Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 23.04.2015 - 4 A 955/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,11887
OVG Nordrhein-Westfalen, 23.04.2015 - 4 A 955/13 (https://dejure.org/2015,11887)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 23.04.2015 - 4 A 955/13 (https://dejure.org/2015,11887)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 23. April 2015 - 4 A 955/13 (https://dejure.org/2015,11887)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,11887) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Gewerberechtliche Unzuverlässigkeit durch den Verkauf von Kräutermischungen mit synthetischen Cannabinoiden an Minderjährige

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Händler von Kräutermischungen mit synthetischen Cannabinoiden bei Abgabe an Minderjährige gewerberechtlich unzuverlässig

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 3387
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 16.06.2016 - 4 B 1401/15

    Bewachungsgewerbe; Unzuverlässigkeit

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 23.5.1995 - 1 B 78.95 -, GewArch 1995, 377 = juris, Rn. 5; OVG NRW, Beschluss vom 23.4.2015 - 4 A 955/13 -, juris, Rn. 13, m. w. N., und Rn. 13 ff.
  • VG Würzburg, 19.08.2015 - W 6 K 15.466

    Gewerberechtlicher Erlaubnis

    Bei der Frage, ob eine Person unzuverlässig ist, sind Straftaten unabhängig davon zu berücksichtigen, ob sie von der Staatsanwaltschaft tatsächlich verfolgt werden (OVG NRW, B.v. 23.4.2015 - 4 A 955/13 - juris).

    Es reichen allein Tatsachen, die Rückschlüsse auf die Einstellung des Gewerbetreibenden zum Umgang mit Konflikten und zur Gewaltvermeidung zulassen, die besonders bedeutsam sind (vgl. OVG NRW, B.v. 23.4.2015 - 4 A 955/13 - juris; BayVGH, U.v. 20.2.2014 - 22 BV 13.1909 - NJW 2014, 2375; VG Gelsenkirchen, U.v. 16.7.1997 - 7 K 6749/96 - GewArch 1997, 415; Mischner, Wirtschaft und Verwaltung 2014, 222; Metzner, GastG, 6. Aufl. 2002, § 4 Rn. 125 f).

  • VG Arnsberg, 04.05.2016 - 1 L 1671/15

    Versagung der Prozesskostenhilfe (PKH) mangels hinreichender Erfolgsaussicht

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 23. April 2015 - 4 A 955/13 -, juris, Rdnr. 13 ff.; VG Arnsberg, Urteil vom 6. März 2011 - 1 K 2801/11 -, juris, Rdnr. 27 ff. m. w. Nachw.; Heß, in: Friauf (Hrsg.), Kommentar zur Gewerbeordnung - GewO, Loseblattsammlung (Stand: März 2016), Bd. 2, § 35 Rdnr. 177, 191a und 383 f.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.11.2016 - 4 A 880/14

    Feststellung der gewerberechtlichen Unzuverlässigkeit eines Gwerbetreibenden;

    vgl. Bay.VGH, Beschluss vom 6.4.2016 - 22 ZB 16.366 -, juris, Rn. 20; OVG NRW, Beschlüsse vom 23.4.2015 - 4 A 955/13 -, NWVBl 2015, 394 = juris, Rn. 13 ff., und vom 22.2.2011 - 4 B 215/11 -, juris, Rn. 5.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 29.08.2016 - 4 A 1250/16

    Gewährung der Wiedereinsetzung in den vorigen Stand; Prozesskostenhilfe aufgrund

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 23.4.2015 - 4 A 955/13 -, NJW 2015, 3387 = juris, Rn. 18; Seibert, in: Sodan/Ziekow (Hrsg.), VwGO, 4. Aufl. 2014, § 124 Rn. 100, § 124a Rn. 111 f., 196, jew. m. w. N.
  • VG Trier, 24.01.2020 - 2 L 4958/19

    Gewerbeuntersagung - hier: Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO

    Maßgeblich ist allein das Verhalten des Gewerbetreibenden (OVG NRW, Beschluss vom 23. April 2015 - 4 A 955/13 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht