Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 21.02.2008 - 7 B 107/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,32098
OVG Nordrhein-Westfalen, 21.02.2008 - 7 B 107/08 (https://dejure.org/2008,32098)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21.02.2008 - 7 B 107/08 (https://dejure.org/2008,32098)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21. Februar 2008 - 7 B 107/08 (https://dejure.org/2008,32098)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,32098) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Verfahrensgang

  • VG Gelsenkirchen - 10 L 802/07
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.02.2008 - 7 B 107/08
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 21.09.2012 - 2 A 182/11

    Rechtmäßigkeit einer Nebenbestimmung zu einer Baugenehmigung zum Neubau eines

    vgl. zum hohen Stellenwert des Brandschutzes und zur (niedrigen) Wahrscheinlichkeitsschwelle vor einem bauaufsichtsbehördlichen Einschreiten: OVG NRW, Beschlüsse vom 25. August 2010 - 7 A 749/09 -, NVwZ-RR 2011, 47 = juris Rn. 50, vom 22. Februar 2010 - 7 A 1235/08 -, BRS 76 Nr. 131 = juris Rn. 34, vom 21. Februar 2008 - 7 B 107/08 -, juris Rn. 29, vom 8. Mai 2007 - 10 B 2555/06 -, BRS 71 Nr. 182 = juris Rn. 6, und vom 15. Dezember 2004 - 7 B 2142/04 -, BRS 67 Nr. 152 = juris Rn. 16.
  • VG Gelsenkirchen, 22.02.2021 - 9 L 1580/20

    Bestimmtheit; Stellplatz; Stellplatzanlage; Stellplatzbedarf; Gebot der

    OVG NRW, Beschluss vom 23. November 2020 - 10 A 2316/20 -, juris Rn. 6, vgl. auch OVG NRW, Beschluss vom 21. Februar 2008 - 7 B 107/08 -, juris Rn. 9, und vom 8. April 2005 - 10 B 2730/04 juris Rn. 4, jeweils m.w.N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.05.2021 - 7 B 393/21
    Das Verwaltungsgericht hat unter Wiedergabe der Senatsrechtsprechung, vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 21.2.2008 - 7 B 107/08 -, juris, und vom 16.10.2001 - 7 B 1939/00 -, BRS 64 Nr. 200, ausgeführt, es sei für die Antragstellerin aus dem Tenor und der Begründung der angefochtenen Ordnungsverfügung unter Hinzuziehung des Inhalts des Verwaltungsvorgangs erkennbar gewesen, dass Gegenstand der Nutzungsuntersagung der derzeit durch sie auf dem Grundstück ausgeübte Betrieb des Einzelhandelsgeschäftes für Textilien sei.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht