Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 23.05.1997 - 7 A 5844/95   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,11923
OVG Nordrhein-Westfalen, 23.05.1997 - 7 A 5844/95 (https://dejure.org/1997,11923)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 23.05.1997 - 7 A 5844/95 (https://dejure.org/1997,11923)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 23. Mai 1997 - 7 A 5844/95 (https://dejure.org/1997,11923)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,11923) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Verfahrensgang

  • VG Arnsberg - 4 K 6090/94
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.05.1997 - 7 A 5844/95
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.04.1997 - 7a D 127/94
    Hinsichtlich der weiteren Einzelheiten des Sachverhalts und des Vorbringens der Beteiligten wird auf den Inhalt der Gerichtsakte, der von der Antragsgegnerin vorgelegten Aufstellungsvorgänge, des von der Antragstellerin vorgelegten Gutachtens sowie der Gerichtsakte 7 A 5844/95 nebst der in jenem Verfahren beigezogenen Unterlagen ergänzend Bezug genommen.

    Dies folgt schon daraus, daß die im Verfahren 7 A 5844/95 streitbefangene Bauvoranfrage für die Umnutzung der im westlichen Planbereich befindlichen Lagerhalle und des - zu erweiternden - ehemaligen Speditionsbüros zu Handelsgeschäften, für deren Beurteilung der rechtliche Charakter der hier in Rede stehenden Fläche von maßgeblicher Bedeutung ist, beim Satzungsbeschluß über den hier strittigen Bebauungsplans bereits gestellt war.

    Insoweit ist, wie das umfangreiche dem Senat vorliegende Lichtbildmaterial deutlich erkennen läßt und durch den Eindruck von der Örtlichkeit, den der Berichterstatter des Senats anläßlich seiner im Verfahren 7 A 5844/95 durchgeführten Ortsbesichtigung gewonnen und auch dem Normenkontrollsenat vermittelt hat, bestätigt wird, die bestehende Zufahrtssituation zum Gelände der Antragstellerin insbesondere im Bereich der Einmündung der von-M. -Straße in die C. straße unbefriedigend und kann durchaus - wie auf Seite 12 der Planbegründung ausgeführt - als "Gefahrenpunkt" qualifiziert werden.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.12.1997 - 7 A 6271/95

    Vorrang der Fachplanung; Erteilung eines Vorbescheids; Errichtung einer

    Vgl. OVG NW, Urteil vom 23. Mai 1997 - 7 A 5844/95 -.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht