Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 21.12.1999 - 18 A 5101/96   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,2226
OVG Nordrhein-Westfalen, 21.12.1999 - 18 A 5101/96 (https://dejure.org/1999,2226)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21.12.1999 - 18 A 5101/96 (https://dejure.org/1999,2226)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 (https://dejure.org/1999,2226)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,2226) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ausweisung eines italienischen Staatsangehörigen wegen Beihilfe zur unerlaubten Betäubungsmitteleinfuhr und zum gewerbsmäßigen Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge; Ausweisung eines Ausländers zum Zwecke der Spezialprävention

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • nomos.de PDF, S. 57 (Zusammenfassung und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 47 Abs. 1, 48 Abs. 1 AuslG; § 12 AufenthG/EWG
    Ausländerrecht/Ausweisung wegen Rauschgiftstraftat/besonderer Ausweisungsschutz/EG-Recht

Besprechungen u.ä.

  • nomos.de PDF, S. 57 (Zusammenfassung und Entscheidungsanmerkung)

    §§ 47 Abs. 1, 48 Abs. 1 AuslG; § 12 AufenthG/EWG
    Ausländerrecht/Ausweisung wegen Rauschgiftstraftat/besonderer Ausweisungsschutz/EG-Recht

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJ 2000, 612
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.08.2001 - 18 A 2065/96
    vgl. BVerwG, Urteil vom 7. Dezember 1999 - 1 C 13.99 -, DVBl 2000, 429 = DÖV 2000, 427 = InfAuslR 2000, 176 = NVwZ 2000, 688, ferner Beschluss vom 14. Juli 2000 - 1 B 40.00 -, Buchholz 402.240 § 8 AuslG Nr. 18; Senatsurteil vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 -, EZAR 034 Nr. 7 = NJ 2000, 612 = NWVBl 2001, 29, und Senatsbeschluss vom 7. März 1997 - 18 B 638/95 -.

    vgl. zur Ausweisung Gemeinschaftsangehöriger: Senatsurteil vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 -, a.a.O. und Senatsbeschluss vom 2. April 2001 - 18 A 1257/00 -.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 10. Januar 1995 - 1 B 153.94 -, InfAuslR 1995, 194 (196) und Urteil vom 11. Juni 1996 - 1 C 24.94 -, a.a.O.; vgl. im Einzelnen auch Senatsurteil vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 - a.a.O.

    und des Senats vgl. Beschluss vom 2. November 1995 - 18 B 280/94 -, Urteil vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 -, a.a.O. und Beschluss vom 2. April 2001 - 18 A 1257/00 - bei der hier gegebenen Verwirklichung eines der in § 47 Abs. 1 AuslG geregelten Ausweisungstatbestände, die der Abwendung einer im Einzelfall bestehenden Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung dienen, stets gegeben, wenn zugleich festgestellt wird, dass der weitere Aufenthalt des Ausländers im Bundesgebiet zu einer tatsächlichen und hinreichend schweren, das Grundinteresse der Gesellschaft berührenden Gefährdung führt.

    vgl. hierzu Senatsurteil vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 -, a.a.O. und Senatsbeschluss vom 16. Januar 2001 - 18 B 249/99 -, m.w.N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.04.2001 - 18 A 1257/00

    Rechtmäßigkeit der Ausweisung eines Ausländers; Ausweisung aus schwerwiegenden

    vgl. für den Fall der Ausweisung: BVerwG, Urteil vom 7. Dezember 1999 - 1 C 13.99 -, DVBl. 2000, 429 = DÖV 2000, 427 = InfAuslR 2000, 176 = NVwZ 2000, 688, ferner Beschluss vom 14. Juli 2000 - 1 B 40.00 -, Buchholz 402.240 § 8 AuslG Nr. 18; Senatsurteil vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 -, EZAR 034 Nr. 7 = NJ 2000, 612 = NWVBl. 2001, 29, und -beschluss vom 7. März 1997 - 18 B 638/95 - für den Fall der Abschiebungsandrohung: Senatsbeschluss vom 10. Juli 1996 - 18 B 3336/95 -, m.w.N.

    und des Senats vgl. Beschluss vom 2. November 1995 - 18 B 280/94 -, dem folgend Urteil vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 -, a.a.O., bei der hier gegebenen Verwirklichung eines der in § 47 Abs. 1 und 2 AuslG geregelten Ausweisungstatbestände, die der Abwendung einer im Einzelfall bestehenden Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung dienen, stets gegeben, wenn zugleich festgestellt wird, dass der weitere Aufenthalt des Ausländers im Bundesgebiet zu einer tatsächlichen und hinreichend schweren, das Grundinteresse der Gesellschaft berührenden Gefährdung führt.

    vgl. EuGH, Urteile vom 18. Mai 1982 - Rs. 115 und 116/81 -, NJW 1983, 1250, vom 19. Januar 1999 - Rs. C-348/96 (Calfa) -, InfAuslR 1999, 165 und vom 10. Februar 2000 - Rs. C-340/97 (Nazli) -, a.a.O.; ähnlich Renner mit anderer Akzentuierung, NJ 2000, 612 und Hess. VGH, Beschluss vom 5. Juli 2000 - 12 TG 1554/00 -, InfAuslR 2000, 428; a.A. wohl die Europäische Kommission, zitiert nach Gutmann, Vertragsverletzung durch Ausweisungspraxis, InfAuslR 2000, 369.

    vgl. hierzu Senatsurteil vom 21. Dezember 1999 - 18 A 5101/96 -, a.a.O.; -beschluss vom 16. Januar 2001 - 18 B 249/99 -, m.w.N.

  • VG Minden, 17.05.2004 - 7 K 4251/03

    Ausweisung nach Anstiftung zum Totschlag

    vgl. BVerwG, Urteil vom 07.12.1999 - 1 C 13.99 -, DVBl. 2000, 429 = DÖV 2000, 427 = InfAuslR 2000, 176 = NVwZ 2000, 688, ferner Beschluss vom 14.07.2000 - 1 B 40.00 -, Buchholz 402.240 § 8 AuslG Nr. 18; OVG NRW, Urteil vom 21.12.1999 - 18 A 5101/96, EZAR 034 Nr. 7 = NJ 2000, 612 = NWVBl. 2001, 29, Beschlüsse vom 07.03.1997 - 18 B 638/95 - und vom 07.08.2001 - 18 A 2065/96 -.

    1998, 57 = InfAuslR 1998, 179 = EZAR 031 Nr. 3, und Urteil vom 21.12.1999 - 18 A 5101/96 -, a.a.O., jeweils unter Hinweis auf BVerwG, Urteil vom 11.06.1996 - 1 C 24.94 -, BVerwGE 101, 247 = DVBl. 1997, 170 = DÖV 1997, 163 = NVwZ 1997, 297 = InfAuslR 1997, 8 = Buchholz 402.240 § 48 Nr. 9.

    und des OVG NRW, vgl. Beschluss vom 02.11.1995 - 18 B 280/94 -, Urteil vom 21.12.1999 - 18 A 5101/96 -, a.a.O., und Beschluss vom 02.04.2001 - 18 A 1257/00 - , bei der hier gegebenen Verwirklichung eines der in § 47 Abs. 1 AuslG geregelten Ausweisungstatbestände, die der Abwendung einer im Einzelfall bestehenden Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung dienen, stets gegeben, wenn zugleich festgestellt wird, dass der weitere Aufenthalt des Ausländers im Bundesgebiet zu einer tatsächlichen und hinreichend schweren, das Grundinteresse der Gesellschaft berührenden Gefährdung führt.

    vgl. hierzu OVG NRW, Urteil vom 21.12.1999 - 18 A 5101/96, - a.a.O., und Beschluss vom 16.01.2001 - 18 B 249/99 -, m.w.N.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht