Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 23.12.2009 - 15 A 2126/09   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Öffentlichkeit des Tagesordnungspunkts einer Ratssitzung bei Anwesenheit von Nichtmitgliedern ohne Verschwiegenheitspflicht; Vorbereitung eines Ordnungsgeldbeschlusses durch den Bürgermeister

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Öffentlichkeit des Tagesordnungspunkts einer Ratssitzung bei Anwesenheit von Nichtmitgliedern ohne Verschwiegenheitspflicht; Vorbereitung eines Ordnungsgeldbeschlusses durch den Bürgermeister

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2010, 266
  • DÖV 2010, 325



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.06.2016 - 15 A 1095/15  

    Verschwiegenheitspflicht der Ratsmitglieder hinsichtlich Verletzung (hier: durch

    Dass der Ausschluss der Öffentlichkeit nicht geboten war, zeigt - wenn er nicht sogar bereits zu einem Rügeverlust führt -, vgl. insoweit etwa OVG NRW, Beschlüsse vom 23. Dezember 2009 - 15 A 2126/09 -, NWVBl.

    2011, 346 = juris Rn. 11, und vom 23. Dezember 2009 - 15 A 2126/09 -, NWVBl.

    2011, 346 = juris Rn. 13, und vom 23. Dezember 2009 - 15 A 2126/09 -, NWVBl.

  • VG Köln, 30.08.2012 - 4 K 4462/11  

    Verhängung eines Ordnungsgeldes gegen ein Mitglied des Rates der Stadt Pulheim

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 7.4.2011 - 15 A 441/11 -, juris, Rn. 9 ff., und vom 23.12.2009 - 15 A 2126/09 -, juris, Rn. 12.

    Ebenfalls offen lassend OVG NRW, Beschluss vom 23.12.2009 - 15 A 2126/09 -, juris, Rn. 23 ff.; VG Düsseldorf, Urteil vom 14.8.2009 - 1 K 6465/08 -, juris, Rn. 83 ff.

    vgl. zu den genannten Möglichkeiten auch BVerwG, Beschluss vom 12.6.1989 - 7 B 123.88 -, juris, Rn. 4; OVG Rh.-Pf., Urteil vom 13.6.1995 - 7 A 12186/94 -, juris, Rn. 36; OVG NRW, Beschluss vom 23.12.2009 - 15 A 2126/09 , juris, Rn. 25; VG Düsseldorf, Urteil vom 14.8.2009 - 1 K 6465/08 -, juris, Rn. 93 ff.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.04.2011 - 15 A 441/11  

    Anforderungen an die Darlegung von ernstlichen Zweifeln an der Richtigkeit eines

    10 vgl. OVG NRW, Beschluss vom 23. Dezember 2009 15 A 2126/09 -, NWVBl.

    14 vgl. OVG NRW, Beschluss vom 23. Dezember 2009 15 A 2126/09 -, NWVBl.

  • VG Arnsberg, 21.01.2011 - 12 K 1324/10  

    Rechtmäßigkeit der Festsetzung eines Ordnungsgeldes gegen ein Ratsmitglied wegen

    vgl. eingehend Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf, Urteil vom 14. August 2009 - 1 K 6465/08 -, mit weiteren Nachweisen; nachgehend Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein- Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 23. Dezember 2009 - 15 A 2126/09 - jeweils abrufbar in JURIS.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 24. April 2001 - 15 A 3021/97 -, JURIS; VG Düsseldorf, Urteil vom 14. August 2009 - 1 K 6465/08 -, a.a.O., mit zahlreichen weiteren Nachweisen; vgl. zur Differenzierung zwischen aus formellen und aus materiellen Gründen geheimzuhaltenden Angelegenheiten auch OVG NRW, Beschluss vom 23. Dezember 2009 - 15 A 2126/09 -, a.a.O.

  • VG München, 15.01.2014 - M 7 K 13.2610  

    Verhängung eines Ordnungsgeldes gegen einen Stadtrat; Verstoß gegen

    Es kann offen bleiben, ob ein Verstoß gegen Art. 20 Abs. 2 GO überhaupt entfällt, wenn die Angelegenheit zu Unrecht in nicht-öffentlicher Sitzung behandelt worden wäre (so Hölzl/Hien/Huber, GO, Art. 20 Erl. 3.2.2; aA OVG NW, B. v. 23. Dezember 2009 - 15 A 2126/09 - juris Rn 7 zu § 30 Abs. 1 GO NRW).
  • VG München, 08.06.2016 - M 7 K 15.3504  

    Ordnungsgeld gegen Gemeinderatsmitglied wegen Verletzung der

    Somit kann offen bleiben kann, ob ein Verstoß gegen Art. 20 Abs. 2 GO ausscheidet, wenn die Angelegenheit gemessen an Art. 52 Abs. 2 GO zu Unrecht in nicht-öffentlicher Sitzung behandelt worden ist (so Hölzl/Hien/Huber, GO mit VGemO, LKrO und BezO, Art. 20 GO Erl. 3.2.2; aA OVG NW, B. v. 23. Dezember 2009 - 15 A 2126/09 - juris Rn. 7 u. B. v. 7. April 2011 - 15 A 441/11 - juris Rn. 13: Verschwiegenheitspflicht ggf. bis zur gerichtlichen Feststellung der Rechtswidrigkeit des Ausschlusses der Öffentlichkeit), und ob sich der Betreffende darauf berufen kann, wenn er die Behandlung in öffentlicher Sitzung zuvor nicht verlangt hat.
  • VG Minden, 16.04.2015 - 2 K 1051/14  

    Festsetzung eines Ordnungsgeldes gegen ein Gemeinderatsmitglied wegen Verletzung

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 07.04.2011 - 15 A 441/11 - und vom 23.12.2009 - 15 A 2126/09 - VG Düsseldorf, Urteil vom 14.08.2009 - 1 K 65/08 - VG Köln, Urteil vom 30.08.2012 - 4 K 4462/11 -, alle veröffentlicht in: juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht