N., und Beschluss vom 20. September 2018 - 8 A 2523/17 -,juris Rn. 26.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 179 ff. m. w. N., Beschluss vom 20. Februar 2018 - 8 B 840/17 -, juris Rn. 73 f. m. w. N.; OVG Saarl., Beschluss vom 13. November 2019 - 2 B 278/19 -, juris Rn. 18; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Oktober 2019 - 22 CS 19.1355 -, juris Rn. 41 f.; Hess. VGH, Beschluss vom 6. November 2018 - 9 B 765/18 -, juris Rn. 58 f.; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Januar 2019 - 10 S 1919/17 -, juris Rn. 25.

    vgl. etwa OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 182 f.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018- 8 A 2971/17 -, juris Rn. 184.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018- 8 A 2971/17 -, juris Rn. 185.

    Zutreffend hat das Verwaltungsgericht auf Grundlage der von ihm dargelegten ständigen Rechtsprechung des Senats, vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 194 ff. m. w. N., eine von den genehmigten Anlagen ausgehende unzumutbare optisch bedrängende Wirkung verneint.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018- 8 A 2971/17 -, juris Rn. 203 ff. m. w. N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.12.2019 - 8 B 858/19

    Windenergieanlage; Infraschall; Tieffrequenter; Schall; Beweiserhebung

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 162 ff. m. w. N., und Beschluss vom 20. September 2018 - 8 A 2523/17 -,juris Rn. 26.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 179 ff. m. w. N., Beschluss vom 20. Februar 2018 - 8 B 840/17 -, juris Rn. 73 f. m. w. N.; OVG Saarl., Beschluss vom 13. November 2019 - 2 B 278/19 -, juris Rn. 18; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Oktober 2019 - 22 CS 19.1355 -, juris Rn. 41 f.; Hess. VGH, Beschluss vom 6. November 2018 - 9 B 765/18 -, juris Rn. 58 f.; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 20. Juli 2018 - 10 S 2378/17 -, juris Rn. 25.

    vgl. etwa OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 182 f.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018- 8 A 2971/17 -, juris Rn. 184.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 185.

    Zutreffend hat das Verwaltungsgericht auf Grundlage der von ihm dargelegten ständigen Rechtsprechung des Senats, vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018- 8 A 2971/17 -, juris Rn. 194 ff. m. w. N., eine von der genehmigten Anlage ausgehende unzumutbare optisch bedrängende Wirkung verneint.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018- 8 A 2971/17 -, juris Rn. 203 ff. m. w. N.

  • VG Düsseldorf, 22.10.2021 - 17 L 1475/21

    Teile des Osterholzer Waldes dürfen für Erweiterung der Halde Oetelshofen gerodet

    Hierzu gehören unter anderem eine Beschreibung der Maßnahmen, mit denen erhebliche nachteilige Auswirkungen vermieden, verringert und soweit möglich ausgeglichen werden sollen, sowie die notwendigen Angaben zur Feststellung und Beurteilung der Hauptauswirkungen, die das Projekt voraussichtlich auf die Umwelt haben wird, vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 42 ff.; OVG NRW, Beschluss vom 26. März 2018 - 8 B 1291/17 -, juris Rn. 18.

    Ob ein Mangel hinsichtlich dieser Mindestanforderungen nach seiner Art und Schwere einem Unterbleiben der Umweltverträglichkeitsprüfung (Nr. 1) oder der Öffentlichkeitsbeteiligung (Nr. 2) grundsätzlich gleichzustellen ist, ist eine Frage des Einzelfalls, vgl. BVerwG, Beschluss vom 21. Juni 2016 - 9 B 65.15 -, juris Rn. 7; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 54; OVG NRW, Beschluss vom 26. März 2018 - 8 B 1291/17 -, juris Rn. 19.

    18/5927, S. 10; OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 58; Nds. OVG, Urteil vom 4. Juli 2017 - 7 KS 7/15 -, juris Rn. 102.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.03.2021 - 8 A 3518/19
    vgl. z. B. OVG NRW, Urteile vom 5. Oktober 2020 - 8 A 894/17 -, juris Leitsatz 6 und Rn. 155 ff., und vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 162 ff., Beschluss vom 30. Januar 2020 - 8 B 857/19 -, juris Rn. 3 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 5. Oktober 2020 - 8 A 894/17 -, juris Rn. 238 f., und vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 180 ff., Beschluss vom 30. Januar 2020 - 8 B 857/19 -, juris Rn. 38 f., jeweils m. w. N.; Schl.-H. OVG, Beschluss vom 23. März 2020 - 5 LA 2/19 -, juris Rn. 15; Nds. OVG, Urteil vom 26. Februar 2020 - 12 LB 157/18 -, juris Rn. 93 ff.; OVG Saarl., Beschluss vom 13. November 2019 - 2 B 278/19 -, juris Rn. 18; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Oktober 2019 - 22 CS 19.1355 -, juris Rn. 41 f.; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 29. Januar 2019 - 10 S 1919/17 -, juris Rn. 25; Hess. VGH, Beschluss vom 6. November 2018 - 9 B 765/18 -, juris Rn. 58 f.

    vgl. etwa OVG NRW, Urteile vom 5. Oktober 2020 - 8 A 894/17 -, juris Rn. 240 f., und vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 182, Beschluss vom 30. Januar 2020 - 8 B 857/19 -, juris Rn. 40 ff.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 5. Oktober 2020 - 8 A 894/17 -, juris Rn. 244 f., und vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 185 f., m. w. N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 202.

    vgl. OVG NRW, Urteile vom 5. Oktober 2020 - 8 A 894/17 -, juris Leitsatz 13 und Rn. 261 ff., und vom 20. Dezember 2018 - 8 A 2971/17 -, juris Rn. 204 f., jeweils m. w. N.

  • VG Karlsruhe, 12.04.2021 - 9 K 3203/19

    Zuständigkeit bei rechtshängigen Klagen gegen Windenergieanlagen nach

    Ein Fehler nach § 4 Abs. 1a UmwRG könne im Übrigen, anders als ein absoluter Fehler nach § 4 Abs. 1 UmwRG nach der Rechtsprechung nur geltend gemacht werden, wenn er zur Verletzung eines subjektiven Rechts des Klägers geführt habe (hierfür wird verwiesen auf VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 29.01.2019 - 10 S 1991/17 -, BA S. 7; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 17.10.2017 - 8 B 11345/17 -, juris, Rn. 27 und OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 20.12.2018 - 8 A 2971/17 -, juris, Rn. 122 ff.).

    Diese Einordnung ist auch im Hinblick auf das Unionsrecht nicht zu beanstanden (vgl. hierzu zuletzt OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 28.11.2019 - 5 LB 3/19 -, juris, Rn. 56 ff.; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 20.12.2018 - 8 A 2971/17 -, juris, Rn. 146 f. m.w.N. und vom 04.07.2018 - 8 A 47/17 -, juris, Rn. 49 ff.).

    Ein Verfahrensfehler käme allenfalls in Betracht, wenn der Mangel so schwer wöge, dass das zentrale gesetzgeberische Anliegen einer frühzeitigen und effektiven Öffentlichkeitsbeteiligung grundsätzlich in Frage gestellt wäre, weil die Gutachten die erforderliche Anstoßwirkung nicht entfalten, denn nur in diesem Fall steht der Zweck der Öffentlichkeitsbeteiligung in Frage, Fehler oder Unzulänglichkeiten der Fachgutachten aufzuzeigen, um sie beheben zu können (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 26.03.2020 - 3 B 24.19 -, juris, Rn. 9 und vom 07.01.2020 - 4 B 74.17 -, juris, Rn. 9 sowie Urteil vom 28.11.2017 - 7 A 17.12 - [Elbvertiefung/Cuxhaven], juris, Rn. 31, BVerwGE 161, 17; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 05.10.2020 - 8 A 894/17 -, juris, Rn. 140 und vom 20.12.2018 - 8 A 2971/17 -, juris, Rn. 50 ff. und 103 ff.).

    Die Öffentlichkeitsbeteiligung wäre nach ihrem Sinn und Zweck entbehrlich, wenn eine in jeder Hinsicht fehlerfreie Umweltverträglichkeitsprüfung Voraussetzung für eine rechtmäßige Öffentlichkeitsbeteiligung wäre (vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 20.12.2018 - 8 A 2971/17 -, juris, Rn. 56).

    Die Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung dient dazu, Fehler oder Unzulänglichkeiten im Vorfeld der Sachentscheidung - insbesondere bei der Ermittlung, Beschreibung und Bewertung der unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen eines Vorhabens oder eines Plans oder Programms auf die Schutzgüter - aufzuzeigen und ggf. Einwendungen zu erheben, um Defizite noch im Vorfeld der Sachentscheidung beheben zu können (vgl. zu Verfahrensfehlern in Abgrenzung zu inhaltlichen Mängeln BVerwG, Beschlüsse vom 07.01.2020 - 4 B 74.17 -, juris, Rn. 8 und vom 26.03.2020 - 3 B 24.19 -, juris, Rn. 9; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 20.12.2018 - 8 A 2971/17 -, juris, Rn. 56).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 13.07.2021 - 8 A 500/20

    Berechnungsmethode nach Interimsverfahren: Bodendämpfung entfällt!

  • VG Düsseldorf, 22.10.2021 - 17 L 1720/21

    Teile des Osterholzer Waldes dürfen für Erweiterung der Halde Oetelshofen gerodet

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.10.2021 - 8 A 2790/18
  • VG Gelsenkirchen, 04.11.2019 - 8 L 547/19
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.02.2021 - 11 D 13/18

    Klage gegen Neubau der B 508n in Kreuztal teilweise erfolgreich

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.09.2020 - 8 B 1576/19
  • VG Münster, 07.03.2019 - 10 K 3622/17
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.07.2020 - 8 B 1600/19
  • VG Münster, 17.01.2020 - 10 K 7302/17

    Windrad Loevelingloh in Münster-Hiltrup darf sich weiter drehen

  • VG Minden, 30.12.2020 - 11 L 933/20
  • VG Sigmaringen, 27.03.2020 - 5 K 3036/19

    Eilantrag eines Umweltverbands gegen immissionsschutzrechtliche Genehmigung für

  • VG Minden, 15.07.2020 - 11 K 3616/19
  • VGH Baden-Württemberg, 14.05.2020 - 10 S 603/19

    Abänderungsverfahren; Heilung von Mängeln einer allgemeinen Vorprüfung des

  • VG Düsseldorf, 19.09.2019 - 28 K 3594/17
  • VG Düsseldorf, 15.04.2020 - 28 L 3274/19

    Windkraftanlagen in Niederkrüchten dürfen gebaut werden

  • VG Düsseldorf, 15.04.2020 - 28 L 437/20

    Windkraftanlagen in Niederkrüchten dürfen gebaut werden

  • VG Hannover, 18.05.2021 - 4 B 6438/20

    Anfechtung einer immissionsschutzrechtlichen Genehmigung - Drittanfechtung -

  • VG Münster, 17.01.2020 - 10 K 435/17

    Windrad Loevelingloh in Münster-Hiltrup darf sich weiter drehen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.12.2020 - 8 E 862/20
  • VG Neustadt, 18.11.2019 - 4 K 503/18
  • VG Münster, 13.06.2019 - 10 L 354/19
  • VG Münster, 11.03.2019 - 10 K 7393/17
  • VG Münster, 11.03.2019 - 10 K 771/17
  • VG Neustadt, 19.12.2019 - 4 K 1155/18
  • LG Paderborn, 11.11.2019 - 3 O 172/19

    Zum Schadensersatzanspruch eines Grundstückseigentümers wegen

  • VG Münster, 11.03.2019 - 10 K 7394/17
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht