Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 21.04.2008 - 8 B 491/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,10642
OVG Nordrhein-Westfalen, 21.04.2008 - 8 B 491/08 (https://dejure.org/2008,10642)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21.04.2008 - 8 B 491/08 (https://dejure.org/2008,10642)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21. April 2008 - 8 B 491/08 (https://dejure.org/2008,10642)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,10642) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anordnung einer Fahrtenbuchauflage; Zuwiderhandlung gegen Verkehrsvorschriften; Unmöglichkeit der Feststellung des Fahrzeugführers; Verspätete Anhörung des Fahrzeughalters; Unterbliebene Mitwirkung an der Aufklärung des Verkehrsverstoßes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2008, 479
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (24)

  • VG Augsburg, 12.05.2016 - Au 3 K 15.1218

    Fahrtenbuchauflage nach unzulässigem Rechtsüberholen außerhalb geschlossener

    Allerdings ist vorliegend weder vorgetragen noch ersichtlich, dass der Kläger daneben die Täterfeststellung durch Nachfragen im Kreis der in Betracht kommenden Bekannten gefördert hätte bzw. dass entsprechende Nachfragen erfolglos geblieben seien; auch dies hätte jedoch zu den Mitwirkungspflichten des Klägers als Fahrzeughalter gehört (vgl. BayVGH, B. v. 12.2.2009 - 11 ZB 08.1189 - juris Rn. 7; B. v. 7.11.2008 - 11 CS 08.2650 - juris Rn. 21; OVG NW, B. v. 21.4.2008 - 8 B 491/08 - juris Rn. 7-9).
  • VG Düsseldorf, 30.04.2014 - 14 L 861/14
    vgl. OVG NRW, Urteil vom 30.11.2005 - 8 A 280/05 -, juris; Beschluss vom 21.04.2008- 8 B 491/08 -, juris.

    Lehnt der Halter die Mitwirkung an der Aufklärung des Verkehrsverstoßes ab, ist es der Behörde regelmäßig nicht zuzumuten, wahllos zeitraubende, kaum Aussicht auf Erfolg bietende Ermittlungen zu betreiben, Vgl. OVG NRW, ; Urteil vom 30.11.2005 - 8 A 280/05 -, juris; Beschluss vom 21.04.2008- 8 B 491/08 -, juris; Beschluss vom 05.10.2005 - 8 A 4268/04 - Beschluss vom 09.09.2004- 8 B 1815/04 - Nds. OVG, Beschluss vom 12.03.2003 - 12 LA 442/03 -, juris.

    Selbst wenn davon auszugehen wäre, dass das Foto unscharf war, so hätte der Antragsteller zumindest den möglichen Täterkreis eingrenzen und die Täterfeststellung durch Nachfragen im Kreis der Nutzungsberechtigten fördern können, vgl. OVG NRW, Urteil vom 30.11.2005 - 8 A 280/05 -, juris; Beschluss vom 21.04.2008- 8 B 491/08 -, juris; Beschluss vom 05.10.2005 - 8 A 4268/04 - Beschluss vom 09.09.2004- 8 B 1815/04 -.

  • VG Düsseldorf, 25.03.2013 - 14 L 356/13

    Anordnung zur Führung eines Fahrtenbuchs nach einer

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Urteil vom30. November 2005 - 8 A 280/05 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 21. April 2008 - 8 B 491/08 -, juris, m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 30. November 2005 - 8 A 280/05 -, juris; Beschluss vom 21. April 2008- 8 B 491/08 -, juris; Beschluss vom 5. Oktober 2005 - 8 A 4268/04 - Beschluss vom9. September 2004 - 8 B 1815/04 - Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 12. März 2003- 12 LA 442/03 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 21. April 2008 - 8 B 491/08 - m.w.N.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht