Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 21.01.2011 - 18 A 2513/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,9392
OVG Nordrhein-Westfalen, 21.01.2011 - 18 A 2513/10 (https://dejure.org/2011,9392)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21.01.2011 - 18 A 2513/10 (https://dejure.org/2011,9392)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21. Januar 2011 - 18 A 2513/10 (https://dejure.org/2011,9392)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,9392) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Inländerdiskriminierung Ungleichbehandlung Daueraufenthaltsrecht Familienangehöriger Unionsbürger

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    FreizügG § 1; FreizügG § 4a; AufenthG § 51; AufenthG § 82; GG Art. 3; AEUV Art. 18; AEUV Art. 21; AEUV Art. 45; AEUV Art 49; AEUV Art. 56; Richtlinie 2004/38/EG Art. 3; Richtlinie 2004/38/EG Art. 16
    Inländerdiskriminierung Ungleichbehandlung Daueraufenthaltsrecht Familienangehöriger Unionsbürger

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erforderlichkeit einer Belehrung eines Ausländers über die aufenthaltsrechtlichen Konsequenzen aller Eventualitäten seines Handelns durch eine Ausländerbehörde gem. § 82 Abs. 3 Aufenthaltsgesetz ( AufenthG ); Vereinbarkeit einer rechtlichen Schlechterstellung (sog. ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erforderlichkeit einer Belehrung eines Ausländers über die aufenthaltsrechtlichen Konsequenzen aller Eventualitäten seines Handelns durch eine Ausländerbehörde gem. § 82 Abs. 3 Aufenthaltsgesetz (AufenthG); Vereinbarkeit einer rechtlichen Schlechterstellung (sog. ...

Verfahrensgang

  • VG Köln - 12 K 2648/09
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.01.2011 - 18 A 2513/10
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 01.03.2011 - 18 B 944/10

    Entbindung von der Durchführung eines Visumverfahrens gem. § 39 Nr. 3

    60 vgl. BVerwG, Urteil vom 4. September 2007 1 C 43.06 , DVBl. 2008, 108; OVG NRW, Beschlüsse vom 21. Januar 2011 18 A 2513/10 und vom 17. März 2008 18 B 191/08 , AuAS 2008, 125; OVG Bremen, Beschluss vom 15. November 2010 1 B 156/10 , juris; BayVGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 10 ZB 09.2959 , juris; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 3. Juli 2001 10 B 10646/01 , InfAuslR 2001, 429; OVG Hamburg, Beschluss vom 3. August 1993 Bs VII 90/93 , EZAR 022 Nr. 4; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 7. August 1995 13 S 329/95 , NJW 1996, 72.
  • VG Kassel, 23.12.2020 - 4 L 2225/20
    Denn eine Pflicht dazu, einen Ausländer über alle Eventualitäten seines Handelns im Vorfeld zu belehren und hieran regelmäßig zu erinnern, ergibt sich für die Ausländerbehörde auch nicht aus § 82 Abs. 3 AufenthG (OVG NRW, Beschluss vom 21. Januar 2011 - 18 A 2513/10, juris Rn. 12).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.02.2011 - 18 A 1749/10

    Rechtmäßige Versagung der Ausstellung einer Aufenthaltskarte sowie der Erteilung

    vgl. BVerwG, Urteile vom 16. November 2010 - 1 C 17.09 -, juris, und vom 4. September 2007 - 1 C 43.06 -, DVBl. 2008, 108; OVG NRW, Beschlüsse vom 21. Januar 2011 - 18 A 2513/10 - und vom 17. März 2008 - 18 B 191/08 -, AuAS 2008, 125; OVG Bremen, Beschluss vom 15. November 2010 - 1 B 156/10 -, juris; BayVGH, Beschluss vom 21. Juni 2010 - 10 ZB 09.2959 -, juris; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 3. Juli 2001 - 10 B 10646/01 -, InfAuslR 2001, 429; OVG Hamburg, Beschluss vom 3. August 1993 - Bs VII 90/93 -, EZAR 022 Nr. 4; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 7. August 1995 - 13 S 329/95 -, NJW 1996, 72.
  • VG Gelsenkirchen, 24.03.2011 - 8 K 1859/10

    Terrorismus, al Kaida, Titelerteilungsverbot

    Insbesondere greifen die Regelungen des Gesetzes über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern nicht zu Gunsten des Klägers ein, da nach dem in § 1 dieses Gesetzes definierten Anwendungsbereich dort nur die Einreise und der Aufenthalt von Staatsangehörigen anderer Mitglieder der europäischen Union und ihrer Familienangehörigen geregelt sind, jedoch nicht Rechte bezüglich Aufenthalt und Einreise der Familienangehörigen Deutscher vgl. dazu Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 21. Januar 2011 - 18 A 2513/10 -.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht