Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 21.08.2008 - 13a F 11/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,4219
OVG Nordrhein-Westfalen, 21.08.2008 - 13a F 11/08 (https://dejure.org/2008,4219)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21.08.2008 - 13a F 11/08 (https://dejure.org/2008,4219)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21. August 2008 - 13a F 11/08 (https://dejure.org/2008,4219)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4219) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • lda.brandenburg.de PDF

    Beratungsgeheimnis (behördlicher Entscheidungsprozess)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Im Vorfeld stattfindende Sitzungen der Bundesländer von Entscheidungen über Hochschulzulassungsfragen als vertrauliche Beratungen; Vertrauliche Beratungen als ein dem Informationsrecht entgegenstehender Versagungsgrund i.S.v. § 7 Abs. 1 des nordrhein-westfälischen Informationsfreiheitsgesetzes (IFG NRW); Rechtmäßigkeit der Verweigerung der Aktenvorlage durch die oberste Aufsichtsbehörde nach § 99 Abs. 2 S. 1 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO); Verhältnis des § 99 Abs. 1 S. 2 VwGO zu allgemeinen Geheimhaltungsvorschriften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2008, 1382
  • DVBl 2008, 1324
  • DÖV 2009, 41



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • VG Köln, 25.02.2010 - 13 K 119/08

    Anspruch eines gemeinnützigen Vereins auf Auskunft über Beratungen der Deutschen

    Ein besonderes Amtsgeheimnis ist dann gegeben, wenn es zum einen ausdrücklich geregelt und der Regelungszweck auch - gegebenenfalls in Abwägung mit dem Informationsinteresse nach dem IFG - anzuerkennen ist, vgl. Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschluss vom 21. August 2008 - 13a F 11/08 -, Deutsches Verwaltungsblatt (DVBl.).

    Dieser Schutz dient dazu, dass in vertraulichen Beratungen in einer Atmosphäre der Offenheit und ohne von außen hineingetragene Interessenkollisionen ein allein an der Sache orientierter Austausch von Argumenten sowie eine unbeeinflusste Abstimmung erfolgen, vgl. auch OVG NRW, Beschluss vom 21. August 2008 - 13a F 11/08 -, a.a.O., DVBl. 2008, 1324 (1326).

    Der Prozess der Entscheidungsfindung muss weiterhin geschützt bleiben, so zutreffend OVG NRW, Beschluss vom 21. August 2008 - 13a F 11/08 -, a.a.O., DVBl. 2008, 1324 (1326) unter Hinweis auf OVG NRW, Urteil vom 17. Mai 2006 - 8 A 1642/05 -, Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter (NWVBl.) 2006, 292 (294).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 28.07.2011 - 13a F 3/11

    Ersatzansprüche für zusätzliche, als Folge einer Änderung der Beihilfenverordnung

    Es kann dahinstehen, ob zu diesem Bereich grundsätzlich auch fachgesetzliche Versagungsgründe des Informationsrechts und der Informationsfreiheitsgesetze gerechnet werden können/sollten, vgl. dazu OVG NRW, Beschluss vom 21. August 2008 - 13a F 11/08 -, DVBl. 2008, 1324; Schemmer, Das In-Camera-Verfahren nach § 99 Abs. 2 VwGO, DVBl. 2011, 323, oder ob der in der Sperrerklärung bezeichnete § 7 Abs. 2 Buchst. a) IFG NRW im Rahmen des § 99 Abs. 1 Satz 2 VwGO dem Bereich unterfällt, der dem Wesen nach geheim zu halten ist.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 9. November 2006 - 8 A 1679/04 -, NWVBl. 2007, 187, Ablehnung der Zulassung der Revision durch BVerwG, Beschluss vom 15. Oktober 2007 - 7 B 9.07 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 21. August 2008 - 13a F 11/08 -, a. a. O.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.01.2009 - 13a F 31/07

    Die auf ein Unternehmen bezogenen und nur einem begrenzten Personenkreis

    Die bundesrechtliche Vorschrift des § 99 Abs. 1 Satz 2 VwGO ist zwar im Verhältnis zu den allgemeinen Geheimhaltungsvorschriften einschließlich der Ausnahmeregelungen eine prozessrechtliche Spezialnorm, OVG NRW, Beschluss vom 21.8.2008 - 13a F 11/08 -, unter Bezugnahme auf BVerwG, Beschluss vom 13.6.2006 - 20 F 5.05 -, a. a. O.

    zum Informationsfreiheitsgesetz NRW: OVG NRW, Beschluss vom 21.8.2008 - 13a F 11/08 -, unter Bezugnahme auf BVerwG, Beschluss vom 21.2.2008 - 20 F 2.07 -, NVwZ 2008, 554.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.11.2013 - 8 A 809/12

    Einsichtsanspruch eines Journalisten in Rechtsgutachten des Rechtsamtes zu

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 9. November 2006 - 8 A 1679/04 -, NWVBl. 2007, 187 = juris Rn. 106, sowie Beschlüsse vom 21. August 2008 - 13a F 11/08 -, DVBl. 2008, 1324 = juris Rn. 39, und vom 18. Mai 2009 - 8 A 2701/08 -, juris Rn. 8; S. auch Franßen/Seidel, IFG NRW, Rn. 834.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.10.2008 - 13a F 12/08

    Verkehrsfähigkeitsbescheinigung nach § 16c Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) für ein

    hierzu BVerfG, Beschluss vom 14.3.2006 - 1 BvR 2087/03 u .a. -, a. a. O.; BVerwG, Beschluss vom 21.2.2008 - 20 F 2.07 -, a. a. O.; zum Informationsfreiheitsgesetz NRW vgl. OVG NRW, Beschluss vom 21.8.2008 - 13a F 11/08 -, juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht