Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 12.09.2018 - 6 A 2272/18   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Tätowierung Polizeivollzugsdienst Eignung Einstellung Parlamentsgesetz Ermächtigungsgrundlage

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GG Art. 33 Abs. 2
    Tätowierung; Polizeivollzugsdienst; Eignung Einstellung; Parlamentsgesetz; Ermächtigungsgrundlage

  • rechtsportal.de

    Versagung der Einstellung eines Bewerbers in den Polizeivollzugsdienst wegen einer Tätowierung aufgrund einer hinreichend bestimmten gesetzlichen Grundlage; Bestimmung einer Einstellungsvoraussetzung für das Beamtenverhältnis aufgrund eines Parlamentsgesetzes i.R.d. Abwägung des Bestenauslesegrundsatzes mit anderen verfassungsrechtlichen Gewährleistungen

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Versagung der Einstellung eines Bewerbers in den Polizeivollzugsdienst wegen einer Tätowierung aufgrund einer hinreichend bestimmten gesetzlichen Grundlage; Bestimmung einer Einstellungsvoraussetzung für das Beamtenverhältnis aufgrund eines Parlamentsgesetzes i.R.d. Abwägung des Bestenauslesegrundsatzes mit anderen verfassungsrechtlichen Gewährleistungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Nordrhein-westfälische Polizei durfte tätowierten Bewerber nicht ablehnen

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Nordrhein-westfälische Polizei durfte tätowierten Bewerber nicht ablehnen

  • juris.de (Pressemitteilung)

    Nordrhein-westfälische Polizei durfte tätowierten Bewerber nicht ablehnen

  • Jurion (Kurzinformation)

    Nordrhein-westfälische Polizei durfte tätowierten Bewerber nicht ablehnen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA-RR 2018, 628



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.02.2019 - 6 A 380/17

    Rechtmäßige Ablehung einer Einstellung in den gehobenen Polizeivollzugsdienst;

    Der Senat hat die Beteiligten unter dem 8. November 2018 darauf hingewiesen, dass der streitbefangene Ablehnungsbescheid aus den Gründen des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts vom 17. November 2017 - 2 C 25.17 -, juris, sowie des Senatsbeschlusses vom 12. September 2018 - 6 A 2272/18 -, NWVBl. 2019, 73 = juris, rechtswidrig ist.

    - 6 A 2272/18 -, a. a. O., ins Leere.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht